mikrocontroller.net

Forum: Offtopic mp3 Player gesucht


Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat gar nix mit Elektronik-Basteln zu tun:
Ich suche einen mp3 Player, der aber nicht nur eine riesige flache Liste 
mit allen mp3-Dateien verwalten können soll, sondern bei dem man mehrere 
Ordner (typischerweise je Album ein neues Verzeichnis) anlegen kann. Die 
soll man natürlich auch einzeln anwählen können um immer ein Album 
anzuhören. Wenn das Ding (am Computer erstellte!) Playlisten abspielen 
kann, umso besser.
Was ist da zu empfehlen? Aus der Beschreibung auf der Verpackung geht ja 
seltenst hervor ob der Player das kann oder nur alle mp3s als Liste ohne 
Hierarchien verwaltet, was bei 4GB Speicher natürlich Blödsinn ist. 
(Achja 2 oder 4 GB Speicher sollen es sein).
Ich habe z.Z. einen geliehenen iPod Mini zum testen, aber das Ding ist 
obernervig, zuerst müsste ich den internen Speicher mit einem Programm 
von Apple umformatieren um von Linux aus schreiben zu können. Das 
Programm gibts natürlich nur für WinXP, müsste ich also erst bei 
jemanden anders das Programm installieren um das ausprobieren zu können. 
Dann hat das Teil eine komische Datenbankstruktur, die die mp3 Dateien 
auf dem PC umorganisieren will anstatt sie einfach nur auf den Player zu 
schieben. Ich weiß zwar nicht ob das gtkpod (das Linux Programm dafür) 
das auch macht, aber es scheint so.
Egal. Kennt jemand Alternativen? Der Player sollte sich möglicht einfach 
als USB-Massenspeicher melden um kein Spezialprogramm zum laden zu 
benötigen.

Randy

Autor: Omas Enkel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der iBeat von Trekstor kann das. Aber langsame USB. Dafür war meiner 
preiswert.

Autor: Johannes M. (johnny-m)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir für gelegentlichen Gebrauch nen Sansa Clip (2 GB) von 
Sandisk besorgt. Hat OLED-Display, wird am PC einfach als Laufwerk 
erkannt und man kann Dateien/Ordner draufschieben, wie man lustig ist 
(und die Verzeichnisstruktur wird auch beibehalten, z.B. 
Interpret-Album-Titel). Wie das unter Linux aussieht weiß ich allerdings 
nicht. Kostenpunkt irgendwas bei 40-45 €. Das Teil ist nur unwesentlich 
größer als der iPod Shuffle, aber gut bedienbar.

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uff... zu lang für mich zum durchlesen. Jedenfalls habe ich bisher mit 
Trekstor immer gute Erfahrungen gemacht. Meine Frau hat schon zwei 
Player von Maxfield verschlissen. Gaben nach kurzer Zeit ihren Geist 
auf. Naja, gibt's ja auch nicht mehr. Auch wenn man den Chef mindestens 
wöchtentlich auf der ersten Seite der Bild sieht... :-)

virtuPIC
/ggadgets for tools & toys

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt muß ich das Thema doch noch mal aufwärmen weil ich beim Suchen 
nicht wirklich vorran gekommen bin... ich glaube ich werde zu alt um 
noch mit der modernen Technik zurechtzukommen...

@Omas Enkel:
> Der iBeat von Trekstor

Da gibt es viele verschiedene Modelle die 'iBeat' heißen und die 
teilweise wohl nur mit MS Media Player kommunizieren.

@Johannes M.
> Sansa Clip (2 GB)

Lt. einigen Kunden bei Amazon wird der mit dem MTP (media transfer 
protocol) angesprochen und funktioniert daher nur unter Win vernünftig. 
Es soll aber je nach Firmwareversion eine Tastenkombination geben... na 
ja. Außerden scheint es so zu sein dass das Ding sich hauptsächlich an 
den ID-Tags der mp3 Dateien orientiert so dass da ordendlich Interpret, 
Album etc. eingetragen sein sollte damits kein Dureinander in der 
Datenbank gibt.


