mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was kostet eigentlich der Unterhalt von Behörden?


Autor: tombaer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Kann man irgendwo abfragen, wieviel der Unterhalt von Behörden kostet?

Oder andersrum ein (vielleicht total naives) Beispiel:
Wenn man die Arbeitsvermittlung komplett privatisieren würde und jedem 
der keine Arbeit hat (egal aus welchen Gründen) automatisch, unbefristet 
und ohne jede Bedingung aus der Staatskasse ein minimales 
Arbeitslosengeld überweisen würde, wie würde dann die Bilanz ausschauen?

also:

Arbeitsamt und Satelliten-Behörden vergeben Jobs und gestaffeltes 
Arbeitslosengeld, Hartz4 und was auch immer

verglichen mit

kein Arbeitsamt aber minimales Arbeitslosengeld an alle, die keine 
Arbeit haben (wollen)?

Gibt es hierzu eventuell bereits Vergleiche?

Freue mich für jede Antwort.

Gruß Tom

Autor: Jorge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du dem Staat Geld gibst ist es weg. Also kann man deine Frage nicht 
beantworten. Es gelten die Parkinson'schen Gesetze:

Also zuerst gab es das Finanzamt und dann in Folge
- Bürgeramt
- Meldeamt
- Gesundheitsamt
- Vermögensamt
- Bauamt
- Kloamt
- Fülleramt
- Stempelkissenamt
- Amtamtamt


hehe

Autor: Christian Aurich (cau) Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sie dir mal die Berechnungsbeispiele in dem Archiv der Mailingliste hier 
an:

http://listi.jpberlin.de/mailman/listinfo/debatte-...
leider muss man sich dazu anmelden.

Dein Ansatz ist dem Grundeinkommen schon sehr nahe. Weitere Infos auf 
www.grundeinkommen.info

viele Grüße
Christian Aurich

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tombaer wrote:
> Oder andersrum ein (vielleicht total naives) Beispiel:
> Wenn man die Arbeitsvermittlung komplett privatisieren würde und jedem
> der keine Arbeit hat (egal aus welchen Gründen) automatisch, unbefristet
> und ohne jede Bedingung aus der Staatskasse ein minimales
> Arbeitslosengeld überweisen würde, wie würde dann die Bilanz ausschauen?

Die Idee ist nicht völlig abwegig und vor allem sehr menschenfreundlich.

Allerdings verkennst du, daß die 'Arbeitsagenturen' nicht zum Wohle der 
Arbeitslosen eingerichtet wurden, sondern Teil eines völlig 
willkürlichen Repressionsapparates gegen einen nicht unerheblichen Teil 
der Bevölkerung darstellen und eine Bedrohung für alle, die nicht völlig 
ausschließen können, selbst irgendwann einmal in so eine elende Lage zu 
kommen.

Ich behaupte, daß die Kosten dafür von den Strategen etwa so 
eingeschätzt werden, wie die für Polizei, Geheimdienste und Wehrmacht. 
Wenn sie die effizienter machen können, dann tun sie das natürlich - nur 
wer sich von so einer Effizienerhöhung erhofft, daß dann mehr Geld da 
wäre, das sinnvoller eingesetzt werden kann, der hat die Rechnung ohne 
den Wirt gemacht. Dafür werden dann Dinge angeschafft, die der 
Bevölkerung auch nichts nützten: Kampfflugzeuge, Panzer oder 
Transrapidverbindungen zwischen den Ministerien...

Autor: Anderer Bürger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu hat nur leider insofern recht, als dass die Realität leider 
eher noch schlimmer ist !

Kein Kabarett kann den Zynismus der Wirklichkeit auch nur annähernd 
erreichen !

Da freut sich z.B. unsere Perle der Uckermark, während der 
Hannover-Messe, unbändig wie ein Säugling, der soeben das Krabbeln 
gelernt hat, über die Rekordumsätze von VW in China.
Es war gar nicht lange her, da hatte noch dieselbe, auf Volkes Wohl 
vereidigte Kanzler-Darstellerin, ihre naturwissenschaftliche 
Fachkompetenz brutalstmöglich in die Waagschale werfend, an die 
"freiwillige Selbstkontrolle" der Autohersteller appelliert, die 
Produktion doch auf sparsamere Blech-Dinosaurier umzustellen, damit das 
Öl wenigstens noch für 30 Jahre ausreiche ...

Autor: chilipower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>der keine Arbeit hat (egal aus welchen Gründen) automatisch, unbefristet
>und ohne jede Bedingung aus der Staatskasse ein minimales
>Arbeitslosengeld überweisen würde, wie würde dann die Bilanz ausschauen?

das steht z.B. hier.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bedingungsloses_Grundeinkommen

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es tatsächlich 420 Euro negative Einkommensteuer in B-W? Das würde 
ja heißen dass kein Student mehr BAFÖG braucht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast wrote:
> Gibt es tatsächlich 420 Euro negative Einkommensteuer in B-W?

Nein.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu wrote:

> Die Idee ist nicht völlig abwegig und vor allem sehr menschenfreundlich.

Menschenfreundlicher wäre es trotzdem noch, diese Leute irgendwie in
ein Team (Kollektiv, was auch immer) zu integrieren.  Du willst schon
jeden Tag noch was anderes sehen als deine eigenen vier Wände, sonst
drehst du über kurz oder lang durch.

Aber sinnvoller, als irgendwelche Anstalten zu finanzieren, wäre es
allemal.  Verzeihung, Agenturen.  Oder waren's Ämter?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch wrote:
> Menschenfreundlicher wäre es trotzdem noch, diese Leute irgendwie in
> ein Team (Kollektiv, was auch immer) zu integrieren.  Du willst schon
> jeden Tag noch was anderes sehen als deine eigenen vier Wände, sonst
> drehst du über kurz oder lang durch.

Tja, Jörg, was meinst du wohl, warum nach nun bald 20 Jahren seit ihrem 
Untergang immer noch fieberhaft am Bild eines unmenschlichen 
Terrorregimes DDR gearbeitet wird?

Autor: Anderer Bürger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für EINEN Zweck jedenfalls wird die "DDR" bis auf weiteres, vielleicht 
noch 100 Jahre lang, taugen:

Als Sündenbock für das, was jetzt und hier alles schiefläuft:

"Man sieht ja, was der Sozialismus drüben alles angerichtet hat" ...

( Die negative Gesinnung der Ostler übertrug sich sogar auf Leute, die 
1990 noch gar nicht geboren waren, sowie auf jene, die nach der sog. 
"Wiedervereinigung" von West nach Ost emigrierten, wahrscheinlich durch 
transzendente Sozi-Gene ? )

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.