mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Störgeräusche entfiltern??


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,
ich bin neu hier und habe nur eine kurze Frage.
Ich habe mein Navi mittels Kassetten Adapter an das orig. Radio meines 
Mazdas angeschlossen. Doch dieser Adapter hat so ein Surren als 
Störgeräusch. Kann man da vielleicht einen Filter dazwischenhängen der 
das Surren entfernt. Hätte mir so mit Kondensator und Widerstand 
gedacht. Bin aber in Punkto Elektronik nicht so gut drauf. Kann mir da 
vielleicht jemand einen Tipp geben?

Danke Vielmals
Chris

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, die Ursache für das Surren ist ein rein mechanisches vom 
Kassettenlaufwerk. Vielleicht liegt der Tonkopf auch nicht richtig auf, 
so dass das noch viel empfindlicher gegen mechanische Vibrationen wird.

Filtern, und zwar ohne zusätzliche Stromversorgung wird schwierig, da 
"Surren" ein oberwellenreiches Geräusch ist. Das sollte man erst 
angehen, wenn man die Ursache nicht beseitigen kann.

Ach ja, hast Du zum Vergleich einen anderen Kassettenadapter?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Ist das Surren konstant oder drehzahlabhängig?
2. Ist das Surren weg mit einem rein batteriebetriebenen Gerät (e.g. 
MP3-Player)?

Ist es konstant - siehe Schwurbel
Ist es drehzahlabhängig bzw. trifft 2. zu: Masseschleife, 
Audioübertrager verwenden.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Surren ist konstant. Habe leider keinen anderen Adapter zum testen. 
Muss mir erst noch einen 2.ten besorgen.
Und was ist die "Schwurbel"????
Wie gesagt, kenn mich nicht wirklich gut aus.

Danke
Chris

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, Schwurbel war falsch abgeschrieben - ich meinte nicht "die 
Schwurbel" sonden den Beitrag von:

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum: 04.05.2008 11:29

Entschuldigung - speziell an Schwurbl!

Zu deinem Problem:
möglicherweise ist das Ausgangssignal des Navi zu gering und du musst im 
Radio zu sehr verstärken. Der Weg über den Tonkopf des CassettenR. ist 
eben suboptimal, weil die Signale am Tonkopf äußerst klein sind und 
damit leicht gestört werden können. Gibt es ev. noch einen Audioanschluß 
am Radio - z.B. für einen externen CD-Wechsler. Der wäre besser 
geeignet.

Um sicher zu sein, dass es kein Masseproblem ist: hast du mal als Quelle 
ein rein batteriebetriebenes Gerät angeschlossen und verglichen? Eines, 
das sonst keine Verbindung zur Automasse hat.

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Und was ist die "Schwurbel"????
Die "Schwurbel" ist in Wirklichkeit ein Er, aber bitte ohne 0x65 ;-)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die "Schwurbel" ist in Wirklichkeit ein Er, aber bitte ohne 0x65 ;-)
Für die 0x65 habe ich mich ganz öffentlich entschuldigt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.