mikrocontroller.net

Forum: Gesperrte Threads Welche Drogen machen kleine Pupillen?


Autor: Wah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen Kumpel, der ist immer überirdisch gut drauf, voll Energie 
und aufgeregt. Irgendwie kommt es mir so vor, als würde er was nehmen. 
Neulich ist mir aufgefallen, dass er wirklich immer extrem winzige 
Pupillen hat. Weiß jemand was er nehmen könnte, bzw. was diese Symptome 
macht? Körperlich ist er fit und scheint nicht irgendwie abzubauen.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Wah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ne lustig, er hat die eben auch im dunkeln

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Neulich ist mir aufgefallen, dass er wirklich immer extrem winzige
>Pupillen hat. Weiß jemand was er nehmen könnte, bzw. was diese Symptome
>macht?

Blendendes Sonnenlicht kann das verursachen.

Von den eigenen Erfahrungen mit anderen Sachen wird wohl keiner was 
schreiben. Also Suchmaschine bemühen.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kleine Pupillen, "Schlafzimmerblick", Laberbedürfnis, aggressiv, 
Risikofreudig?

Möglicherweise Koks (das weisse, nicht das Zeug zum Heizen). Lass dir 
mal nen Schein Wechseln und schau, ob da'n weisses Pulver dranpappt.

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vlt. hat er auch einfach nur kleine Pupillen, ansonsten raucht er 
wahrscheinlich crack/cannabis/shore, schmeißt teile, zieht nasen und 
frisst pilze...

Autor: Wah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, nicht bei Nacht, aber in dunkleren Innenräumen ist der Vergleich 
zu anderen anwesenden Kollegen schon richtig krass. Öffnungsdurchmesser 
vllt. 1/3 von dem der anderen Kollegen, sieht aus als würde er durch die 
pralle Sonne laufen.

Autor: naja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koks.

Autor: Wah (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kokain und Amphetamine führen ja eher zu Pupillenerweiterung als zur 
Verengung...

Autor: Dr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.fahrerlaubnisrecht.de/Kommentare%20Aufs...
Feststellbare Wirkung u.a.:
Extreme Pupillenverengung ohne Dunkeladaptation

Das heißt aber nicht, dass er das nimmt, es könnte auch ein Medikament 
sein:
http://www.gifte.de/Antidote/pilomann.htm

In Erfahrung gebracht nach wenigen Sekunden mit Google ....

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt nach Koks....

Autor: Dr. House (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der ist ganz einfach lichtscheu

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich issser fleissig auf Meth. Koks bringt nichts das kickt 15 
Minuten und das war's. Hat er motorische Auffaelligkeiten? Scheint er 
nervoes? Isst er wenig, redet viel und ist auffaellig mager?

Autor: Falsch! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

was hier geschrieben wird stimmt zum größten Teil nicht. Die Pupillen 
können auch normal kleiner sein und wenn durch Medikamente oder Drogen, 
dann eher Miosis Mittel wie Pilocarpin, bei Drogen machen eig. die 
meisten Opiate kleine Pupillen, sprich Trama-dol, Codein, Morphin ... 
usw... und von Kokain sind es eher größere Pupillen, und nicht kleinere 
(gleiches gilt für Amphetamine sowie Phenethylamine)

Gruß

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frag ihn halt einfach mal was er so einwirft... vielleich verraet er es 
Dir ja :D

Autor: Hanf Peter Kokski (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom Hanf gehen die eher auf, kann echt Koks sein, da es einen hyperaktiv 
macht und die Welt schön wird. Können auch andere synthetische Drogen 
sein, die die Wirkung erzielen. Ich würde da nicht nachbohren. Solange 
er seine Arbeit macht und sonst ok ist...

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mittel gegen grünen Star verengen die Pupillen.

Autor: morphinist (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
aus eigener erfahrung gesprochen, kleine pupillen und überirdisches high 
-> opiate, wenn über längeren zeitraum kein körperlicher verfall 
vorliegt, wahrscheinlich ph.eur.-qualität, dh. medikamente, vllt. auch 
ganz legal/regulär vom arzt verordnet, z.b. tra-ma-dol oder tilidin bei 
starken, andauernden rückenschmerzen.
wobei ohne dosissteigerung auf ein recht extremes niveau die wirkung, 
gerade die euphorie, sehr schnell schwindet, die miosis - das verengen 
der pupillen - schwindet damit auch stetig.
höherpotente opiate wie oxycodon - dr.house lässt grüßen -, morphin, 
hydromorphon, ... sind beständiger in der mittel- u. langzeit-wirkung, 
auch bei moderater dosis, bzw. gibt es wenig ceiling-effekte, anders als 
bei niederpotenten opiaten wie dem tra-ma-dol, ausgenommen codein/dhc, 
... dh. lässt sich die dosis quasi beliebig steigern um stets die 
gewünschte wirkung zu erzielen und die gewöhnung auszugleichen.

zur weiteren 'diagnose' kannst du ihn ja mal um eine stuhlprobe bitten, 
sollten die fäzes stark verhärtet sein oder normalgeformt aber einen 
hohen lactulose-gehalt aufweisen, wären das weitere indizien.

und bitte beachte: achte keinesfalls auf sein recht zur selbstbestimmung 
oder seine privatsphäre, diesen armen drogenopfern muss geholfen werden!
wer sarkasmus findet, darf ihn wiederverwenden... den kollegen einfach 
mal drauf ansprechen wäre auch eine möglichkeit, ne?! wer bewusst und 
informiert im wissen um die konsequenzen drogen konsumiert, kann da idr. 
auch drüber reden.
bei opiaten sind am bahnhof strichende junkies die eine seite der münze, 
die andere sind gemütlich am kamin lesende oder philosophierende 
akademiker, von denen man 'soetwas nie erwartet' hätte.

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Drogen fallen mir immer Bernie und Ert ein:
Youtube-Video "Bernie und Ert - Drogen"

Autor: Lupin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komisch wieviele MC.net Besucher sich mit Drogen auskennen...

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Komisch wieviele MC.net Besucher sich mit Drogen auskennen...

Klebstoff und Flussmittel sniffen lernt man eben schon in der Lehre, 
also kein Wunder...

Autor: ravebenni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dafür macht man ja auch eine Lehre, damit man was lernt von der Welt.

Ich brauche übrigens keine Drogen, ich bin naturbekifft.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.