mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Partition gelöscht (ich idiot :-D)


Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
ich wollte gestern wieder mal windoofs neu installieren und hab 
vergessen, den SATA-Treiber zu laden.
Meine Festplatte hat er dann mit 131GB erkannt... (eigentlich 300GB)
Ich hab dann in meiner Hektik die Partition gelöscht und damit wohl die 
Partitionen gekillt... (die 300gb waren davor eine einzige partition)

Danach hab ich einen neustart gemacht und diesmal die Treiber geladen.
Dann habe ich auf der 300er-HDD eine neue Partition (20GB) erstellt und 
Windows installiert, um den Schaden klein zu halten!

Mit diesem Windows hab ich mir Testdisk gezogen und auf eine Diskette 
gespeichert. (ich hab darauf geachtet, so wenig wie möglich auf die 
Festplatte zu schreiben)

Tja, das Problem ist jetzt, dass Testdisk bei mir 4 Partitionen findet:
2x Linux & 2x HPFS - NTFS

Wie muss ich jetzt vorgehen, um meine Daten noch zu retten? Da sind 
wichtige Hausaufgaben und Referate drauf.........


Der auf Hilfe hoffende Simon

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht sollte ich noch dazusagen, dass ich die linuxpartitionen 
nicht mehr brauch!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst mal Knoppix booten, schauen, was das noch findet

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte schwer werden, da ich nur den einen PC mit brenner hab
ich hab hier aber auch ein live-ubuntu rumliegen

könnte es mit dem auch klappen? will nix falsch machen!

Autor: chilipower (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da kannst du nur noch mit dem hex-editor arbeiten.

Du hättest nach dem Löschen die Partition einfach in der Ursprungsgrösse 
wieder anlegen müssen. Dann wären alle Daten wieder dagewesen.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das jetzt noch möglich? (ich habe so gut wie nichts geschrieben)

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, denn

> Dann habe ich auf der 300er-HDD eine neue Partition (20GB)
> erstellt und Windows installiert, um den Schaden klein zu halten!

das hat den Schaden maximiert.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig verstanden habe, restauriert Testdisk lediglich
den Bootsektor und die Partitionstabelle. Hättest du Windows nicht neu
installiert, wäre die Chance groß gewesen, dass nach Restaurieren der
Partitionstabelle alle Daten wieder da gewesen wären.

Da aber jetzt die ersten 20 GB auf der Platte teilweise überschrieben
sind, würde ich die Partitionstabelle von Testdisk restaurieren
lassen, aber nur, wenn die angezeigten Partitionsgrenzen sinnvoll
erscheinen. Wenn du dir sicher bist, dass die Partition die ganze
Festplatte belegt hat, kannst du das aber auch im nächsten Schritt von
Hand machen.

Du solltest auf jeden Fall verhindern, dass auf die Festplatte
weiterhin schreibend zugegriffen wird. Um sie zu lesen, bootest du am
Besten deine Live-Ubuntu-CD. Von Linux aus kannst du dann die
Partition manuell neu einrichten und anschließend als NTFS-Filesystem
read-only mounten. Vielleicht hast du Glück, und du findest deine
Daten wieder. Es könnte aber auch gut sein, dass du nur die Daten der
neuen 20-GB-Partition siehst, weil diese am Anfang der neu
eingerichteten großen Partion liegt. Vielleicht meckert das Linux aber
auch schon beim Mounten.

Solange das NTFS-Filesystem nur read-only gemountet wird, kannst du
beliebig herumexperimentieren, ohne zusätzlichen Schaden anzurichten.
Auch das Umpartitionieren stellt kein Problem dar, da die
ursprüngliche Partitionstabelle sowieso versaut ist und durch das
bloße Überschreiben der Partitionstabelle die Daten auf der Festplatte
nicht verändert werden.

Falls die Partition durch Linux nicht gelesen werden kann, brauchst du
ein Datenrettungstool, das verbleibende Dateien auf beschädigten
NTFS-Partitionen extrahieren oder reparieren (Vorsicht: Reparieren
heißt Schreiben!) kann. Ich kenne allerdings kein solches Tool. Es
sollte auf jeden Fall benutzbar sein, ohne dass vorher Windows von der
Festplatte gebootet werden muss.

