mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistoren vergleichen /ersetzen


Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo! ich bin es noch mal mit meiner Endstufe.
Also original waren es KTD998 verbaut. Datenblatt:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/69...
jetzt habe ich den durch BD249C ersetzt. Datenblatt:
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/25...
ohne Belaustung hat die Endstufe funktioniert.
Die andere Kanäle kann ich ohne weiteres nutzen und belasten.
Sobald ich meinen Kanal 3 in Betrieb ganommen habe, hat sich die 
Andstufe ausgeschaltet (protect)
was kann es sein? kann es sein, dass da noch meht kaputt ist, als nur 
der eine KTD998? Wei kann ich es testen?
Und die wichtigste Frage: Kann ich für KTD998 BD249C nehmen? Nein? 
Warum?
Danke

Autor: rayelec (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, es kann sein, dass noch mehr kaputt ist! Wahrscheinlicher ist aber, 
dass es daran liegt, dass du nur den einen Transistor getauscht hast. 
Bei Komplementärendstufen empfiehlt es sich immer, beide 
Endstufentransistoren gleichzeitig zu tauschen. Da du auf einen völlig 
anderen Typ wechselst ist das sogar ein Muss!!
Ich könnte mir vorstellen, dass aufgrund der verschiedenen Eigenschaften 
dein Ausgang bei Belastung einen DC-Offset kriegt und die 
Schutzschaltung dann abstellt.

Gruss
rayelec

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie ist der Komplementärtransistor für BD249C?

Autor: Düsentrieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bd250c wer hätte das gedacht...

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte auf bc547C getippt ;)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ich hatte BD243 und BD244 gerade zur Hand. die habe ich beide 
eingelötet...
es funktioniert nicht. ohne signal geht die Endstufe zwar an, aber wenn 
ich was anlege, leuchtet wieder Protect led.
ich weii, die habe nicht viel Leistung, aber zum Testen sollte es doch 
gehen, oder?

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"ich hätte auf bc547C getippt ;)"

Geht nicht, BC547C ist npn, Kollektorstrom ist auch etwas kanpp !

Gruss

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich tausche gleich generell ALLE Halbleiter der Defekten Endstufe die an 
der "großen" Betiebsspannung sind. Erfahrungsgemaß die die anderen 
Transistoren durch die hohen Peakströme beim "sterben" des Kaputten 
Transistors schon vorgeschädigt.

Viel Erfolg noch.

Autor: JensG (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich gehöre zwar auch nicht zu denen, die gleich die halbe Endstufe 
auswechseln, und schmeiße auch gern einfach mal einen "Ersatztypen" 
rein, der von der Bezeichnung/Hersteller eigentlich nicht paßt, aber 
solange die Dinger elektrisch betrachtet passen, sollte alles erst mal 
"irgendwie" funktionieren (wenn auch nicht mit den gewohnten 
Qualitäten).
Da dies aber bei Dir selbst "irgendwie" nicht richtig funktioniert, 
dürfte noch etwas mehr hinüber zu sein. Ich denke mal, irgendein 
Transistor, der gleichspannungsmäßig mit den Endstufen-T's 
zusammenhängt. Wenn nämlich ein T noch irgendwie B-E Durchgang hat, aber 
sonst keinen Kurzschluß hat (aber Verstärkung <=0), kann es durchaus 
sein, daß der Verstärker noch grad so den Nulllpunkt am Ausgang halten 
kann, aber sonst bei Aussteuerung nur noch einseitig (eine Halbwelle) 
richtig bedienen kann. Sprich, bei Aussteuerung entsteht am Ausgang 
letztendlich eine Gleichspannungkomponente, die die Schutzschaltung 
detektiert, und damit abschaltet.
Moral von der Geschicht': prüfe alle Halbleiter (Messen mit normalem 
Multimeter mit R-Bereich in der Schaltung reicht in der Regel unter 
Beachtung der übrigen Schaltung, wenn man in der Schaltung mißt/prüft), 
notfalls auch noch die R's (speziell die Emitter-R's, die evtl. in einem 
Zweig durchgeraucht sind).
Oder mal kurz gesagt :-): die Syptome weisen auf unsymmetrische 
Aussteuerung des Ausgang hin.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.