mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung C Entwicklungsumgebung


Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich suche eine gute Entwicklungsumgebung für die Programmiersprache C 
die kostenfrei ist bzw. die man als Student frei nutzen kann.

Was würdet ihr empfehlen?

Dank schon mal für eure Tips!

Autor: Ano Nym (oorim)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse

Autor: der (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Code::Blocks

Autor: Christian D. (chris83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe im Studium immer mit Bloodshed Dev-C++ gearbeitet und war damit 
auch recht zufrieden.

grüße

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.microsoft.com/germany/express/products/...

Visual Studio Express 2010 für C++ (kann auch C)

Autor: adfix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auch Eclipse

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vim + gcc

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pah, vim!

EMACS+make+gcc

Autor: Link zu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian D. schrieb:
> Habe im Studium immer mit Bloodshed Dev-C++ gearbeitet und war damit
> auch recht zufrieden.
Zitat von http://www.bloodshed.net/
> What's new ?
>
> February 21th 2005 : Dev-C++ 5 Beta 9.2 (4.9.9.2) released !
Auf Sourdeforge ist das letzte Update anscheinend erst 2008 gewesen, 
aber trotzdem ist das Projekt imho einfach nur tot.

Ist aber schade drum...

Autor: Christian D. (chris83)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok darauf hab ich nicht geachtet. Mein Studium ist auch schon ein paar 
Tage her. Finde es aber ehrlich gesagt auch schade, fande das Programm 
gut aufgebaut und übersichtlich.

Autor: Mark (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ... schrieb:
> http://www.microsoft.com/germany/express/products/...
>
>
>
> Visual Studio Express 2010 für C++ (kann auch C)



Ja, aber die Express Version ist ja gegenüber der Vollversion 
eingeschränkt.

Eclipse ist mir ein Begriff, hätte ich aber eher Java zugeordnet.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Ja, aber die Express Version ist ja gegenüber der Vollversion
> eingeschränkt.

Naja, die MFC fehlt halt. Die will man sich aber nicht wirklich antun. 
Und die Sourcen der Libs sind nicht dabei.
Man muß nur aufpassen, daß man nicht aus Versehen "Managed C++" 
programiert, DAS ist einfach nur extrem krank.

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls Du etwas unter Windoze suchst:
MinGW32.
Ich bin damit sehr zufrieden, es ist schnell installiert, hat sehr gute 
Fehlermeldungen. Es gibt auch C++ Erweiterungen und vieles mehr.

Ich verwende keine Umgebung, d.h. ich editiere die Source-Dateien mit 
Editoren (Ultra-Edit), habe daneben ein CMD-Box offen, womit ich mit 
"mingw32-make" den Kompiliervorgang starte.
Ich vermute aber stark, dass es irgendwo auch eine open-source 
Entwicklungsumgebung gibt, falls man sowas tatsaechlich braeuchte.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse mit den CDT (C Development Tools) kann man durchaus verwenden, 
nur auf einem älteren Laptop sollte man es nicht einsetzen, weil es 
Speicher braucht wie Sau.

Ich selbst benutze im Moment vi (gvim), gcc bzw. g++ (MinGW) und eine 
selbst gebastelte Batch-Datei (make.bat) unter Windows, um in C++ mit Qt 
zu programmieren.

Klaus Wachtler schrieb:
> Pah, vim!
>
> EMACS+make+gcc

EMACS ist ein tolles Betriebssystem, aber ihm fehlt ein vernünftiger 
Texteditor :)

Ach ja, a propos vernünftiger Texteditor: Notepad++ ist gar nicht so 
verkehrt, und kostenlos.
http://notepad-plus.sourceforge.net/uk/site.htm

Autor: Arc Net (arc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Naja, die MFC fehlt halt. Die will man sich aber nicht wirklich antun.
> Und die Sourcen der Libs sind nicht dabei.
> Man muß nur aufpassen, daß man nicht aus Versehen "Managed C++"
> programiert, DAS ist einfach nur extrem krank.

