Burn-o-mat

Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines

AVR8 Burn-O-Mat ist ein GUI für Avrdude, das in Java geschrieben und somit multiplattform fähig ist. Für Windows gibt es einen Installer und für Linux ein Debian-Paket. Und für die Apple-User ein dmg-Paket.

Es gibt auch eine Online-Version, mit der der Hex-Code der Fuses berechnet werden kann. Das Lesen und Schreiben der Fuses ist mit der Online-Version nicht möglich.

Die Fuses können wie bei anderen Programmen einzeln gesetzt oder als Hex-Code eingegeben werden. Der große Vorteil von AVR Burn-O-Mat ist aber, das es komfortable Dialoge für das Einstellen der Optionen des Oszillators und der Brown-out Detection gibt.

Burn-O-Mat.png

betrifft Linux/Debian: Da es beim .deb Paket der Version 2.1.2 bei mir sowie anderen Installationsprobleme gab habe ich bei ubuntuusers.de unter dem Link[1] einen kleine Workaround gepostet der das Problem beheben sollte. Das gefixte .deb-Paket befindet sich in oben genanntem Thread zum Download. Getestet bei mir unter Ubuntu 10.10, 32 und 64 Bit

Ergänzung 1.3.2015 von microkirsche: Das gefixte .deb-Paket erzeugt Fehlermeldungen beim Software-Center von Ubuntu und auch von dpkg-Installer im Terminal. Ich habe den Autor (Torsten Brischalle) gebeten, dies zu beheben. Das aktuelle .deb-Paket ist getestet unter 12.04LTS und 14.04LTS.

Edit by metalfan: Alternativer Workaround: Die .zip datei für alle OSes laden und das start.sh um ein cd <<pfad zum burnomat-ordner>> erweitern (vor dem Java aufruf).

#!/bin/bash
cd $( dirname "$0" )
java -jar AVR8_Burn_O_Mat.jar

Weblinks

Selbsthilfethread zur Erweiterung mit neuen AVRs:

Online Fuse Calculator:

Workaround für Linux/Debian bei oben genanntem Problem: