mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie bohre ich in eine Fließe?


Autor: dübbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
möchte bei uns im Bad in eine Fließe bohren, habe aber Angst dass sie 
springt/reißt.

Gibt es da irgendwie ein Geheimtipp dass genau das nicht passiert?

Wie Bohre ich da? spontan würde ich jetzt sagen Steinbohrer und hohe 
Drehzahl, oder?

Und wie stelle ich es an dass der Bohrer im Ansatz nicht verläuft?
Ich traue mich gerade nicht so richtig weil ich eben Angst habe dass die 
Fließe einen Sprung bekommt oder der Bohrer verläuft - das wäre 
superschlecht da man die Bohrung nachher deutlich sieht (Da sollte es 
nicht krumm sein!)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Googel doch mal nach

   fliese bohren

Autor: Fliesenleger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi..

man nimmt dazu einen Stahlnagel pickt mit dem Hammer erst einmal das 
Loch vor, ähnlich wie ein Körner. Danach mit einen Steinbohrer ohne 
Schlagbohren vorbohren und dann ganz normal bohren wie sonst auch

Vorher bitte mittels Leitungsucher auf Strom bzw. Wasserleitungen 
abchecken

mfg FL

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür gibt's spezielle Bohrer, guck mal bei Reichelt.
http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=4;GROUP=D363;...

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen normalen Steinbohrer, Schlag abschalten, langsam anbohren, 
dann Schlag einschalten und zack die Bohne rein.

Autor: Anja zoe Christen (zoe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie die Vorredner schon sagen; damit der Bohrer nicht verläuft, hilft 
es, ein Tesaband auf die Fliese zu kleben und darin anzukörnen 
(VORSICHTIG körnen!). Steinbohrer ohne Schlag bis Du durch bist, dann 
vorsichtig(!) mit Schlag weiter.

Zoe

Autor: Sven F. (sven0876)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es gibt universal bohrer (scharf geschliffene widia bohrer) ohne schlag 
durch und fertig.... krebband damit es nicht verläuft.

sven

Autor: die ??? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilti TE2-M kaufen, auf Feinschlag stellen und ab durch die Mitte.  ;^)

Kommt drauf an was für Fliesen du hast. Normale glasierte Fliesen sind 
nur an der obersten Schicht hart - hier vorsichtig mit keinem oder wenig 
Schlag durchbohren, danach sollte es fixer gehen - einen guten Bohrer 
nehmen und nicht zu schnell und mit nicht zuviel Druck. Steinzeug und 
Feinsteinzeug ist widerspenstiger da die gesamte Fliese hart ist. 
Gleiches Prozedere wie oben, der Bohrer glüht jedoch schneller aus - mit 
Wasser kühlen ist eine Lösung. Nochmal: Wichtig ist wenig Druck und ein 
kleiner Schlaghub (die meisten billigen Bohrmaschinen haben eh nur einen 
kleinen Hub).

Autor: jetzt aber richtig (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fließe => Fliese

krebband => Kreppband

Es gab hier schon mal einen Thread bei dem ein Verbot falscher 
Rechtschreibung gefordert wurde!

Autor: Fliesenbohrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufgabe 6mm Loch in Fliese

Zuerst mit einem kleinen (z.B. 3-4mm) Steinbohrer ohne Schlag vorbohren, 
danch auf den Zieldurchmesser (hier 6mm) wechseln und sanft inkl. Schlag 
das Loch bohren.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Baumarkt gibt es dafür spezielle Bohrer,
für Glas und Fliesen geeignet. Die sind so spitz,
dass man keinen Körner braucht.

Sonst: vorsichtig ankörnen, dann mit dem
Steinbohrer langsam und vorallem ohne Schlag
bohren.
Eine Garantie, dass nichts kaputt geht, gibt es
allerdings nicht...

Autor: Falk Willberg (dl3daz) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jetzt aber richtig wrote:
> Fließe => Fliese
>
> krebband => Kreppband
>
> Es gab hier schon mal einen Thread bei dem ein Verbot falscher
> Rechtschreibung gefordert wurde!

[x] Dafür.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie Bohre ich da?

Keine Ahnung wie du das machst.

> Und wie stelle ich es an dass der Bohrer im Ansatz nicht verläuft?

Woher soll das hier einer wissen. Sind doch keine Hellseher hier.

Autor: Bobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht da kein Hellseher zu sein...

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit nem Glasschneider ein Kreuz in die Fliese ritzen und dann
ohne Schlag mit einem kleinen Widiabohrer eine kleine Vertiefung
bohrer(bzw.reiben mit geringer Drehzahl) danach dann mit dem
Wunschbohrer mit niedriger Drehzahl ohne Schlag durchbohren.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß ja nicht, aber irgendwie erinnert mich der Verlauf dieses 
Threads ein wenig an folgende Thematik:

Frage: Wieviele Mailinglisten-Leser braucht man, um eine Glühbirne 
auszuwechseln?
Antwort: 1692
1 der die Glühbirne auswechselt und an die Mailingliste schreibt, dass 
sie ausgewechselt wurde.
14 die ähnliche Erfahrungen gemacht hatten und schreiben, wie man die 
Glühbirne anders hätte wechseln können.
7 die auf die Gefahren des Glühbirnenauswechselns hinweisen.
27 die auf Tippfehler und grammatikalische Fehler hinweisen, die in 
Glühbirnenpostings gemacht wurden.
53 die die Grammatiker beleidigen und anschnauzen.
156 die den List-Administrator anschreiben, sich über die 
Glühbirnenmails beschweren und der Meinung sind, dass diese Mails hier 
nicht hingehören.
41 die die Beleidigungen der Grammatiker berichtigen.
109 die in die Liste schreiben, dass diese Liste nicht für Glühbirnen 
gedacht ist und dass man die Diskussion in alt.light.bulb weiterführen 
sollte.
203 die verlangen, dass die Crosspostings nach alt.grammar, alt.spelling 
und alt.punktuation aufhören.
111 die die Mail verteidigen, weil wir alle Glühbirnen benutzen und die 
Mail daher sehr wohl in diese Liste gehört.
306 die darüber debattieren, welche Glühbirnenwechselmethode überlegen 
ist, wo man die besten Glühbirnen bekommt, welche Sorte Glühbirnen am 
besten ist und welche Marken fehlerhaft sind.
27 die URLs posten, wo man Glühbirnen sehen kann.
14 die sagen, dass die vorherigen URLs falsch sind und die richtigen 
Adressen posten.
3 die Links mailen, die sie in den URLs gefunden haben, die relevant für 
die Mailingliste sind, was zeigt, dass Glühbirnen auch relevant für die 
Liste sind.
33 die alle Mails zusammenfassen, komplett zitieren (inklusive Header 
und Footer) um darunter zu schreiben: „Me Too“
12 die verkünden, dass sie die Mailingliste abbestellen, weil sie diese 
Glühbirnendiskussion nicht länger ertragen können.
19 die die „Me Too“'s zitieren, um „Me Three“ darunter zu setzen.
4 die vorschlagen, dass die Poster sich die Glühbirnen-FAQ durchlesen.
1 der vorschlägt, dass die newsgroup alt.change.light.bulb eingerichtet 
wird.
47 die sagen, dass alt.physic.cold_fusion für das Thema vorgesehen ist.
143 die für die Einrichtung von alt.change.light.bulb stimmen.
27 die einfach nur 'unsubscribe' von sich geben, da sie nicht kapiert 
haben, dass sie an den Listserver, statt an die Liste schreiben müssen.
42 die maximal große Bilder vom Halogen-Birnchen bis zum mannshohen 
Suchscheinwerfer an die Liste mailen.
78 die sich darüber aufregen.
1 der seit den Bildern Probleme hat, seine Mail abzuholen, da dessen 
Modem/Festplatte/Rechner da nicht mehr mitspielt.
1 der vorschlägt, man könnte das doch live diskutieren im IRC auf dem 
Channel #bulbs und nach Wochen vergeblichem Wartens auf Response 
aufgibt.
5 die vorschlagen, eine extra Mailingliste aufzumachen für das 
unerschöpfliche Thema „Glühbirne“.
35 die dem obigen zustimmen (natürlich auf der Liste).
126 die dagegen sind und das natürlich auch lautstark auf der Liste 
kundtun.
1 der meint, dass die Glühbirne nicht gewechselt werden müsste…

