mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik NE555 - IR-Sender


Autor: twice_rock (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • ir.zip (28,6 KB, 321 Downloads)

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich bastele gerade an einer Modulationschaltungen für einen IR-Sender.
Ein anliegendes Signal soll mit einem NE555-Timer auf 36kHz moduliert
werden. Die Schaltung habe ich irgendwo schon ein paar mal im Internet
gefunden und daher nachgebaut. Nur irgendwie funktioniert das ganze
nicht so, wie ich mir das vorgestellt habe. Zwar erzeugt der Timer ein
Rechtecksignal mit 36kHz, aber die High- und Lowzeiten sind nicht
gleich. Bei 36kHz beträgt die Highzeit 17,5µS und die Lowzeit 10µS.
Gemessen habe ich das mit einem Oszilloskop. Die Highzeit ist also um
dreiviertel länger als die Lowzeit. Wie kann ich das beheben? Ausserdem
ist das Signal, wenn ich es an der LED messe kein Rechtecksignal mehr.
Es sieht irgendwie seltsam verformt aus. Hat aber noch die gleiche
Frequenz. Wie krieg ich es nun hin, das die High- und Lowzeit gleich
groß sind? So wie es im Moment läuft spricht nämlich der Demodulator
(TSOP1736) nicht auf das Signal an. Um das zu testen habe ich einfach
an den Ausgang des TSOP1736 einen Transistor (BC635) mit einer LED
angeschlossen. Der TSOP1736 ist Low-Aktiv. Also müsste die LED ja
ausgehen, wenn der TSOP1736 ein Signal registriert. Tut er aber nicht.
Ich hab auch schonmal diverse Fernbedienungen ausprobiert. Da hat sich
aber auch nichts getan. OK, kann natürlich sein, dass die
Fernbedienungen nicht mit 36kHz moduliert sind, oder die Signale zu
kurz sind, so dass man dass an der LED nicht erkennen kann. Ich hab die
beiden Schaltungen mal in den Anhang gepackt. Dann könnte das ja
vielleicht mal jemand überprüfen.
Danke im Vorraus, twice_rock.

Autor: Andreas Buhr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass High- und Low-Zeiten unterschiedlich sind ist typisch für den
555er. Schau mal im Datenblatt, da ist beschrieben, wie die Zeiten von
den Widerständen und dem Kondensator abhängen.

Der Ausgang vom TSOP ist sehr schwach. Du kannst nicht davon ausgehen,
dass er stabil, zuverlässig und schnell auf GND geht. schau mal, ob der
tsop vielleicht auf 0,7V oder so runtergeht. Als Abhilfe kannst du eine
Diode zwischen den Transistor und GND schalten, für den
Spannungsabfall.

Ich hatte das mal mit dem PNP aufgebaut, also andersrum, und das hat
erst mit einer Diode zwischen dem Transistor und VCC zuverlässig
funkioniert.

Andreas

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo twice,

das die high und low zeiten bei dir verschieden sind kann ich dir
erklären:

Der Kondensator wird in deiner Schaltung über den 1K, 1k2 und das Poti
aufgeladen.

Entladen wird er aber nur über das Poti und den 1k2 Widerstand.

Somit ist ersichtlich warum du ein verschiedene high und low zeiten
hast.

als abhilfe könntest du den 1k Widerstand kleiner machen und den 1k2
Widerstand dementsprechend grösser.

gruss christian

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Danke für eure Antworten. Um wieviel müsste ich 1K kleiner bzw. 1K2
größer machen?

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder mal anders: müssen die high- und lowzeiten überhaupt gleich sein,
damit das ganze zusammen mit dem tsop1736 funktioniert? oder ist dem
das relativ egal? Ich werd das gleich erstmal mit der diode testen.
danke, twice.

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie soll ich die Diode genau anschließen? Ich habe sie an die Basis des
Transistors und an GND angeschlossen. Durchlass nach GND. Aber dann
wurde der TSOP1736 auf einmal ziemlich heiss und der Spannungsregler
auch. Da hab ichs lieber gelassen. Muss ich eigentlich einen
Basiswiderstand mit einbauen?
Danke, twice.

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich hab gerade gemerkt, dass ich beim TSOP1736 Vs und Output vertauscht
hatte. Allerdings funktionierts jetzt immer noch nicht. Meint ihr, der
könnte dadurch kaputtgegangen sein?
Grüße, twice.

Autor: thkais (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich noch richtig erinnere, hat der TSOP einen OC-Ausgang. Man
braucht einen Pull-Up, er kann den Ausgang nur auf Masse ziehen.

Autor: Andreas Buhr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Diode hast Du falsch verstanden. Die soll zwischen den
Emitter und GND, um den Emitter auf ein Potential von 0,7V zu heben.
Dann ist der Transistor schon zu, wenn der TSOP 0,7V Ausgangsspannung
liefert. Bei Deiner aktuellen Schaltung ist der Transistor bei 0,7V vom
TSOP offen (genauso wie bei 5V Ausgangsspannung).

Ich denke, dass die high- und low-Zeiten nicht genau gleich sein
müssen.

Und natürlich könnte Dein TSOP jetzt kaputt sein.

Schließ doch statt des LEDs mal Dein OSZI an den TSOP an, da siehst Du
genau, was rauskommt.

Grüße

Andreas

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit pull-up tut sich auch nichts. ich glaube mittlerweile, dass mein
tsop kaputt ist.

Autor: Andreas Buhr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann kauf Dir nächstes mal nen 1738er, der reagiert auf die meisten
Fernbedienungen. Da kannst Du gut testen.

Andreas

Autor: twice_rock (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für den Tipp!

MfG, twice.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob 1736 oder 1738 ist egal, die sind sehr breitbandig.

Aber da ist ne AGC (Automatic Gain Control) drin, d.h. die reagieren
wohl nur auf kurze Impulspakete und nicht auf Dauermodulation.

Ich habe zum Test eine LED über 1kOhm gegen VCC angeschlossen.
Am besten mit einer FB testen.


Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.