mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Notebook streikt


Autor: Elmar S. (elmarst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
hab ein Problem mit meinem Notebook und hoffe auf Hilfe.
Problem: beim Einschalten leuchten einige Lämpchen wie immer
         Lüfter läuft an
         keine weiteren Aktivitäten (kein Bild, keine Geräusche,...)
Techn. Daten:
Fujitsu Siemens Amilo D1840
intel Pentium 4 3.00 GHz

Bis jetzt hab ich vermutet, dass der Prozessor eingegangen ist, desshalb 
hab ich ihn mal ausgebaut und jetzt vor mir liegen.
folgende Daten sind darauf zu finden:

INTEL PENTIUM 4
3 GHZ/512/800
SL6WK MALAY
L336A725
M338A405
1888

Hab auch mal mit diesen Daten im Internet nach Vergleichbarem gesucht, 
aber nie exakt diesen Prozessor gefunden. Da ich kein Computerspezi bin, 
meine vielleicht dumme Frage, ob auch Prozessoren mit leicht anderen 
Daten (zb: 3.06 GHZ und 533 MHz) gehen würden?
Außerdem wäre ich auch für ander mögliche Fehlerquellen sehr dankbar.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwierig...könnte auch der RAM sein. Evtl. mal einen anderen 
reinstecken?

Autor: e8ay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Elmar S. (elmarst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jupp,
da hab ich leider keinen exakt gleichen.
im "kaputten" notebook sind 2x 256MB/DDR/266/CL2 verbaut.
hab auch ein Ramteil mit 1GB und 555 MHz.

kann ich den schnelleren ausprobieren?
Wie gesagtb bin ich leider kein Experte.

Autor: Elmar S. (elmarst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo nochmal,
um nochmal zum prozessor zu kommen,
würde der auf
http://www.solo-entertainment.de/product_info.php?...
eventuell funktionieren?

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal einen der Riegel raus, wenn geht dann gut. Ansonsten setzen den 
anderen mal ein und den ersten wieder raus, wenn nicht geht :(

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Prozessor würde ich momentan eher ausschließen. Wie Jupp schon 
erwähnte, würde auch ich eher auf das Ram tippen.

Ich hab vor einigen Jahren mal ein paar Euro nebenbei verdient, indem 
ich auf Ebay defekte Notebooks mit diesem Fehlersymptom aufgekauft, die 
(onboard-) RAMs nachgelötet und (mit Gewinn) wieder verkauft habe.

Gruß,
Magnetus

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bis jetzt hab ich vermutet, dass der Prozessor eingegangen ist, desshalb
> hab ich ihn mal ausgebaut und jetzt vor mir liegen.

Wie hast Du das denn geschafft, die sind doch normalerweise als BGA fest 
verloetet? Mach mal nen Bild von dem Prozessor (ober- und Unterseite)?

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Wie hast Du das denn geschafft, die sind doch normalerweise als BGA fest
> verloetet? Mach mal nen Bild von dem Prozessor (ober- und Unterseite)?

"Vernünftige" Notebooks haben gesockelte CPUs ;)

Gruß,
Magnetus

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jau aber was is heute schon noch vernuenftig? ;)

Autor: Magnus Müller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael G. wrote:
> Jau aber was is heute schon noch vernuenftig? ;)

Mein Notebook ;)

Autor: Condi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netter Versuch.

Bau alles zusammen und probiere mal ob es am RAM liegt. Die CPU geht 
ausgesprochen selten kaputt.

Falls das mit dem Ram nicht funktioniert, dann verdrehe mal das Notebook 
bzw. bieges es leicht.

Autor: Fehlerfindender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem wäre ich auch für ander mögliche Fehlerquellen sehr dankbar.

Ich habe eine eindeutige Analysemethode:

Lass den Laptop aus 2m Höhe auf einen Steinfußboden fallen.

Wenn er jetzt wieder funktioniert, ist das Problem behoben.
Wenn er noch immer nicht funktioniert, ist das Display gebrochen. Damit 
weißt du jetzt, was zu reparieren ist.

Autor: Elmar S. (elmarst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo an alle,
vielen Dank für alle Tipps und Beiträge.
Habe den Rat befolgt und einfach die beiden Ramsteine vertauscht und 
siehe da er läuft wieder tadellos.
Ich kann es mir zwar nicht erklären, aber offensichtlich haben sich die 
Steine irgendwie gelöst.
Ich beiss mir jetzt natürlich ein wenig in den Hintern, das ich gleich 
den halben Laptop zerlegt hab, anstatt zuerst diese "einfache" Variante 
zu versuchen.
Nochmals vielen Dank an alle Beiträge.

Autor: Oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz nebenbei zur Statistik:
Bei ca. 100 neuen Dimms hatte ich eine Niete und bei Notebook-Riegeln 
eine Hand voll Nieten. Damit liegt der Fall von oben voll in der 
Statistik.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte mit dem Hersteller der Speichermodule zu tun haben. Der Markt 
ist voll mit Kram von obskuren 3rd-Party-Assemblierern, echte 
Speichermodule von echten Speicherherstellern sind hingegen selten.

Bei den 3rd-Party-Assemblierern würde ich allenfalls Kingston und Viking 
trauen, alle anderen vermeide ich.
Echte Speicherhersteller sind Infineon/Qimonda, Samsung, Micron und 
Nanya. Mag noch ein paar wenige mehr geben.
Sowas wie Geil, Corsair, MDT, Mushkin etc. würde ich nicht mit einer 
Zange anfassen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.