mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pic 16F876A nur komische Werte?


Autor: Maruu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hab mir für den Pic16F876A ne Testplatine und nen Programmer
zusammengelötet. So dann hab ich folgendes Programm zum testen
geschrieben, hab leider gerade ned des assembler File da sondern nur
des Hex File, hab das halt von IC-Prog nochmal umwandeln lassen:

            LIST      P=16F84, F=INHX8M
            include "P16FXX.inc"
            ORG     0x0000

            GOTO    Label_0001
            ORG     0x0004
Label_0001  BSF     STATUS    , RP0
            BCF     TRISA     , 00
            CLRF    TRISB
            BCF     STATUS    , RP0
            BSF     PORTA     , 00
            MOVLW   0x0F
            MOVWF   PORTB
            GOTO    Label_0001
end

So das sollte eigendlich auch gehn, nur wenn ich jetzt den durch
IC-Prog erfolgreich programmierten und Verifizierten IC testen will
dann kommen an PortB überall 0,5V an, PortA.0 ist ja wie oben
Programmiert auf 5V und der Rest aber auch auf 0,5V. Woher kommen diese
0,5V (wieso keine sauberen 0V)und wieso geht PortB nicht auch auf
5V????
Ich verzweifle schier. Nen kurzen untereinander kann ich fast 100%
ausschließen (3 mal durchgepiepst).
Kanns am Programm, am Quarz vielleicht oder woran liegen???

MFG

Maruu

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis auf den Umstand, dass Du nicht vergessen solltest PORTA als digital
I/O zu deklarieren (sind nach POR Analogeingänge) sehe ich an dem
Programm keine Fehler.
Ich denke mal Du hast irgendwo in der Schaltung einen Fehler. Die
Config-Bits sind richtig gesetzt?
Was für einen Quarz hast Du angeschlossen? Die ersten Serien haben
einen "kleinen" Fehler. Mit mehr wie 4MHz macht der Kern so ziemlich
das was er will, aber nicht das, was das Programm ihm sagt.

Steffen

Autor: Maruu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne ich hab ne relatiev neue Serie, hab sampels bei Microchip bestellt
erst vor kurzem. Hab auf meiner Testplatine 3 Quarze, 4Mhz, 10Mhz, un
20Mhz. Hab leider nur 18pF Kondensatoren für die Quarze da gehabt
müsste aber laut Datenblatt reichen oder???
Kann es sein das die Qaurze durchs löten kaputt gegangen sind???
Kann ich das irgendwie testen???


Gruß

Maruu

Autor: Steffen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das die Quarze durch das Löten defekt sind halte ich für
unwahrscheinlich. An den XTAL-Pins müssten ca. 2,5V (mit Multimeter
gemessen) anliegen, wenn der Quarz schwingt. Die 18pF müssten reichen,
evtl. mal zwei paralell schalten.

Steffen

Autor: Maruu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne da liegen 0,5 V bei mir an egal welchen der Quarze ich nehme, ahh ich
glaub ich muss ich echt ne Testplatine ätzen und mal von dem
Fehlerbehafteteten Lochrasterplatinen wegkommen!

MFG

Maruu

Autor: Andreas Jäger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Internal Pull-UP's für Port B eingeschaltet?

RA4 ist open-drain, benötigt also einen externen Pull-UP.

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.