(Quelle: Wikipedia)

Autor: der, der unter "ich" steht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
^^ Der is gut :D

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich´s übersehen oder fehlen die, die sich über das Wörtchen 
Glühbirne aufregen ? :)

Autor: bastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
allmat (reichelt) bohrer funktionieren prima; leicht per hand andrehen 
und dann langsam ohne schlag durchbohren.

bye
bastian

Autor: Roland (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man braucht dafür keinen Spezialbohrer! Normalen Steinbohrer nehmen 
langsam anbohren ohne Schlag! Wenn die Fliese durch ist und der 
Untergrund sehr hart, darf man auch auf Schlagbohren umstellen. Also 
ganz easy:-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Spezialbohrer oder auch normale Steinbohrer (am besten gehen die mit 
eingelöteter Hartmetallschneide) lassen sich auch gut mit dem 
Akkuschrauber verwenden.

Wenn du etwas falsch machen kannst, dann ist es das 
auf-die-Glasur-schlagen.
Egal ob mit einem Körner, Nagel, Feinschlag oder sonstwie.

Das beste sind wirklich noch die Bohrer von Reichelt, die die Glasur 
vorsichtig abtragen.
Bei unseren Fliesen folgt nach der eigentlichen Fliese erstmal eine 
Schicht relativ lockerer Kleber und Putz. Am besten bohrst du mit dem 
Spezialbohrer komplett durch die Fliese durch in den Putz hinein, sodass 
die das "heisse" Ende vom eigentlichen Steinbohrer einfach durchfädeln 
kannst.
Danach dann einfach mit dem normalen Steinbohrer den restlichen Putz 
wegnehmen und in die Wand bohren.

Noch ein Tipp, falls du einen Spiegel aufhängen willst und dazu 
Schraubhaken verwendest. Diese Haken sind am oberen Ende dicker bzw. 
haben dort kein Gewinde.
Am besten bohrst du hier die Fliest 2mm größer auf, ansonsten drückt der 
Ansatz den Dübel in der Fliese auseinander und sprengt diese.

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte kene Fliesen bohren! Dazu sin die Fugen da. Mein Gott wenn 
ich das schon höre...
Der Vormieter meiner Wohnung hat auch 100 Löcher in die Fliesen gebohrt. 
Dabei könnte er 98 davon in die Fugen machen.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Schlag bohren, und wenn man durch ist, aufpassen dass der Bohrer 
nicht in der Wand hinter der Fliese wegläuft und die Fliese deshalb 
springt.

Besonders vorsichtig muss man bei durch Heimwerker verlegten Fliesen 
sein. Die sind oft nicht flächig verklebt und an vielen Stellen hohl. 
Einfach vorher mal abklopfen, dann weiß man, was Sache ist.

Und noch ein Tip: Verschiedene Fliesen können sehr unterschiedlich hart 
sein. Es gibt Fliesen, die sind nur an der Oberfläche extrem hart, dafür 
nach der Glasur butterweich, und es gibt eklige Fliesen, die sind durch 
und durch hart und springen sehr leicht.

Ach, und manche Fliesenkleber der Vergangenheit waren richtiger Schrott 
(oder die FLiesenleger). Kaum setzt man an, kommt die Fliese am Stück 
von der Wand. Wenn man das rechtzeitig merkt, kann man sie noch 
auffangen und retten...

Autor: Patrick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine gute Seite mit allgemeinen Handwerkertipps und andere Ratschläge:
http://www.frag-vati.de

In diesem Fall:
http://www.frag-vati.de/tipp/p/show/category_id/1/...


Auch hilfsreich:
http://www.frag-mutti.de/

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> der Bohrer glüht jedoch schneller aus

hartmetallbohrer glühen nicht aus.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.