mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT90CAN128 Problem Timing


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab mich gerade ein bissle mit einem AT90CAN128 an meinem CAN-Bus 
beschäftigt. Allerdings hatte ich die ganze Zeit das Problem dass der uC 
sofort in den error-passive Modus gegangen ist. Nach einer Zeit des 
herumprobierens habe ich mal die Taktfrequenz des uC gemessen. Dabei bin 
ich auf ~7.8MHz gekommen. Der AVR läuft mit dem internen Osz. Ich hab 
dann über das OSCCAL-Register die Taktfrequenz auf ~8.01MHz bekommen und 
seit dem funktioniert das Empfangen von CAN-Frames.

Ist das normal dass das Timing so kritisch ist oder habe ich einfach 
falsche Timing-Paramter in den CANBT-Registern ? Danke...

Gruß
Peter

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das normal dass das Timing so kritisch ist oder habe ich einfach
>falsche Timing-Paramter in den CANBT-Registern ? Danke...

Selbst RS232 läuft mit dem Int-RC häufig genug nicht.
Ja, ich weiss ;) Ohne Kalibrierung nicht.

Schau dir mal die Abhängigkeit des Int-RC zur Temperatur an.
Da kann einem schlecht werden. Der taugt gerade mal für
eine Ampelsteuerung.

Was spricht eigentlich gegen die Verwendung eines Quarzes ?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Platz auf der Platine...

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Platz auf der Platine...

Dann mach sie größer. Oder lebe mit einem kaum berechenbaren
Timing des Int-RC.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte nicht pampig klingen falls du es so verstanden hast. Freu mich 
dass mir hier jemand hilft. Das Problem ist dass die Platinengröße durch 
das Gehäuse festgelegt ist. Und da wo der Quarz hinkommt ist es schon 
ziemlich eng. Das Ding wird nachher mit 1MHz laufen, da ist die absolute 
Abweichung ja auch nur noch 1/8 so stark.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Sollte nicht pampig klingen falls du es so verstanden hast.

Hab ich nicht.

>Freu mich dass mir hier jemand hilft. Das Problem ist dass die
>Platinengröße durch das Gehäuse festgelegt ist.

Das Gehäuse wird bei mir in erster Linie durch die Schaltung
festgelegt und nicht umgekehrt.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht leider nicht.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Geht leider nicht.

Das ist dein Problem. Aber wie schon gesagt: Dann leb
mit den Toleranzen des Int-RC wenn du es kannst. Ob
das so funktioniert wirst du schon selber feststellen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würden SMD Resonatoren gehen oder sind die auch nicht viel besser ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.