mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Wer kann mir bei einem Windows-Programm helfen?


Autor: Robert Bako (mrnice1983)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin Maschinenbaustudent & muss zu allem Überfluss dieses Semester
ein lauffähiges Windows-Programm unter C schreiben. Allerdings hab ich 
davon eher weniger Ahnung und wollte nun mal fragen, ob mir denn hier 
keiner helfen kann.

Ich hab die Projektanleitung in den Anhang gepackt!

Wäre echt mega-super, wenn mir ja jemand helfen könnte!

Viele Grüße,

MrNice

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar kann dir hier jemand helfen. Du musst uns nur sagen wo deine 
Probleme liegen. Eine fertige Lösung wird dir hier keiner geben, 
geholfen wird gerne.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> muss zu allem Überfluss dieses Semester ein lauffähiges
> Windows-Programm unter C schreiben

Auf was bezieht sich der Überfluss? Auf C hoffentlich nicht. Jeder
denkende Mensch (dazu zähle ich auch die Maschinenbauer) sollte neben
seiner Muttersprache fließend C sprechen ;-)

Und Windows sollte nicht das Hindernis sein. Man kann sogar unter
Windows in C programmieren, ohne eine einzige windows-spezifische
Funktion zu kennen.

Deine Aufgabe kann in gerade mal 42 Codezeilen (weniger als 900
Zeichen) portabel gelöst werden (läuft unter Windows, Linux, Unix,
MacOS u.v.m.).

Ich kann das Programm hier verständlicherweise nicht posten, ohne als
Hausaufgabenfüranderemacher gescholten zu werden. Als kleinen Hinweis,
warum das so einfach und portabel geht, ist hier eine Beispielausgabe:
Eingabe von N d n: 100 40 10

Wahrscheinlichkeitsfunktion:

                       0.0  0.1  0.2  0.3  0.4  0.5  0.6  0.7  0.8  0.9  1.0
         k  P(x=k)      +----+----+----+----+----+----+----+----+----+----+
         0  0.00435544  |
         1  0.03416032  |**
         2  0.11529108  |******
         3  0.22043074  |***********
         4  0.26431279  |*************
         5  0.20760568  |**********
         6  0.10812796  |*****
         7  0.03685565  |**
         8  0.00786360  |
         9  0.00094778  |
        10  0.00004897  |

Verteilungsfunktion:

                       0.0  0.1  0.2  0.3  0.4  0.5  0.6  0.7  0.8  0.9  1.0
         k  P(x<=k)     +----+----+----+----+----+----+----+----+----+----+
         0  0.00435544  |
         1  0.03851576  |**
         2  0.15380684  |********
         3  0.37423758  |*******************
         4  0.63855037  |********************************
         5  0.84615605  |******************************************
         6  0.95428401  |************************************************
         7  0.99113966  |**************************************************
         8  0.99900325  |**************************************************
         9  0.99995103  |**************************************************
        10  1.00000000  |**************************************************

Autor: MrNice1983 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Yalu,

der Überfluss bezieht sich auf das, was wir hier zu lernen haben. Nichts 
gegen C, programmieren macht schon Spaß, aber ich hab echt viel um die 
Ohren und abends kaum Zeit oder Lust, noch ein Programm zu schreiben.

Die Funktion selber habe ich schon programmiert, als Console-Application 
läuft das auch schon. Allerdings will mein Eingabefenster sich nicht 
einbinden lassen.

Das geht sogar schon so weit, dass mit dem Gedanken spiele, jemandem 
Geld dafür anzubieten, mir das Programm zu schreiben!

Und übrigens: deine beiden Diagramme sind genau das, was ich machen 
soll! Respekt!

Gruß!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Hand die mathematischen Grundlagen herausfinden (is relativ 
einfach).

Dann das noch in Code umsetzen. Ist in <20 Zeilen Code in wenigen 
Minuten machbar.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die Funktion selber habe ich schon programmiert, als
> Console-Application läuft das auch schon. Allerdings will mein
> Eingabefenster sich nicht einbinden lassen.

Wieso ein Eingabefenster? Davon steht nichts in der Aufgabe. Reicht
nicht einfach ein scanf von der Console?

Was ich mit meinem obigen Post eigentlich aussagen wollte: Versuch
dieses ganze Windows-Gedöns elegant zu umschiffen. Man kann in die
GUI-Programmierung beliebig viel Zeit investieren, wenn man's noch nie
oder nur selten gemacht hat. Aber Grafik heißt ja nicht unbedingt
aufpoppende Fenster, Drawing-Contexts und Redraw-Callbacks. Grafik
kann auch einfach aus ein paar ASCII-Zeichen bestehen. Ähnlich
braucht's für eine Eingabe nicht unbedingt eine Dialogbox mit den
kompliziertesten Steuerelementen. Vor allem dann, wenn man nur
begrenzt viel Zeit zur Verfügung hat.

Wenn die Arbeit allerdings benotet wird und du auf den vorderen
Plätzen landen möchtest, solltest du natürlich mindestens interaktiv
rotierbare dreidimensionale Balkendiagramme auf den Bildschirm
zaubern, die in Echtzeit aktualisiert werden, wenn man die
Eingabeparameter mittels Schieberegler ändert. Das Ganze
selbstverständlich mit entsprechendem Sound untermalt ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.