mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Modelsim und die internen Namen / Variablen


Autor: FPGA-Sultan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe zwei Probleme: Variablen, die in Prozeduren oder sonstwo laufen 
sind in ModelSIM oft nicht einsehbar, was wiederum für mich nicht 
einsehbar ist, da die Variablen ja zu ihren Gültigkeitszeitpunkten 
berechnet und verarbeitet werden müssen, damit alles lauft (was nebenbei 
gesagt der Fall ist!)

Warum kennt Modelsim seine eigenen Daten nicht ?

----------------------------------------------

Ich habe erfolgreich ein Design synthetisiert (Quartus) und auch das VHO 
simuliert. Nur leider sind die internen Namen im HDL Design ersetzt 
worden.

Kann man das irgendwie unterbinden ?

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ModelSim wird seine Daten schon kennen, aber Du kennst ihren Namen nicht 
:-)
Gibt es nicht auch so einen Step-by-step Modus bei ModelSim?

Ansonsten würde ich mir als workaround eine Testbench machen die nur die 
Prozedur testet.

Rick

Autor: Sultan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hilft nichts, die Variablen werden nicht angezeigt. Es gibt zwar ein 
Fenster Variables, aber das ist leer.

Autor: Da Micha (damicha)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sultan wrote:
> Hilft nichts, die Variablen werden nicht angezeigt. Es gibt zwar ein
> Fenster Variables, aber das ist leer.

Hallo.

(Das Bild soll mal als Beispiel dienen)

Du brachst folgende Views: Workspace, Locals und Waveform.
Der Instancename ist DUT mit den Prozessen: comb, reg und dbg. Der 
Prozess comb enthält eine Variable v. Wählt man den Prozess comb an, so 
sieht man die Variable v im View: Locals. Von hier aus kann man diese 
dann per Drag'n'Drop in die Waveform ziehen. Mit einem: "restart -f; run 
10 us" in der Transcript-Shell werden dann alle Variablen ab 
Simulationsbegin mitgetraced und angezeigt.

Gruß DaMicha.

Autor: Sultan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich probiere es mal, habe aber öfters mal das Problem, das - selbst WENN 
ich locals sehe - diese nicht im Wave erscheinen. Z.B. kann man ja mit 
RMT "add to wave, all signals selected" nutzen, dann spart er auch die 
locals aus.

Autor: Sultan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich finde immer noch kein locals... :-(

Die Variable muss aber benutzt werden, da die Rechung stimmt. (?)

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab heute mal geschaut und konnte DaMichas Weg nachvollziehen.
Mit
add wave -format Literal dut/process_name/variable_name
 geht das Ganze auch im wave.do-File.

Vielleicht fehlt dem Prozess, der die gesuchte Variable enthält, eine 
Name?

Rick

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.