-> Gibt es nicht den (primitiven, einfachen, KISS, perfekten) mp3 Player 
der per USB-Mass-Storage Protokoll angesprochen wird und der sich an der 
Ordnerstruktur und den Dateinamen orientiert so dass fehlende oder nicht 
vorhandene ID-Tags egal sind?
Und der am besten mit Playlisten umgehen kann? Und der zur Erreichung 
der Perfektion nach dem Einschalten in der Playliste da weitermacht wo 
er ausgeschaltet wurde (resume)?

Randy

Autor: Günther (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den Archos GMini XS 202s an. Hat alles was du brauchst.

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, ich hatte mal ne Arcos Jukebox zur Reparatur hier. Das ist zwar 
nicht grad ein winziger und simpler Player aber ansonsten hat er sich 
schon so verhalten wie du es dir wünschst. Betankt wurde Der einfach 
durch kopieren mitm Explorer (ich lehne Linüxe als 
End-User-Betriebssystem ab) und man konnte prima seine eigenen 
Playlisten aus den angelegten Ordnern anlegen. Die beigelegte Software 
machte auch nichts anderes als kopieren, hatte aber Möglichkeiten die 
Tags zu bearbeiten und Playlisten z.B. vom Mediaplayer zu importieren.

bye

Frank

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Archos GMini XS 202s

Dessen Daten hören sich Grundsätzlich ganz gut an, allerdings ist es ein 
Festplattenplayer. Wie vertägst sich das mit Erschütterungen oder wenn 
ich das Teil im Sommer im heißen Auto liegen lasse? Hört man eigentlich 
dass sich da eine Platte dreht?

Ich hab bei ELV den JR-621 gesehen, dessen Anleitung spricht zumindest 
davon dass er als USB-Mass-Storage angesprochen wird. Hat jemand das 
Teil zuhause? Ist ja ziemlich billig dafür dass er so ein großes Display 
hat.

Randy

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achte drauf, dass der Player wie ein USB Stick erkannt wirst und du 
einfach Dateien rauf und runterkopieren kannst. Das sollte nicht zuviel 
verlangt sein.

Thomas

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe einen Zen Micro günstig gebraucht bekommen. Das Teil hat 5GB 
(manchmal auch 6GB) Speicherplatz und eine gute Verwaltung.

Die Batterie hält ca. 10 Stunden, genug für 4 mal Fitnessstudio :-)
Die Festplatte hört man nicht, mit Erschütterungen habe ich auch keine 
Probleme.

Autor: Blob! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Archos GMini XS 202s

Ich finde dass bei Archos Mini der Akku mit gerade mal 2h recht schwach 
auf der Brust ist!
Ansonsten kenne ich die Probleme des TO. Die meisten Player sind 
vollgestopft mit Inteligenz und Kopierschutzgedöhns so dass die 
Benutzerfreundlichkeit völlig auf der Strecke bleibt!

Eine einfache und durchdachte Bedingung haben die wenigsten, dafür aber 
sch***ß den niemand braucht, allem voran DRM!

Das hat mich dazu bewogen ein NoName player im real.- zu kaufen. 30euro 
für 2GB und einwandfreie Bedinung, das Teil heißt vizo, ist aber schon 
recht lange her, k.A. ob es den noch gibt! vlt. in der bucht?

ansonsten würde ich mir evt. den Sansa zulegen, getagt ist bei mir 
i.d.R. alles und richtig, zur not gibt es genügend freeware-programme 
die das sehr einfach und komfortabel können - wenn es auch ewig viel 
Arbeit ist 4GB nachzu taggen!

Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe in einem anderen Thread einen Link gefunden der mir sehr 
weitergeholfen hat:
http://www.anythingbutipod.com/compare/
Da kann man die Suche auch nach Dingen eingrenzen wie USB mit 
Mass-Storage Protokoll oder Order-Navigation ohne ID-Tags usw.
Die Site ist sehr auf die USA bezogen, d.h. man findet viele Player die 
es hier nicht zu kaufen gibt, aber man findet auch einige die es hier 
problemlos kriegt.

Randy

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.