mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Fehlerhafte Leitungsführung Quarzoszillator 20MHz ATmega3290P


Autor: Fred S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

als ich diese Platine (siehe Bild) entworfen habe, kannte ich dieses 
Dokument noch nicht: 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/... . Atmel 
empfielt ja, die Parallelkondensatoren näher an den Pins des AVR 
anzubringen als den Quarz. Und man sollte keine Signalleitungen in der 
Nähe und auf der anderen Platinenseite eine Massefläche haben... All das 
habe ich nicht berücksichtigt. Der ATmega3290P-20AU soll mit 20MHz 
laufen, als Kondensatoren (rote Rechtecke) sollen 15pF in SMD0603 
verwendet werden, der Quarz (blaues Rechteck) soll ein HC49/SMD werden. 
Wird das so funktionieren? Ich weiß, "probieren geht über studieren"; 
wäre trotzdem schön, hier aber ein paar Meinungen vorab zu hören.

Viele Grüße

Fred

Autor: Felix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das sollte schwingen.

Gruss,
Felix

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird funktionieren.

Autor: Fred S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

erst einmal danke für die Meinungen. Zur Zeit habe ich leider nur einen 
ATmega3290P-16AU und muss noch etwas warten, bis ich den -20AU bekomme. 
Erst dann kann ich es ausprobieren. Habe keine Lust, einen 100-Pin-IC 
ein- und auszulöten...

Gruß

Fred

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwingen: ja.  Nur wie? ;-)

Was du uns in dem Bild vorenthalten hast ist die Masseführung der
beiden Lastkondensatoren zum AVR.  Die scheint nicht gerade auf
kürzestem Wege zu sein.

Das Ganze kann halt zu Mitkoppelefekten führen: benachbarte
Leitungen können beim (schnellen) Umschalten den Quarz beeinflussen,
oder die Quarzfrequenz kann auf andere Teile der Schaltung koppeln.

Autor: Fred S. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jörg,

die Masseführung ist auf dem Bild ersichtlich.

Bezeichnungen:
  Leiterbahnen auf der Bestückungsseite: rot
  Leiterbahnen auf der Rückseite: grün
  Vias: weiße Kreise.

Nicht gezeigt sind die Flächen auf der Rückseite, tatsächlich wird die 
grüne Leitung mit dem blauen Streifen zu einer recht breiten Massefläche 
auf der Rückseite.

Es ist ein Prototyp, der von Hand gelötet wird -- die  Vias unter dem uC 
stören mich deshalb nicht!

73

Fred dk4bc

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das wird schon noch gehen.  Die Masse netzförmig zu verteilen und
ein paar mehr Vias vorzusehen, hätte sicher nicht geschadet, aber
ich schließe mich den Vorrednern an, dass das sehr wahrscheinlich
noch prakitkabel ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.