mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motor Drehstrom 3x 110V an 3x 230V


Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es eine einfache Möglichkeit statt einem Drehstrom Trafo
den Motor mit ca. 700W an unser Drehstromnetz anzuschliessen ?

Motor ist ein ein Drehstrommotor 3x 110V.

Gruß Sven

Autor: 3351 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eher nicht. Die richtige Wahl ist ein Variac, man koennte auch einen 
Dimmer testen, im schlimmsten Fall fliegt die Sichrung raus.

Autor: Karl-J. B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Frquenzumrichter kann man das machen. Da musst du halt die 
Parameter für Spannung und Strom einstellen. (Können aber wahrscheinlich 
nicht alle FUs) Am besten vorher das Manual runterladen und lesen ob der 
FU diese Einstellmöglichkeiten bietet.

Autor: derWarze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist der Motor geschalten, als Stern oder Dreieck?
Ist er als Dreieck geschalten, schalte ihn als Stern und es könnte gehen 
wenn die sonstige Ausführung spannungsfest genug ist. Der wird zwar 
trotzden etwas überlastet ein ordrntlicher Motor sollte das aber 
aushalten.

Autor: 1.8T-Passat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht! Ist der Motor für 50Hz oder evtl. 60 Hz ausgelegt? Bei 
niedrigerer Frequenz muss die Spannung auch niedriger sein. Stichwort: 
"Induktiver Widerstand"!
Daher ist der Vorschlag von derWarze  mit Vorsicht zu genießen.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, vielen Dank schon mal für die Hinweise.

Ich muss sagen, der Hinweis mit dem FU ist spitze.
Ich suche fleissig, habe aber noch keinen gefunden,
bei dem ich die Ausgangsspannung an den Motor
direkt anpassen kann.

Den Motor einfach "so" im Stern zu betreiben gefällt mir nicht,
da bei einem eventuellen defekt die "teure" Vakuumpumpe in 
Mitleidenschaft gezogen wird oder das ganze System unbrauchbar wird. 
Trotzdem danke.

Variac, schaue ich mal das ich einen auftreiben kann.

Gruß Sven

Autor: Stefan Schütte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe hier noch 'nen alten FU von KEB herumliegen.
Versorgungsspannung 230V, Ausgangsspannung bis 0...230V,
Leistung bis 1,5kW.
Bei Interesse kannst Du Dich ja melden.
Stefan

Autor: Nicht_neuer_Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Den Motor einfach "so" im Stern zu betreiben gefällt mir nicht,
da bei einem eventuellen defekt die "teure" Vakuumpumpe in
Mitleidenschaft gezogen wird oder das ganze System unbrauchbar wird.
Trotzdem danke."

=> Käme doch auf einen Versuch an ( Falls bei Blockieren des Motors 
nichts kritisches spassiert ):

=> Motor ( zuerst im Leelauf, also ohne Antriebsmaschine ) im Stern 
anschliessen, laufen lassen, Strom kontrollieren ( gutes Kriterium wäre 
der Nennstrom, natürlich Aufpassen bei Umrechnung Stern-Dreieck ).
Wird er nach z.B. einer Stunde nicht heiss, Versuch mit Antriebsmaschine 
wiederholen:
Läuft der Motor an, Strom kontrollieren, und Erwärmung beobachten.
Wird er nicht "übermässig heiss", könnte es gehen.

Ausdrücklich betone ich hiermit, dass ich keine, wie auch immer geartete 
Verantwortung für meine Ausführungen übernehme, sie können lediglich als 
Anregung dienen!

MfG

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan,

schick mir doch mal eine Mail.

sven . kasemann ÄDD wäb de


Gruß Sven

Autor: Thomas Bremer (Firma: Druckerei Beste) (virtupic)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochpannungleitungen führen auch normalerweis auch Drehstrom. Und meines 
Wissens wirde der rauf- und runtertransformiert.

Wie steht's denn mit drei Transformatoren in Dreieckschaltung? Ich habe 
zu Hause einen einzelnen laufen, um ein 110 V Gerät mit 230 V zu 
betreiben. Sollte eigentlih funktionieren.

virtuPIC
/ggadgets for tools & toys

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es nicht günstiger den Motor einfach zu ersetzen ?

Autor: Sepp Obermair (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere Idee: mittels Kondensator 1 Phase verschiebel und Motor am 
Lichtnetzbetreiben (mittels 1 phas. Trafo=

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Spannungs Parameter um den Motor an einem Frequenzumrichter laufen 
zu lassen ist dort etwas versteckt. Bei einem Frequenzumrichter gibt es 
einen Parameter der heist Motornennfrequenz. Meistens steht dort 50Hz. 
Wenn du nun einen Motor mit 3*110V dran anschliesen willst must du 
diesen Parameter auf 230V/110V * 50Hz = 100Hz setzen. Dann rechnet der 
FU die Motorspannung passend zur Drehfeldfrequenz um.

Gruss Helmi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.