mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. VHDL Tools zur Synthese und Simulation


Autor: Nephilim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

also ich bin auf der suche nach tools zur synthese von VHDL-Code und zur 
Simulation davon. also jetzt nicht nur so die bekanntesten wie z.B. 
Xilinx ISE oder Altera Quartus II und Mentor Graphics Modelsim. sondern 
ich suche so den umfang an tools welches es in diesem bereich gibt. 
gerne auch generische tools, die jetzt nicht direkt an eine bestimmte 
hardware gebunden sind wie es die xilinx tools ja z.B. sind. also eher 
sachen wie Mentor Graphics Leonardo Spectrum oder sowas. kennt da wer 
noch ein paar gute tools? preise für lizenzen sind erstmal egal. es geht 
erstmal nur um eine auflistung dessen, was es alles gibt. die recherche 
was für mich hinterher das richtige ist und was der funktionsumfang im 
genauen ist mach ich dann später.

vielen dank schonmal

Autor: Günter -.. (guenter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nephilim wrote:
> Hi,
>
> also ich bin auf der suche nach tools zur synthese von VHDL-Code und zur
> Simulation davon.

Also du willst den synthesierten Code simulieren?

Auf was für eine Architektur willst du denn den VHDL-Code synthesieren?

Autor: Nephilim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es geht darum zum einen die reine VHDL beschreibung zu simulieren, aber 
auch den code zu synthetisierten und zu simulieren. zur zeit möchte ich 
mich aber nicht für eine bestimmt hardware festlegen, also obs nu 
xilinx, lattice, altera oder so sein wird. deshalb sind speziell tools 
interessant die nicht nur hardware von einem bestimmten hersteller 
unterstützen sondern mehrere.

Autor: Nephilim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aso, was ich noch hinzufügen muss, es soll sich um die unterstützung von 
FGPA's handeln nicht um die von CPLD's

Autor: T.M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
- Synplify (Pro) von Synplicity kenn ich noch als Synthesetool für FPGAs
- zur Simulation kann man auch den freien Simulator GHDL benutzen
- oder ActiveHDL von Aldec, oder halt Modelsim

Autor: Günter -.. (guenter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Synthese fällt mir noch Precision von Mentor Graphics ein. Dann 
gibt es bestimmt auch noch was von Cadence, Simulator und Synthese. da 
kenne ich aber nicht die Namen.

Zur Simulation gibt es auch noch VHDL Simili von Symphony EDA.
Von Aldec auch noch Riviera.

VHDL Tools zur Simulation gibt es noch von Clifton Labs:
http://www.cliftonlabs.com/vhdl/index.html

Da du dich auf VHDL festlegst, fällt Icarus Verilog als Synthesis Tool 
aus.

Dann gibt es noch ein OpenSource Tool Alliance, aber ich glaube das ist 
mehr für ASIC Synthese gedacht. Jedoch, da Synthese ja doch eigentlich 
erst mal Chip-unabhängig sein soll, müsste es ja vielleicht doch gehen?

Link zu Alliance:
http://www-asim.lip6.fr/recherche/alliance/

Autor: Nephilim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die tips, da hab ich wieder ein wenig was für meine recherche. 
mal schaun worauf am ende meine wahl fällt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.