mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code Algorithmus für Extremwertsuche


Autor: H0CHi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich möchte die Kennwerte eines PT2 Elements anhand der gemessenen Ein- 
und Ausgangsfolgen ermitteln. Testweise hab ich einen Teilausschnitt in 
ein Array abgelegt. Es handelt sich dabei aber schon um die gemessenen 
und umgerechneten ADC-sequenzen also keine Simulationswerte.
Spontan viel mir der angehängte Algorithmusausschnitt dazu ein. Das 
ganze soll in einer uController seine Arbeit verrichten. Sind hier for- 
Schleifen zielführend, was
Abarbeitungsgeschwindigkeiten betrifft. In MATLAB sind sie ja eher zu 
meiden.
C kommt damit besser zurecht, wie ich hier auch schon gelesen habe.


Ok, ich habe eine triviale Lösung dazu auch getestet die funktioniert.

Da ich ja nur die ersten beiden Maxima suche ist eine 
Intervallbegrenzung
an und für sich sinnvoll. Gibts dazu von Eurer Seite 
Verbesserungsvorschläge
oder bessere Lösungsansätze.

Autor: JÜrgen Grieshofer (Firma: 4CKnowLedge) (psicom) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind das die Vorüberlegungen zu einem adaptiven Regler od. einfach so? 
^^

Autor: TUD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage: Bist du zufällig Student der TUD und das ist Teil deiner 
Mikrorechentechnikaufgabe?

Autor: H0CHi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ja genau. Es geht hier um die Identifizierung von Regelstrecken und 
anschliessende Zustandsregelung im Zuge einer DA, aber ich bin nicht 
Student an der TUD.

Bin mittlerweile auf einen ähnlichen Suchalgorithmus übergesprungen, da 
die Strecke leichte Verzügselemente aufweist und die einhüllende 
Exponential-
funktion entsprechend Abweichungen aufzeigt. Die Dämpfung wird dann als 
zu
gross ermittelt. Überhaupt eignet sich der obige C-Code für mich nur bei 
entsprechend kleinen Dämpfungen < 0.5, was eine zu grosse Einschränkung
bedeutet.

Mit der Suche nach dem globalen Maximum, der Überschwingweite und der 
Anregelzeit gehts besser. Simulation und real gemessene Daten zeigen für 
ein
low-cost DAQ-Board ohne auto Kalibrierung gute Übereinstimmungen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.