mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Anode bei Warmwasserkessel


Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wir haben bei unserer Heizungsanlage den bisherigen Warmwasserkessel mit 
Anode gegen einen kleineren ohne Anode ausgetauscht. Jetzt bringt die 
Heizungsanlage leider die Fehlermeldung, dass die Anode defekt wäre.
Kann man die durch z.B. einen Widerstand ersetzen?
Ich habe gelesen dass da ein Strom von 1 mA fließen muss. Aber welche 
Spannung liegt denn an der Anode an? (Höhe, Gleich/Wechselspannung,...)
Weiß da vielleicht jemand mehr?
Besten Dank schonmal
Werner

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sage mir Deinen Namen und ich sage Dir , wie du heisst ....

Im Ernst: Ohne irgend eine Information was Du da für ein Gerät hast, 
kann niemand eine Aussage machen. Also her mit Hersteller, Fabrikat, 
Foto .....

Die meisten WW-Boiler haben eine passive Magnesium-Opferanode. 
Alternativ ist auch eine teurere Fremdstromanode möglich. Beides scheint 
hier nicht der Fall zu sein.

Bei einer einfachen Überwachung kannst Du einfach mit dem Multimeter mal 
messen, was für eine Spannung anliegt. Danach kannst Du einen Widerstand 
oder Poti auswählen, der in etwa passt.

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vermutlich lässt sich an der Regelung per Parameter die 
Anodenüberwachung ein- und ausschalten. Näheres siehe Handbuch.

Oliver

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey, das geht ja schnell hier.
Das mit der passiven Opferanode hört sich gut an. Ich meine, dass ich 
sowas schonmal gehört habe. Die Anlage steht bei meinen Eltern, deshalb 
muss ich erst nachfragen, welcher Typ das ist.

Auf die Idee mit dem Handbuch bin ich auch schon gekommen, leider haben 
wir keins mehr.

Autor: bereits fort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du den Herrsteller und den Typ kennst, findest du auch ein Handbuch 
im Inet ;-)

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, den Typ kenn ich jetzt

Es handelt sich um eine
 Buderus
 Bauart 124-20
 Jahr 1991
 Typ BAE 124/LN-G

Ne Anleitung hab ich bisher noch nicht gefunden. Ich hab Buderus aber ne 
Mail geschickt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.