mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Was bedeutet das "durchgestrichene Tilde"-Zeichen?


Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kann mir jemand sagen, was dieses durchgestrichene-Tilde-Zeichen in der 
angehängten Gleichung bedeutet?

Grüße
Randy

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne vom Fach zu sein: Im Physikunterricht in der Schule habe ich 
gelernt, daß das Tildezeichen für "ist proportional zu" steht, dann wäre 
das durchgestrichene also: "ist nicht proportional zu". Was in diesem 
Zusammenhang wenig Sinn ergibt. Vielleicht ist ja "umgekehrt 
proportional zu" gemeint, nur mal als Vermutung.

Autor: Randy N. (huskynet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja hab ich auch schon gedacht, aber das ergibt hier eben überhaupt 
keinen Sinn...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im welchem Zusammenhang tritt die Gleichung auf?

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte fast gesagt das wäre die "ungefähr gleich" zeichen aber  wenn 
es um binär Arithmetik geht würde ich vermuten das "komplementär zu" 
bedeutet.
also das f ausgewertet an der stelle a=0 ist das gegenteil von f 
ausgewertet an der stelle a=1

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"similarity operator" sagt Google. Was das bedeutet? Keine Ahnung.

Autor: Haku (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht...Tilde kenn ich auch als "proportional" (x). Aber: Die 
durchgestrichene Tilde ist dann antiproportional (1/x)!

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wofür die Tilde steht, wird wahrscheinlich sofort klar, wenn du etwas
mehr Text drumherum postest, idealerweise einen Link auf den ganzen
Artikel.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also da die Tilde bei Binärarithmetik zumindest in C für Negation (bzw. 
Komplement) steht würde ich den Ausdruck folgendermassen interpretieren:

F von a=0 ist nicht komplementär zu F von a=1.

Das Dumme ist nur, dass a nicht im rechten Ausdruck steht.....

Ich vermute mal, dass um das Ganze Teil noch ein paar Formeln drum 
rumstehen und  "Randy N" nur einen Teil hier gepostet hat.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
~ steht, je nach Kontext auch für "äquivalent". Ein durchgestrichenes
~ wäre demnach "nicht äquivalent".

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL jeder sagt was anderes :)


naja da das vorliegende Ausdruck ein mathematisches und kein C Syntax 
ist würde ich behaupten das ein Tilde (obwohl im vorliegender ausdruck 
nicht vorhanden) hier Proportional bedeuten würde und nicht wie in C die 
Negation.

>Das Dumme ist nur, dass a nicht im rechten Ausdruck steht.....
naja wenn man scharf genug hinguckt ist a doch im rechten Ausdruck 
vorhanden denn
abcd+... und für a=1 => 1bcd+.. => bcd+..

wie auch immer es ist immer noch ungeklärt was dieses zeichen bedeutet.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kein C Syntax ist

Syntax ist feminin.

Autor: Mr K. (mrk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die Syntax => keine Syntax, ok?

Zitat aus Duden:
"Syn|tax, die; -, -en [lat. syntaxis < griech. sýntaxis, eigtl. = 
Zusammenstellung, aus: sýn = zusammen u. táxis  ..."

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hehe wiedermal Syntax Semantik Zuordnungsproblem
je nach Domain ist diese Zuordnung nun mal anders
schaue dich einfach im Buch um, vielleicht erklärt
der Author auch die Bedeutung davon

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.