Nochmal zur Wiederholung: "Managed C++" wurde schon 2005 durch C++/CLI 
abgelöst. Welches wiederum (gottseidank) von MS stiefmütterlich 
behandelt wird (bspw. kein Intellisense) bzw. degradiert zur reinen 
Interop. zw. nativen und verwalteten Anwendungen.

Allgemein: Wer zusätzlich noch mit Java arbeiten muss, kann gerne 
Eclipse verwenden (auch wenn ich da Netbeans definitiv bevorzuge, auch 
für C++). An die Funktionen von VS kommt (zumindest im C/C++-Bereich) 
keine der genannten IDEs heran.

Für Studenten gibt's VS Pro und diverse andere Sachen kostenlos:
https://www.dreamspark.com/default.aspx

Autor: Ohforf Sake (ohforf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc Net schrieb:
> Für Studenten gibt's VS Pro und diverse andere Sachen kostenlos:
> https://www.dreamspark.com/default.aspx

Das ist mal ein guter Tip, für Windows ist VS Pro nun mal der Standard.
Leider ist die aktuelle Version sehr umfangreich, wenn du 
Vollinstallation mit allem Schnickschack wählst dauert das eine 
Ewigkeit.

Die Hinweise auf vim und EMACS sind ein schlechter Witz,
sowas benutzt man nur wenn man es von früher gewohnt ist.
Codeblocks mit MinGW ist nicht übel, wenn man was schlankes haben will.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum bekommt man keine veraltete Programmiersprache zum lernen?
Dabei reden die immer von Fachkräftemangel aber wenn man sich damit
beschäftigen WILL dann nur mit nem richtigen Tritt, da wo es auch weh 
tut.
Die Preise die Embacadero noch für c++Builder Enterpreise 6 verlangt
sind schlicht unverschämt und die Trial viel zu kurz.
Hat einer ne Idee oder Link ohne Registrierung?

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, schon dreist, daß die ihre Arbeit nicht verschenken!

Wirst du wohl etwas billigeres nehmen müssen.
Ich komme mit gcc ganz gut über die Runden...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle einen guten Texteditor deiner Wahl und ordentliche 
Werkzeuge (make etc.).

Von Visual C++ zur C-Programmierung rate ich dringlichst ab, das Dingen 
kann gerade so C89 und Microsoft hat derzeit keine Pläne, überhaupt 
jemals einen aktuelleren C-Standard zu implementieren.

Autor: MOD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:
> Warum bekommt man keine veraltete Programmiersprache zum lernen?

Soweit ich weiß ist der Borland Builder 5 frei.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was mir bei VC++ negativ aufstösst (gerade zum Lernen)
ist, daß es schwierig ist in der Hilfe zu sehen, was nun
portabler Standard ist (wenn auch wie gesagt nur ANSI-C
bzw. C89) und was nicht.
Wer nicht höllisch aufpasst, baut die schönsten Sachen, die
nachher nur unter Windows und nur mit VC++ laufen.

Mit einem guten Buch über ANSI-C kann man mit dem nackten
Compiler durchaus leben, wenn man die Online-Hilfe ignoriert
- auch wenn es schade um das fehlende C99 ist.

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weiterer Minuspunkt von VC++: Um mit der Doku was anfangen zu können, 
muss man schon wissen, was man sucht.

Spätestens wenn man sich als langsam dazulernender Programmierer 
vornimmt: "Ich hab noch nie mit Sockets programmiert und weiß auch 
nicht, wie die unter Windows vom Konzept her arbeiten, also mal 
reinlesen" -- dann hat man verloren.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der mechatroniker schrieb:
> Weiterer Minuspunkt von VC++: Um mit der Doku was anfangen zu können,
> muss man schon wissen, was man sucht.

und das ist bei man man-Page wohl besser? Wenn man nicht weiss nach was 
man sucht finden man auch nichts. Dafür sind sind viele Beispiele in der 
MSDN enthalten und nicht nur die Beschreibung. Auch gibt es hoft 
Hinweise was bei den Funktionen zu beachten ist wenn man z.b. auf einem 
Multicore system arbeitet.

