mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug wie crimpt man richtig?


Autor: pre-crimper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich möchte gerne eine größere Anzahl Jumper-Wires herstellen. 
(Also die Dinger, wo man einen einzelnen Pin auf einer Stiftleiste 
kontaktieren kann). Ich hab Einsätze und Hülsen dazu, aber noch keine 
Crimpzange (die will ich mir noch besorgen) und auch noch keine Ahnung, 
wie man sowas crimpt.

Hat jemand evtl. ein paar Fotos oder sogar ein Video parat? Material zum 
Üben hab ich ja genug...

Und - welche einfache Crimpzange geht gut für diesen Zweck? sie muß 
nicht 1000 Varianten beherrschen..

: Verschoben durch Admin
Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ne einfache von Reichelt ca 20eur pris leistung ist OK.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Und - welche einfache Crimpzange geht gut für diesen Zweck? sie muß
> nicht 1000 Varianten beherrschen..
Ich habe die CRIMP-ZANGE Typ “N” von 
http://www.nessel-elektronik.de/Crimpen/crimpen.html
(Achtung: die HP ist nichts für Anfänger, weil recht verwirrend ;-)

Zusammen mit den Crimp-Steckern von 
http://www.rm-computertechnik.de/Shop/Crimpstecker.html klappt das 
Herstellen der Jumper-Kabel recht gut.

Autor: pre-crimper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, dann fehlt mir nur noch ein Anschauungsbild, wie rum man das Ganze 
in die Zange tut, damit das auch mit demn Einrasten in die Hülse 
funktioniert..

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Norgan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor du selber crimpst, rechne mal nach, ob fertige Jumper-Wires nicht 
billiger sind. Je nachdem, was du Einsätze, Gehäuse und Zange bezahlen 
musst, könnte kaufen billiger sein.

Autor: pre-crimper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, sowas meinte ich, danke!

Das Material habe ich schon. Ich weiß, es gibt fertige Packs, aber ich 
will es ja auch lernen.

Autor: Gerhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtig crimpen ist eine Kunst.

Der Witz besteht darin, den Steckverbinder so um die Adern zu crimpen, 
das die Anordnung gasdicht ist.

Im Luftfahrtbereich gibt es Zangen, die komfortable vierstellige 
Euro-Beträge kosten und einwöchige Lehrgänge zum Thema "Crimpen". In 
Wartungsbetrieben gibt es dann einzelne Personen mit einer 
"Crimpberechtigung".

Was da in anderen Bereichen oft als crimpen bezeichnet wird, ist eher 
eine Quetschverbindung auf Zeit.

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gewöhnlich vercrimpt man die langen Zungen
die am Ende des Kontakts sind auf die Isolierung
(Zugentlastung,kein elektrischer Kontakt)
und die kurzen Zungen, die in Richtung der Steckhülsen
angrenzen, werden mit den Kupferadern(elektrischer Kontakt)
vercrimpt. Die Crimpzangenmatritzen sind so
konstruiert das die Zungen in Richtung Drahtmitte
verformt werden.
Einige Zangen machen das in einem Arbeitsgang,
mit anderen Zangen muß man zweimal ansetzen.
Die Crimpung muß dann so fest sein, das eher
der Draht reißt wenn man dran kräftig zieht.
(Mit Drahtresten austesten).
Der Draht darf nicht aus der Crimptasche rutschen.
Dann ist gegebenenfalls eine stärker pressende
Crimpmatritze zu wählen.

Autor: Alex22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute du meinst das Crimp-System "Modu 4" bzw. "Modu IV" von 
Tyco/AMP.

Such einfach nach dem oben genannten Begriff und Crimpzange, dann weist 
du wo du die Zange bekommen kannst. Die Bedienung sollte selbsterklärend 
sein.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, ein Crimpthread! Ich habe auch eine Frage (sorry für das kapern 
des Threads :)

Weiß jemand, ob man mit der oben beschriebenen Crimpzange auch diese 
Kontake crimpen (quetschen :) kann:
http://www.molex.com/molex/products/datasheet.jsp?...

Hier die Kontakte dazu:
http://www.molex.com/molex/products/datasheet.jsp?...

Das ganze nennt sich PicoBlade. Molex bietet selber eine Crimpzange an, 
die ist aber sehr teuer. Die Kontakte sind 1.25mm breit.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jemand eine Idee?

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Lothar Miller:

könnte ich dir evtl. mal so einnen crimpkontakt schicken und du 
probierst obs geht?

Autor: AC/DC (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jemand eine Idee?
Conrad hat Zangen die man im Laden vielleicht mal
ausprobieren kann. Matritzen sind auswechselbar, aber
nicht jeder Händler hat die richtigen.
804070 - 62

Bei Westfalia und Knipex kann man auch mal schauen
und auch mal anrufen obs Matritzen für solch kleine
Kontakte gibt.

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Good Crimps and How to Recognize Them
http://www.molex.com/tnotes/crimp.html

Crimping Testing and Inspection  for Professionals
http://www.molex.com/cmc_upload/0/000/525/480/TBOc...


Es gibt tatsächlich Crimpzangen für über 700 Euro, z.B.
http://www.molex.com/customer.html?supplierPN=0570465000

Ich kann mich sogar an eine für 1600 Euro erinnern.

