mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Die Suche nach den besten Klebstoffen


Autor: Kleberfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!!!

Ich bin auf der Suche nach den besten Klebstoffen. Wenn ich einen 
Anwendungsfall habe möchte ich nur nachsehen müssen welcher Kleber dafür 
am besten geeignet ist. Und diesen kauf ich mir falls ich ihn nicht 
schon habe und er noch nicht ausgetrocknet ist...

Ich bin da immer am verzweifeln UHU oder Pattex oder doch lieber was 
spezielles, Loctite zum Beispiel....

Sekundenkleber, Alleskleber, Kontaktkleber, Mehr-Komponentenkleber, 
Silikon, Leim...

Was macht man mit Teflon? Das klebt man nicht so einfach...

Oh mein Gott. Hilfe!!!

Was benutzt ihr, wenn ihr was kleben müsst?

Grüße Bebba

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für das Meiste (insbesondere Kunststoffe) kann ich "Ruderer 530" 
empfehlen.

Ansonsten schau mal in den Katalog von http://www.modulor.de - die haben 
da mehrere Kapitel zum Thema Klebstoff bei den jeweiligen Werkstoffen 
drin.

Autor: Aike T. (biertrinker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kann für viele Anwenndungsfälle Epoxidharz Klebstoffe empfehlen. Da 
muss man jetzt sicher keine Marke nennen, gemein haben die alle, das es 
2 Komponentenklebstoffe sind.
Grob gesagt für alles brauchbar was nicht biegbar und weich ist ;-)

viele Grüße

Biertrinker

Autor: Kleberfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke.

Was haltet Ihr von Uhu. Also meinen Erfahrungen nach kann Uhu anderen 
Klebstoff-Hersteller nicht das wasser reichen solange es nicht um 
Sicherheit geht.
Das Zeug klebt einfach nicht! Zweikomponenten hab ich nur mal die 50h 
Version als gut empfunden, wobei sie Aushärtezeit für mich sehr lange 
ist. Zeit ist Geld...
Und Sekundenkleber ist ja sowieso nahezu immer das Selbe egal von wem 
man ihn kauft.

Mit den Pattex-Produkten bin ich eigendlich zufrieden bis auf den 
klassischen Pattex Kleber (diesen Gelben) der nach ca. 3 bis 4 Monate 
schon in der Tube hart wird. Vieleicht sollte ich mir mal wieder einen 
kaufen und den Deckel, der ja nicht wirklich Luftdicht ist, 
modifizieren.

Grüße Bebba

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den "besten" Klebstoff wird es nicht geben, sonst hätten die 
Forschungabteilungen von UHU,Pattex,Loctide,... nichts mehr zu tun. 
Daher wirst Du auch keine Liste erstellen können, die aktuell bleibt.

Ich denke man muss hier klar unterscheiden für was man den Klebstoff 
benötigt. Für tägliche, allgemeine Klebearbeiten benutzt man eher was 
universelles wie Sekundenkleber, Epoxidharz,...
Für alles spezielle wird es so viele verschiedene Produkte und 
Anwendungsfälle geben, dass man die nicht auflisten kann. Da das aber 
selten privat gebraucht wird, kann man sich doch dann zeitnah schlau 
machen, was man braucht.

Autor: Kleberfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@tom

Dann würde ich gerne wissen wo ich mich schlau machen kann.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Version als gut empfunden, wobei sie Aushärtezeit für mich sehr lange
>ist. Zeit ist Geld...
Je länger der aushärtet, desto besser hält er - musst halt Prioritäten 
setzen.

>Dann würde ich gerne wissen wo ich mich schlau machen kann.
Was gefällt dir an meinem Link nicht?

Autor: Sven Salbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich habe mich bedingt durch mein einsitziges Elektroauto das 
komplett aus Kusntoff besteht, in der Vergangenheit oft mit dieser Frage 
beschäftigen.
Mein derzeitiger Kentnisstand ist UHU!!!

1. Epoxy
Entweder UHU Schnellfest oder Uhu Endfest 300
Je nach Möglichkeiten der Verarbeitung eignet sich der eine oder aber 
der andere besser

2. UHU plus acrylit
Eignet sich dann wiederum für eine Vielzahl verbauter Kunststoffe.


Mit Uhu Endfest habe ich gerade meine Kugellager einegklebt!!! Dabei 
habe ich die Komplette Felge auf 150° aufgewärmt um die vollen 3000N/cm² 
zu erreichen!! Loctide Lagerkleber hat hier leider nicht gehalten!!!!

Bei Raumtemperatur erreicht UHU Endfest 300 lediglich 1700N/cm² was aber 
auch schon sau viel ist, mehr als alle anderen Kleber die ich kenne.

