mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche Datenblatt LCD 128240A LED


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin in meiner Elektroniksammlung auf ein älteres Grafik-LCD (240x128 
Pixel) gestossen, welches ich vor ein paar Jahren bei Reichelt als "LCD 
128240A LED" bestellt hab. Leider finde ich kein Datenblatt mehr dazu. 
Vielleicht ja kann mir ja einer von euch weiterhelfen. Die Leiterplatte 
ist 144x104mm groß und verbaut ist ein T6963C.

Gruß
Sebastian

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier noch die Rückseite

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal für deine Bemühungen!
Leider passt das Datenblatt nicht wirklich zu meinem LCD. Im Schaltplan 
sind andere ICs zu sehen und die Pins am unteren Rand stimmen auch nicht 
mit meinen überein.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn ein T6963C drauf ist, zieh dir dessen Datenblatt, nimm Dein 
Multimeter und prüfe die Zuordnung zu Daten- und Steuerleitungen mit dem 
Durchgangsprüfer aus. Betriebsspannung ist so auch gleich geklärt, die 
ist auch von den Pins des Displayrams gut zu prüfen.
Übrig bleit Vee, die ist meist irgendwo auf den erstens Anschlüssen, 
Größenordnung bei dieser Displaygröße -9...-17V.

Dann eben benutzen.

Günstig für solche Übungen sind Multimeter, die für Durchgangsprüfung 
einen eigenen Komaparator haben und sofort piepen. Die Teile, die die 
Widerstandsanzeige dazu benutzen, nerven durch die Wartezeit...

PS: bevor es Diskussionen gibt: die Spannungen und Ströme heute üblicher 
Multimeter liegen so, daß man damit kein IC abschießt, zumindest ist mir 
das nie passiert und ich prüfe im Zweifel meine Schaltungen immer so auf 
Kurzschluß/Durchgang.

PPS: wenn da noch 7660 oder ähnliche Ladungspumpen drauf sind, erzeugt 
es Vee selbst, die taucht dann auf einem der Anschlüsse auf, wenn die 5V 
anliegen.

Etwas Vorsicht, die 5V nicht lange anliegen lassen, wenn -Vee nicht 
angeschlossen ist, daß mag ein LCD garnicht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. wrote:

> Etwas Vorsicht, die 5V nicht lange anliegen lassen, wenn -Vee nicht
> angeschlossen ist, daß mag ein LCD garnicht.

Das stimmt nicht.
Die 5V kann man solange anlegen wie man will. Nur umgekehrt sollte man 
das nicht machen, dann dann geht das LCD ziemlich sicher kaputt.
Also Vee nur anlegen, wenn die 5V da sind.

Autor: Link (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab jetzt mal mit dem Datenblatt vom T6963C die Pins durchgepiept. 
Die Belegung stimmt mit der aus den Datenblätter des EW24D30 überein. 
Nur bei VO und VEE bin ich mir nicht sicher. Da weiß ich nicht so 
wirklich wo ich suchen soll. Die Ladungspumpe als IC kann ich leider 
nicht finden. Wird wahrscheinlich mit den OPV (LA6324N) und dem Zähler 
(74HC390D) realisiert. Wenn ich an VDD +5V anlege müsste sich doch VO 
durch eine negative Spannung zu erkennen geben. Seh ich das richtig?

Gruß
Sebastian

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian wrote:
> Die Ladungspumpe als IC kann ich leider nicht finden.

Vermutlich deshalb weil keine drauf ist.

> Wird wahrscheinlich mit den OPV (LA6324N)

Der macht die Teilspannungen. Dessen V- Anschluss sollte an die 
Anschlussleiste gehen. Dies ist der Vee Pin.

> und dem Zähler (74HC390D) realisiert.

Der ist für die n-line Inversion zuständig.

Wenn die Anschlussbelegung zum EW24D30 passt, dann würde ich es einfach 
mal ausprobieren: 5V dran und an Vee etwa -5V bis -10V anlegen, dann 
sollte sich auf dem LCD etwas tun wenn man die Spannung verändert. Zum 
Schutz am besten einen Widerstand in die Vee Leitung legen (z.B. 100 
Ohm).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.