mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Minimale Beschaltung zu Flashen von AVRs


Autor: Max Kalinski (Firma: ameise) (ameisevinyl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mich mal daran gewagt Atmegas im SMD Gehäuse
zu bestücken und zu programmieren.
Frustrierenderweise passiert (wie auch anderen hier im Forum)
folgendes:
Ohne Spannung am Controller, geht's wie erwartet nicht.
AVR-Studio beschwert sich, dass kein Device erkannt werden kann...
Mit Spannung am Controller, kann der AVR Dragon
das Device zumindest angeblich auslesen und erasen.
Aber: bei jedem Lesen bekomme ich z.B. eine andere Device-Signatur,
oder andere Fusebit-Muster...gerne auch mal 0x0 0x0 0x0 ...
Ich dachte also ok, hab ich was falsch gelötet,
doch alle MISO,MOSI etc Leitungen zum chip sind ok, durchgepiepst und
nicht kurzgeschlossen (und auch den Controller hab ich nochmal
neu besorgt).
Meine Vermutung ist: der Quartz (es sollte 16Mhz sein) mit 2 x C (22p) 
gibt keinen anständigen Takt raus.
Um das mal genauer zu studieren würde ich gerne wissen:
Was wäre die minimalste Beschaltung
eines solchen controllers um geflasht werden zu können?
Interner Takt? GND,VCC, ISP?
Alle sonstigen Pins free floating?

Besten Dank
Max

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht die Schaltung denn jetzt aus ?
AVCC und AGND auch angeschlossen ?

>Meine Vermutung ist: der Quartz (es sollte 16Mhz sein) mit 2 x C (22p)
>gibt keinen anständigen Takt raus.

Tut er auch nicht solange man die Fuses nicht richtig setzt.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei sporadischen ISP-Übertragungsfehlern würd ich auf fehlende 
Abblockkondensatoren tippen (100nF Kerko pro VCC/GND-Paar)

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solange die Signatur nicht korrekt erkannt wird, sollte man keinesfalls 
Programmieren oder Löschen.

Solange der interne Takt aktiv ist, sollte die ISP-Frequenz nicht über 
250KHz liegen, denn viele AVRs takten am Werk mit internen 1MHz und ISP 
geht nur bis Takt/4. Die ISP-Frequenz lässt sich im Studio einstellen.

Autor: max kalinski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die tipps:
also ich fasse mal zusammen:
wenn ich die signatur des uc im "jungfräulichen" zustand
nicht lesen kann, kann ich also auch nicht die oszillator-fuse-bits
setzen, brauche ich also mir auch keine gedanken machen, ob der
quartz richtig tickt.
minimale konfig ist also:
vcc,gnd,avcc,agnd connecten, 2 x 100nf kerkos
plus ISP.
dann sollte, wenn die beschaltung richtig ist
avrstudio bzw. der programmer mit dem richtigen takt (1/4 der 
voreingestellten internen taktfrequenz) in der lage sein
erstmal die device-signatur zu lesen...
als nächste debug-schritte würde ich dann also
die fusebits lesen und schreiben können (e.g. auf externen takt)
und denn fröhlich programme flashen...

ich mach mal ein neues layout
und teste das...

thnx
max

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein neues Layout, nur die ISP Frequenz mal überprüfen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.