mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Hompagedesignstümper braucht Nachhilfe


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich kann das mehr oder weniger gut, was andere auch können, 
Internetseiten zusammenbasteln. Die technischen Sachen sind nicht das 
Problem, nur bin ich im Grafischen nicht sehr erfolgreich.
Es ist nicht so dass ich keine Ideen hätte, auch auf Gimp oder Photoshop 
habe ich Zugriff. Mir fehlt jedoch das Wissen um Buttons oder 
Hintergründe im Kopf der Seite schön zu gestalten. Ich benutze auch 
öfter einfach Paint und versuche es dann zu verbessern.

Kann mir jemand Webseiten oder Literatur nennen, mit deren Hilfe ich 
mich fortbilden könnte?

Herzlichste Grüße

Harald

Autor: Flo G. (phlo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nuja, Design ist entgegen der Annahme vieler Hobbymediengestalter schon 
ein recht umfangreiches und teilweise auch trockenes Thema mit großen 
Anteilen Psychologie etc., welches je nach Intensität mit der du dich 
damit beschäftigen willst doch auch einen erheblichen Lernaufwand mit 
sich bringt...
Ich selbst habs teilweise studiert, daher hier mal eine Liste was mir im 
Studium so an Literatur zu dem Thema verkommen ist, falls du nur 
"oberflächlicher" (nicht abwertend gemeint) an das Thema herangehen 
willst sind evtl. andere Bücher auch besser geeignet:

* Dahm, Markus [2006]: Grundlagen der Mensch-Computer-Interaktion. 
Pearson, München.
* Andrews, Keith [2006]: Human-Computer Interaction. Vorlesungsskript 
(TU Graz): http://courses.iicm.edu/hci bzw. 
http://courses.iicm.edu/hci/hci.pdf
* Lidwell, William [2003]: Universal principles of Design. Rockport, 
Gloucester, MA.
* Raskin, Jef [2001]: Das intelligente Interface. Addison-Wesley, 
München.

* Aicher, Otl & Martin Krampen: Zeichensysteme der visuellen 
Kommunikation, Stgt 1977
* Bonsiepe, Gui: Interface. Design neu begreifen, Mannheim 1996
* Frutiger, Adrian: Der Mensch und seine Zeichen, Paris 1978
* Hofmann, Armin: Methodik der Form und Bildgestaltung, Niederteufen 
1965
* Kapitzki, Herbert W.: Programmiertes Gestalten, Karlsruhe 1980

Da wäre dann von Schriftsatz über fotografische Bildgestaltung bis hin 
zu Interfacepsychologie von allem etwas dabei. Inbesondere die Werke 
eines Aichers oder Frutigers sind heute überall anzutreffen und dennoch 
sehr innovativ. Was mir aber dabei auch immer extrem hilfreich war: Such 
Dir Designs die dich ansprechen, die du als professionell empfindest und 
ANALYSIERE diese (nicht einfach nur nachmachen), und versuch dann auf 
dieser Basis ein Design zu entwerfen was die selben Stilmittel einsetzt 
aber anders aussieht...

Ach ja, und versuche Photoshop zu beherrschen (auch hier gibts zig gute 
Bücher und Tutorials, das Galileo OpenBook dazu taugt auch ganz gut), so 
dass du kein Paint mehr benutzen musst...das sehe ich als essentielle 
Vorbedingung an, so wie du normalerweise auch zuerst mit einem Lötkolben 
umgehen können musst um Elektroniker zu werden...

Grüße,
F. Geiselhart

Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theorie schön und gut, einfacher ist, wenn man es einfach im Gefühl hat 
und einschätzen kann, ob nun diese oder diese Farb- und Formkombi 
aufdringlich oder angenehm ist.

Sowas umzusetzen steht auf einem andere Blatt.
Ich empfehle den halbwegs stolperfreien Umgang mit Photoshop und 
Illustrator zu erlernen. Bin der Meinung insbesondere beispielsweise bei 
der Erstellung von Rahmen etc. hat ein Vektorgrafikprogramm 
(Illustrator) gegenüber einer Bildbearbeitung die Nase vorn.

Autor: grafikfan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit INKSCAPE (Vektorgrafik) und THE GIMP (Bildbearbeitung) kann man 
praktisch alles machen, und das kostenlos und auf vielen OS.

wieso paint wenn du gimp hast?

openclipart hat viele vektorgrafiken, auch für buttons (trendy ist/war 
ein glänzender effekt) wird es vorlagen geben.

ansonsten gibt es viele templates (für cms), aber auch farbpaletten 
(z.b. bei colourlovers).

fotos bei fotocase, stock.xchng, yotophoto

schriftarten typophile, dafont

viele webdesign blogs und beiträge z.b. kottke.org, alistapart ...

aber wenn dir auffällt, dass es nicht richtig klappt, lässt sich das 
vielleicht trainieren. viel erfolg!

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ist ja was zusammengekommen. Danke sehr an Geiselhart, Chris und 
grafikfan.
Verläufe sind doch auch gerade Trend. Schön wirkt das schon. Ich arbeite 
mit paint, weil ich das kann, wenn es da was zu können gibt. Die Buttons 
sind aber eben nie antialized, deswegen muss ich ja nachbessern um das 
Ganze rund zu machen, ebenfalls brauche ich später Farbverläufe. Und für 
das richtige Format wie gif oder besser png mit minimaler 
Speichernutzung reicht paint ja auch nicht.

svg gefällt mir momentan sehr. Ich überlege, ob ich mich nicht ebenfalls 
damit näher beschäftige.

Autor: Flo G. (phlo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gehen wir die Sache mal etwas weniger theoretisch an, so wie ich das 
interpretiere ist dir weniger an theoretischem fundierten Designwissen 
gelegen als an HowTo, daher mal hier folgenden Link als Anleitungs- und 
Inspirationsquelle:

http://www.drweb.de/weblog/weblog/?p=780

Dort sind zu so ziemlich allen aktuellen Web-Designs (und 
Designverbrechen :-) ), also Buttons, Schriftzüge, etc. Tutorials 
vorhanden. GIMP oder Photoshop (und etwas Übung darin) ist allerdings 
dabei schon quasi unverzichtbar...Aber die Tutorials sind dort dafür 
meistens ziemlich fundiert und die Ergebnisse recht gut.

Viel Spaß damit,
Grüße,
Flo

Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, jetzt verstehen wir uns :)

Das ist wirklich ein kleiner Schatz diese Seite.

vielen lieben Dank

Harald

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald wrote:
> Ich glaube, jetzt verstehen wir uns :)
>
> Das ist wirklich ein kleiner Schatz diese Seite.
>
> vielen lieben Dank
>
> Harald

Schließe mich den warmen Worten meines Vorredners an...

Autor: Flo G. (phlo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Freut mich geholfen zu haben. Meiner Meinung ist der Dr.Web-Weblog 
sowieso fast Pflichtlektüre wenn man professionell oder zumindest 
desöfteren aktuelle, sich gut vermarktende Homepages bauen muss...also 
ruhig auch mal die anderen Teile der Site besuchen ;-)

Grüße,
Flo

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.