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Stimme für Eclipse+CDT.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das nicht alles etwas "oversized" für den Anfang?

Um mal ein bisschen in C rumzuwerkeln gibt es doch nette IDEs wie z.B. 
diese hier, die mit kaum 10 MByte daherkommt ..

http://www.smorgasbordet.com/pellesc/images/screen5.png

Muss es immer gleich "Multiplattform-Normcode-Versionspflege-Dingens" 
sein?

Autor: Andreas Schwarz (andreas) (Admin) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, es schadet sicher nicht wenn man gleich ein bisschen Erfahrung mit 
einer der am weitesten verbreiteten IDEs sammeln kann, auch wenn man 
nicht alle Funktionen benötigt.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> der mechatroniker schrieb:
>> Weiterer Minuspunkt von VC++: Um mit der Doku was anfangen zu können,
>> muss man schon wissen, was man sucht.
>
> und das ist bei man man-Page wohl besser?
Nicht unbedingt, Beispiele findet man in beiden Varianten. Allerdings 
kommen z.B. die Manpages zu POSIX auch direkt von POSIX. Da steht drauf, 
was drin ist und auf was man sich verlassen kann, fertig.

Dagegen habe ich bei der VC++-Dokumentation nur allzuoft die Erfahrung 
gemacht, dass zuerst ellenlange Ausführungen darüber kommen, was 
irgendwie und trallala unter Windows funktioniert, bis man endlich 
aufgeklärt wird, was Sache ist und was dann doch Microsoft-spezifisch 
ist.
Natürlich kann man das der Doku schlecht anlasten, sie ist halt von und 
für Microsoft, aber etwas mehr Klarheit hätte ich mir manches Mal 
gewünscht.

Auch diese Versuche von 'sicheren Funktionen' (_s) oder die Einträge zu 
den umbenannten Standard-Funktionen ('_') etc.

Autor: Markus J. (markusj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse + CDT + avr-eclipse

mfG
Markus

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... avr-eclipse
Für PC-Programmierung?

Autor: SpassVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch Code::Blocks
für kurze tests nehm ich noch devcpp damit ich nicht das aktuelle 
Projekt in Code::Blocks schließen muss.

Bei Qt ist schon eine tolle IDE dabei.

Autor: Markus J. (markusj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Wachtler schrieb:
>> ... avr-eclipse
> Für PC-Programmierung?

Verdammt, du hast mich erwischt ... naja, man kann das avr-eclipse auch 
weglassen und hat mit CDT trotzdem ne gute C-IDE - MinGW als Compiler 
dazu und gut ist.

mfG
Markus

Autor: Juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse CDT + GCC + GNU Make

Der Vorteil von Eclipse ist, dass man damit nicht nur C/C++ machen kann, 
und das es nicht nur unter MS-Windows läuft.

Der Vorteil gegenüber Emacs und anderen Editoren ist, daß man eine 
bessere Sicht auf das Gesamtprojekt bekommt, wenn das über mehrere 
Verzeichnisse verteilt ist.

An vielen anderen IDEs mag ich nicht, daß man jede Datei explizit 
hinzufügen muß. Eclipse sieht automatisch alle Dateien, die im 
Projektverzeichnis vorhanden sind.

Und wegen Open-Source muß man sich nicht mit Lizenz-Verwaltung 
herumärgern.

Autor: jles (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch eine Alternative:

OpenWatcom C/C++ ( http://www.openwatcom.org ). Ist mir vom Ende 80er 
bekannt, damals noch nicht "open" :) Bisschen gewöhnungsbedürftig im 
Sinne IDE, aber sehr kraftvoll und sehr gut dokumentiert.

Autor: Andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eclipse!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.