Uhu Schnellfest kommt auf ca. 1900 N/cm² bei raumtemperatur wird aber 
auch durch erwärmen nicht fester!!

UHU Sofortfest  shcaft "lediglich" 900 N/cm²

Autor: Sven Salbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, und UHu Endfest 300 kann innerhalb von 5 Minuten auf die volle 
Härte von 3000Nm/cm² gebracht werden!!!
Durch erwärmen auf 180°C

Autor: Kleberfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK danke an alle!!!

Ich muss halt mal in den nächsten Jahren ein paar Klebstoffe testen.
Hab jetzt aber schon was in der kurzen Zeit in erfahrung bringen können:

Guter Link ist:    www.ottozeus.de

Was ich schon empfehlen kann ist Patex Plastik. Ein Sekundenkleber mit 
Aktivator.
Wenn man da zwei Kunstoffe verglebt reist bei flächigen Klebungen eher 
der Kunststoff als die Klebestelle. Faszinierendes Zeug!!!

Grüße Bebba

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es noch viel tolleres Zeugs, z.B. Sekundenkleber der erst unter 
Einfluss von UV-Strahlung abbindet (wir haben mal welchen von weicon 
eingesetzt).

Autor: KOnz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UHU ist doch einfach nur Plexiglas aufgelöst in ääh wie war das nochmal? 
Essigsäure? Mist Chemie ist schon zu lange her

Autor: Kleberfreak (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Uhu ist ein Fogel mit Vogel-F!!!

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Schaumstoffe nehme ich gerne

PU-Constuct von Henkel

Hält Pervers! Auch auf der HAUT!!!

Autor: Steven () (ovular) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jürgen wo kann ich das kaufen?

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich kann für viele Anwenndungsfälle Epoxidharz Klebstoffe empfehlen.

Hab ich auch immer gerne verwendet. Aber Vorsicht, hält (nach meiner 
Erfahrung) z.B. nicht im Dauerkontakt mit Natriumpersulfat-Ätzlösung. 
Wird spröde und bricht mit der Zeit. Da gibt es bessere Alternativen.

Mein Eindruck ist außerdem dass die Preise für Klebstoffe unglaublich in 
die Höhe geschnellt sind. Jedes kleine Tübchen liegt selbst im Baumarkt 
schnell über 4 bis 5 Euro, Teilweise über 10 Euro. Das sind alte 
DM-Preise in Euro + Aufschlag.

Autor: Sven Salbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na, die Euro Umstellung ist aber auch schon etwas länger her :-)
Die alten Preise kenne ich jetzt nicht genau, aber billig wars nie

Autor: Sven Salbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Dieter Werner
Der Nachteil bei so einem Kleber ist nur, das er sich wirklich nur für 
durchsichtige Sachen eignet.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.delo.de

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>na, die Euro Umstellung ist aber auch schon etwas länger her :-)
>Die alten Preise kenne ich jetzt nicht genau, aber billig wars nie

nee, nicht Euro-Umstellung, die Preiserhöhungen kamen viel später bzw. 
erst inerhalb der letzten ca. 3 bis 4 Jahre (gefühlt) und vor allem 
schleiiichend ;)

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Kunststoffe gibt es Tabellen (auch im Internet), welche Mittel am 
besten zum Kleben geeignet sind. Diese lösen den Kunststoff an. Eine 
Solche Klebestelle ist eher eine Verschweißung und ist praktisch gleich 
stabil wie der eigentliche Kunststoff.

Autor: Sven Salbach (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, damals hatten wir aber auch noch 16% MwSt und die Inflation spielt 
über all die Jahre auch ordenlich mit Rein.
K.a. Pro ja niochmal ca. 3-4%?

Autor: Phil J. (sunflower_seed)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den besten kleber bekommt man aus speisequark und gummibärchen

das meine ich übrigens ernst

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu endfest 300 habe ich benutzt, um einen abgebrochenen
Zahn am Antriebsritzel eines Mopeds zu kleben.
Ist schon eine Weile her, etwa 10 Jahre. Das hält
immer noch...

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>nee, nicht Euro-Umstellung, die Preiserhöhungen kamen viel später bzw.
>erst inerhalb der letzten ca. 3 bis 4 Jahre (gefühlt) und vor allem
>schleiiichend ;)

Na, wenn man das Getrampel von mehreren Hundertschaften noch als 
Schleichen ansieht...

Gast2

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kann nur bestätigen, UHU Endfest 300 ist der beste 
Epoxyd-Zweikomponentenkleber, den ich kenne.

Ich habe vor vielen Jahren mal etliche Kleber ausprobiert, aber der 
Endfest 300 war mit Abstand der Beste, besonders wenn man die Verklebung 
erwärmt. Das Epoxydharz wird dann besonders flüssig, bevor es aushärtet 
und ergibt bombenfeste Verbindungen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.