Diskussion:Entprellung

Wechseln zu: Navigation, Suche

dat Bildchen

Warum muß das "Prellen" einer Taste eigentlich immer als sauberer Rechteck dargestellt werden? Meiner Meinung nach verwirrt das unsichere Neulinge. -- Guido 10:44, 9. Jul 2005 (CEST)

Für die Auswertung in der Logik ist ja das Wechselspiel zwischen Nullen und Einsen so wie dargestellt das Problem. Trotzdem hast du natürlich recht, als das die Ursache, also die Spannung am Schalter ganz anderes aussehen kann, bspw. langsames Ansteigen an Nicht-Schmitt-Trigger-Eingängen. Ich unterstütze deine Bemühungen, neue Bildchen einzufügen ;-) --Yahp 13:19, 9. Jul 2005 (CEST)

Unkreativ und lustlos, aber vielleicht schon mal was, bis jemand mal mit einem Speicheroszi einen Originalpreller abschießen kann:

Entprellen1a.png

-- Guido 17:19, 9. Jul 2005 (CEST)

Hallo Guido, ich bin für das Einbinden des Bildes im Artikel. Gegenstimmen? Nein. Gut, machen wir es so :-) --Yahp 01:13, 11. Jul 2005 (CEST)
Werde das nachholen! 0:0:0:FFFF:87:166:185:17 16:20, 19. Jan. 2013 (UTC)
Ich finde das Bild sehr verwirrend. Das blaue ist die Spannung vor dem RC ? Das ist aber genau ein Komparator ohne Hyterese

Fehler in Quellcode?

<c> uint8_t get_key_short( uint8_t key_mask ) {

 cli();                                          // read key state and key press atomic !
 return get_key_press( ~key_state & key_mask );

} </c>

-> Fehlt da nicht ein sei()?

-- Winfried Mueller 18.02.07

sei() wird in der aufgerufenen get_key_press() als deren Seiteneffekt ausgeführt und braucht an dieser Stelle nicht zusätzlich gemacht zu werden. Zu solchen Seiteneffekten siehe auch AVR-GCC-Tutorial#Interrupts mit dem AVR GCC Compiler (WinAVR). Stefan 13:31, 12. Jun 2007 (CEST)

Neue Funktion "Warteschleifenvariante mit Maske und Pointer"

Guten Tag

Ich habe eine Funktion zum Entprellen eingefügt. Diese ist recht schnell (bei 0815-Tastern etwa 1-3ms) und man kann alle Pins eines Ports gleichzeitig verarbeiten.

Ich habe diese Funktion jetzt etwa ein halbes Jahr im Einsatz und habe nur in Ausnahmefällen noch ein Prellen auf meinen Schaltern.

Grüsse

Christian Riggenbach

Komfortroutine

Die Komfortroutine hat inzwischen einen Haufen Fehler. Im Original sind diese noch nicht vorhanden: [1] Werde mich bei Gelegenheit mal dranmachen. Esko 21:37, 12. Nov. 2008 (CET)

Entprellroutine nach Peter Danegger

Im Text hatte sich ein Fehler eingeschlichen. Die gezeigte Routine betreibt keine 4-fach Abtastung, sondern 2-fach Abtastung. Dieser Beitrag klärt die Verwechslung auf: [2]

Soweit ich das im Forum gesehen hab, wurde für die Entprellung bei Peter Danegger nicht nachgefragt, ob er mit einer Veröffentlichung im Wiki einverstanden ist. (Im Gegensatz zur Zeit ohne RTC.) Das sollte man zumindest noch nachholen, denke ich. --80.108.115.184 19:15, 25. Apr 2005 (CEST)sym

Sollte wohl erledgt sein!

Millerentprellung

Ich habe das eben eingesetzt. Gefunden auf der Millerwebseite.

Wechselschalter ohne Flip-Flop ohne Schmitt-Trigger?

In dem Abschnitt "Wechselschalter ohne Flip-Flop" wird ein Wechselschalter mit einem einfachen Tiefpass entprellt. In dem Abschnitt "Einfacher Taster" wird explizit darauf hingewiesen, dass dem Tiefpass ein Schmitt-Trigger folgen muss. Muss dieser nicht auch in der Schaltung mit Wechselschalter verwendet werden?

Ratsam ist das, ja. Insbesondere, wenn man damit CMOS ansteuern möchte. Denn hinter dem RC-Glied entsteht eben die typische Lade-/Entladekurve. --Haku (Diskussion) 09:09, 24. Nov. 2013 (CET)