mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home neuer Mikrocontroller für alte SPS ?


Autor: Neumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ältere SPS, die nicht mehr aktuell sind ,
kosten auch zum Teil gebraucht recht wenig.
Ist es möglich in so eine  ältere SPS einen neuen
Mikrocontroller zB. eine AVR einzubauen ?
Hat sich schon mal jemand damit beschäftigt ?
Weicher Controller steckt in einer S7-200 der alten Serie 21x ?

Warum das ganze :
Weil folgendes alles schon vorhanden wäre :
Gehäuse,
Netzteil
Eingangsschutzbeschaltung
Ausgangstreiber / Relais

nur ein Schaltplan fehlt leider....

Ist nur mal so ein Gedanke, müsst mich ja nicht gleich ganz zerreißen 
....

Gruß

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergiss es. Die SPS Hersteller sind ja nicht dumm, meinst du jemand 
würde eine neue CPU kaufen wenn man den Controller einfach so erzetzen 
könnte?

Autor: Neumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Roland

Es geht nicht darum der SPS   ein  Update zu verpassen ,
sondern nur die Ein /Ausgabe  Hardware als Basis zu verwenden
und den Mikrocontroller (AVR) direkt zu Programmen ohne
Step 5 7 sondern in  ASM  oder C  oder Basic

Das man das Ding nicht aufschraubt und die CPU rauszieht und ein Mega644 
reinstecken kann ist schon klar ,
aber mit etwas Lötarbeit sollte das doch möglich sein .

Autor: 3349 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist aber auch nicht speziell schwierig einen AVR mit der Peripherie 
zu versehen die eine SPS ausmacht.

Autor: Neumacher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch das ist sicher richtig ,aber:
- dem ganzen dann auch ein schönes Gehäuse zu verpassen
- die Ein / Ausgänge so zu gestalten das man sie mit ruhigem Gewissen
(ich sage nicht mit Zulassung) auch an Netzspannung betreiben kann

ist zum Preis einer alten SPS nicht so einfach zu schaffen oder ?

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ist es nicht, eine alte SPS kostet fast nichts.

Autor: Horst Winter (horst25)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nimmst du nicht einfach ne alte SPS und verwendest das Teil wie 
sie ist. Das dürfte für die meisten privaten Anwendungen dicke 
ausreichen.

Autor: hein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aloa,

angeregt von Neumachers Idee habe ich mal eine Möller PS4-341-MM1 
aufgemacht und geguckt was drinne so los ist. Als erstes Sprang mir 
natürlich der riesige Chip mit dem Großen aufdruck SIEMENS entgegen. Ein 
16-Bit-Controller. Ansonsten ein bisschen RAM ein bisschen Logik sowie 
ein Netzteil und natürlich die Ein- und Ausgänge. Das Ausrüsten dieser 
SPS mit einen eigenen uC dürfte sich als sehr fummelig herausstellen, 
dennalles ist auf 2 großen Platinen Untergebracht und somit sind die 
einzelnen E&A nicht einfach mit einem Steckverbinder zu erreichen 
sondern sind nur als Leiterbahn aufgedruckt. Somit fällt diese SPS als 
Kandidat schonmal weg.

Anderer Vorschlag: Mittlerweile sind ASI Module günstig in der Bucht zu 
haben. Die notwendige Dokumentation des Busses sollte eigentlich sehr 
leicht zu finden sein.

mfg Hein

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.