Autor: Pete K. (pete77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und spätestens morgen ist der Zeitpunkt gekommen über Datensicherung 
nachzudenken :-)

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg bei der Datenrettung !

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe gerade den tipp mit ubuntu ausprobiert...
beim mounten sagt er mir:

"NTFS signature is missing.
Failed to mound /dev/hdb: INvalid argument
The device /dev/hdb doesn't have a valid NTFS. [...]"

tjo, was jetzt?
eigentlich ist die datei, die ich auf jeden fall wieder brauche, nur 
130kb gross (ein kleines spiel, das ich als hausaufgabe programmieren 
muss)

Der Rest sind MP3s usw.... Die sind jetzt nicht so wichtig.

Simon

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
meine wichtigsten Daten sind gesichert ;-)
Das Spiel hab ich auch auf einem USB-Stick, aber die Version, die ich da 
drauf habe, ist ein bisschen veraltet.

Notfalls muss ich wohl nochmal neu programmieren

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Ich habe vorhin hdb anstatt hdb1 geschrieben (also hat er die partition 
nicht gefunden)

jetzt kommt aber eine neue meldung:

"Failed to load runlist for $MFT/$DATA.
[...]
NTFS is either inconsistent or you have hardware faults, or you have a 
FakeRAID (ne, hab ich nicht).
In the first case run chkdsk /f on windows (wie? ich hab kein windows)
The use of /f is important"

Ich versuche jetzt,, chkdsk auf ne startdiskette zu bekommen

Autor: Weg mit dem Muell (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, so ganz nebenbei. Wenn ich was mit Harddisks mache, so kaufe ich 
immer eine neue. Mit ca 60 Euro ist man dabei. Dann wird formatiert, 
installiert, und dann das alte ruebergezogen. Eine Ersatz Harddisk kann 
man immer brauchen.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das glaub ich jetzt echt nicht

"This program cannot be run in dos mode"

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab jetzt ganz ehrlich gesagt keinen bock mehr
dann muss ich halt alles nochmal neu programmieren...
jetzt wird erstmal formatiert

Autor: hunz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte mal einen ähnlichen Fall wie du. Da habe ich das Programm 
"GetDataBack for NTFS(oder FAT)" benutzt. Damit konnte ich die noch 
nicht überschriebenen Daten wieder herstellen.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
thx
das probier ich dann, wenn windoofs wieder drauf ist (ich installiers 
auf meiner 2. HDD)

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hex workshop beschaffen (muss registriert sein), ein windows 
installieren (auf anderer Platte) und die Platte(n) dann im raw Modus 
öffnen (Zugriff ist Prinzip bedingt langsam!)

kannst dann von Hand die Partitionstabelle flicken oder
die gesamte Platte nach einem Suchstring absuchen und so deinen 
Quelltext finden

wenn mir meine Daten lieb und teuer wären würde ich persönlich auch Tage 
für deren Wiederherstellung investieren, ansonsten scheints wohl nicht 
so wichtig zu sein, wenn man nach kurzer Zeit bereits die Flinte ins 
Korn wirft

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es ist nur so, dass mir sowas schon oft passiert ist und es mir langsam 
auf den geist geht.

die wichtigsten dateien sind ja gesichert, nur mein Quelltext ist nicht 
aktuell.

ich sollte mir echt ne externe HDD zulegen und die vor jeder 
installation ausstecken.. dann passiert sowas nicht mehr

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
YES!!!!
ich hatte doch nch ne aktuelle Version! Zwar nicht auf dem USB-Stick, 
aber auf meinem Server :-)

Werde spasseshalber trotzdem mit getdataback rumprobieren und meine 
Filme und MP3s wiederherstellen!


Danke an alle, die mir geholfen haben.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> das probier ich dann, wenn windoofs wieder drauf ist (ich
> installiers auf meiner 2. HDD)

Ich wollte dir gerade empfehlen, eine zweite Platte zu kaufen, um dort
ein Windows zu installieren, so dass du relativ gefahrlos Datenretter
für Windows laufen lassen kannst ;-)

Wenn du die Platte schon da hast, dann verstehe ich nicht ganz, warum
du das Windows nicht gleich darauf installiert und statt dessen die
andere (mit den wichtigen Daten) verhunzt hast.