Die Molex-Seiten und -Kataloge sind mir ein Greuel, bis man da findet, 
was man sucht...
und ohne Scripting bekommt man eine schöne leere weiße Seite.
Wissen die überhaupt, dass man Seiten auch mit html darstellen kann?

Documents: Note - Please disable browser pop-up blockers for documents 
on www.molex.com



"Weiß jemand, ob man mit der oben beschriebenen Crimpzange auch diese
Kontake crimpen (quetschen :) kann:"
Du musst auf der Seite der Kontakte rechts unten schauen, dort ist dann 
angegeben, welche Zangen verwendet werden können:


Hand Crimp Tool for 1.25mm (.049") Pitch PicoBlade™ Crimp Terminals, 
26-32 AWG 0638190300

Hand Crimp Tool for 1.25mm (.049") Pitch PicoBlade™ Crimp Terminals, 
26-32 AWG 0638190400

FineAdjust™ 1.25mm (.049") Pitch Crim Terminal, 28-32 AWG 0639003700
T2 Terminator Tooling Die 0639103700

Extraction Tool 0011030043

Hand Crimp Tool for Series 50058 and 50079 Terminals on Metal Strip 
0638110000

Japan
Description Product #
Applicator for M211A Bench Press, 26-32 AWG, for 50058 and 50079 Crimp 
Terminal 0570673000

http://www.molex.com/pdm_docs/ats/638190300_ats.pdf
http://www.molex.com/pdm_docs/ats/638190400_ats.pdf
bloß: was ist der Unterschied??



Generell: die Zangen sind alle recht ähnlich und unterscheiden sich oft 
nur in Nuancen.
Eine Wissenschaft für sich, wenn man es richtig machen will.
Für Bastler muss ja nicht alles perfekt sein, i.d.Regel kommt man mit 
wenigen Universalzangen gut aus. Zur Not muss halt eine Flachzange 
her. Ich habe auch schon mal einen dünnen Bohrer als Platzhalter 
eingelegt, mit der Flachzange zugebogen, den Bohrer rausgezogen, Litze 
eingelegt und eingelötet. Sollte aber die absolute Ausnahme sein, da das 
Zinn bei langem Löten durch die Kapillarwirkung tief in die Litze läuft 
und diese dann nicht mehr flexibel ist und abbrechen kann.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, uralter Thread, aber nur, um die Sache abzurunden:
Mario schrieb:
> könnte ich dir evtl. mal so einnen crimpkontakt schicken und du
> probierst obs geht?
Ich habs damals ausprobiert und:
es geht nicht mit dieser Zange, die Kontakte waren viiieeel zu klein!


Wiedergefunden wegen dem Beitrag "wie heissen diese 2 teile"
(Jaja, ich weiß: der Dativ ist dem Genitiv sein Tod... ;-)

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du elender Verhunzer der deutschen Sprache.
Schreib halt: " Wiedergefunden im Beitrag.... "
:)

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Wiedergefunden im Beitrag "wie heissen diese 2 teile"
Naja, das ist zwar ganz schön konkret korrektes Deutsch, aber leider von 
der Aussage her nicht ganz zutreffend, denn ich habe den Thread hier 
wegen des verlinkten Beitrags wiedergefunden... ;-)

Und das Auto-Syntax-Highlighting und Auto-Linking hier funktioniert nun 
mal nicht mit dem Genitiv-S...  :-(

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist doch immerhin mutig, nach 2 1/2 Jahren die Antwort auf so eine 
einfache Frage zu liefern.

Hier beschweren sich manche Fragesteller schon, wenn sie nach 2 Stunden 
noch keine Antwort haben. Seht her, es geht auch ohne diese Hetzerei.

Gruss Reinhard

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard Kern schrieb:
> es ist doch immerhin mutig, nach 2 1/2 Jahren die Antwort auf so eine
> einfache Frage zu liefern.
Ich hatte Mario die Antwort damals natürlich schon früher mitgeteilt, er 
hat ja auch das Rückporto für die Crimpversuche bezahlt... ;-)

Autor: C.-C. K. (lordsky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mario, Hallo Alle,

gibt es denn mittlerweile eine bessere Methode die Molex PicoBlade 
Kontakte (1,25mm) zu crimpen außer mit der original Zange oder den 
mühsamen Weg mit der Flachzange?
Es geht ja mit der Flachzange nur wird es sehr sehr ansträngend wenn man 
Litze mit mehr als einem Leiter verwenden will…

Kennt jemand vielleicht ein Verleih oder ein NONAMEPRODUKT welches nicht 
über 100€ kostet?

LG
LordSky

Autor: Kai O. (kaio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

alter Thread ich weiß.. Kont's nicht lassen ;).

Bin jetzt Besitzer der Engineer PA 09 Zange. 
http://www.engineer.jp/en/products/pa09e.html

Gibts auch bei Amazon oder TME (ca. 60€). Damit sollte eigentlich auch 
Picoblade gehen. JST PH crimpen (2mm) geht schonmal super :)

Autor: C.-C. K. (lordsky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Kai,

danke für die Info. Hab mir dann ein bissel anders weitergeholfen. Da 
ich in einer TV Bude arbeite, bin ich in die Werstatt gegangen und hab 
ein paar alte Flachbildschirme ausgeschlachtet...

Aber 60€ is schon ne ganz andere Nummer als 250€ bei Segor oder 750€ bei 
div. Anbietern im Netz.

Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.