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn du die Platte schon da hast, dann verstehe ich nicht ganz, warum
> du das Windows nicht gleich darauf installiert und statt dessen die
> andere (mit den wichtigen Daten) verhunzt hast.

ursprünglich war das auch so geplant.
da windows aber meine partitionen falsch erkannt hat, hab ich die 
falsche formatiert..

pech gehabt :-D

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es ist nur so, dass mir sowas schon oft passiert ist und es
> mir langsam auf den geist geht.

Dann solltest Du ganz Dringend etwas an Deiner Arbeitsweise ändern.
Die ist nämlich das Problem.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Simon, wenn einem schon sowas passiert, dann geht man den Weg der 
Sicherheit und klemmt die "zerschossene" Platte erstmal ab, bovor man 
sich ein neues Windows installiert. Schon alleine deswegen, weil Windows 
beim installieren bei inkossistenten Partitionstabellen meckert bzw. 
"Reparaturversuche" unternimmt

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
aus fehlern lernt man
ich hol mir morgen eine ext. hdd


so, jetzt will ich win installieren. geht auch bis zum reboot!
Windows installiert fröhlich alle Dateien und als er dann neustarten 
will, beginnt das setup von vorne.

SATA-Treiber sind drauf, aber winschrott erkennt meine Partitionen 
trotzdem nicht richtig.
Die erste HDD hat angeblich ~131GB.
Dabei spielt es keine Rolle, ob SATA-Treiber geladen sind oder nicht!


Wie krieg ich windows jetzt drauf?
Letztes mal hat es doch auch funktioniert

Autor: Esquilax (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs, wenn du mal mehrere kleinere Partitionen machst? Ist 
sinnvoller.
Erst mal ne kleine (unter den 130), auf der du Windows installierts und 
wenn dann alle Treiber laufen kannst die restlichen Partitionen 
erstellen.

Ich hab z.B. eine Partition, auf der nur das System ist. Eine weitere 
für Programme und noch eine für Temp/Auslagerung. (und dann halt noch 
mehrere für sonstige Daten)

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine kleine Partition angelegt, ging aber nicht.

Hab mir dann neue SATA-Treiber runtergeladen und es mit denen probiert..
Jetzt bekomme ich nach der erfolgreichen installation folgenden 
bluescreen:

0x0000007B (0xF789E63C, 0xC0000034, 0x00000000, 0x00000000)

Was soll ich jetzt tun? Beim Googeln hab ich keine Lösung des Problems 
gefunden...
chkdsk gammelt schon stundenlang bei 51% rum (hat sich wohl aufgehängt).

Soll ich mit testdisk einfach alles plattmachen?
so langsam sind mir meine Daten sch****egal.... Die Sache nervt einfach 
nur noch

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so
nach etlichen umwegen hab ich jetzt wieder winXP drauf.

ich muss sagen, getDataBack for NTFS ist das BESTE 
wiederherstellungsprogramm, das ich jemals getestet hab.

Das hat mir den Quelltext und die Exe von meinem Spiel Problemlos 
wiederhergestellt.

Auch tausende an Bildern und MP3s sind wieder da.

Kann ich echt nur weiterempfehlen.

Autor: Olaf Stieleke (olaf2001)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na also.

Next time press the Button wo draufsteht "Power to brain", damit sowas 
nicht wieder passiert ;-DDDD

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Windows XP erkennt Platten >132 GB erst ab SP2. Also das Servicepack ins 
Installationsmedium einarbeiten (siehe: AutoStreamer).

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jepp
Ich zieh mir grad das SP2 von MS (kotz, 30kb/s) und binde es dann auf 
eine Installations-CD ein.

Sehe ich das richtig, dass man das SP NUR von MS kriegt?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das SP2 gibt es schon seit ein paar Jahren, es wurde damals auch als 
Heft-CD diversen Computerblättern beigelegt.

Oder meinst Du doch das SP3?

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich zieh mir grad das SP2 von MS (kotz, 30kb/s) ..

das kann aber nicht an MS liegen :)

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von Chip kann ich mit den vollen 128kb/s ziehen. (nicht lachen, hier 
gibts nix schnelleres :-D)

da hat der bill wieder gepfuscht :-P spass

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.