Grafisches Display mit Touch

Aus der Mikrocontroller.net Artikelsammlung, mit Beiträgen verschiedener Autoren (siehe Versionsgeschichte)
Wechseln zu: Navigation, Suche
LCD mit Touchbildschirm

Das eingesetzte Display ist von Microelektronika und wird von einem PIC24F Prozessor gesteuert. Es besitzt eine RS-485 Schnittstelle, um mit der Außenwelt zu kommunizieren. Die Frontplatte ist aus Edelstahl um einem gewissen Design-Anspruch gerecht zu werden.

Um nochmals alle Unklarheiten zu beseitigen: Es handelt sich nicht um ein "EVAL-Board", à la Microelektronika und soll auch kein Nachbau davon sein, sondern ein Display mit Frontplatte, welches in eine Unterputzdose eingebaut werden kann und Steueraufgaben für z.B. eine Hausautomatisierung übernehmen soll.

Ein paar Features[Bearbeiten]

  • Edelstahlblende mit 104 x 104 mm Abmessung
  • Displaytyp LGM12864B von Microelektronika
  • Displaycontroller SB0107 / KS0108
  • Microprozessor PIC24FJ128GA006.
  • Stromversorgung 9-24V
  • Hintergrund blau Schrift weiss
  • Goldcap zum puffern der RTC
  • Header für ICD2 / PICKIT vorhanden

Zum Nachbauen[Bearbeiten]

SCH DSP.jpg

Nachbau[Bearbeiten]

  • In die Leiterplatte muß noch eine Stiftleiste RM 2,54mm eingelötet werden
  • Das Display kann an die Frontblende mit Bolzen ( Innengewinde, Außengewinde) M2,5 x 12mm angeschraubt werden
  • Darauf wird dann die Leiterplatte gesteckt und mit 4 Schrauben, DIN912 o.ä. M2,5 x 4 geschraubt.
  • Zum Schluss braucht nur noch der Touch in den ZIFF-Sockeln gesteckt werden.
  • Achtung: gaaanz vorsichtig sein, der Flexleiter vom Touch nimmt scharfe Knicke recht schnell übel.
  • Das ganze Display passt in eine Unterputzdose mit 110 x 110mm und kann daran angeschraubt werden. Mit 4 mal M3 x 8 Schrauben. Die Unterputzdosen gibts in jedem Baumarkt.

BOM[Bearbeiten]

Stückliste
Item QTY REF Type Value Manufacturer Description Size
1 1 ST3 280 371-2 4/0 AMP AMPMODU II HEADER 4 POL. 180° RM2,54
2 1 ST1 280 372-2 6/0 AMP AMPMODU II HEADER 6 POL. 180°
3 4 Z1-4 2,7mm PCB Drill 107/0
4 12 C1-4 C6-13 C0603.. 100n Kemet CHIP-CAP. 0603 16V X7R 0603
5 1 C5 GRM21BR60J106KE19L 10u/6.3V MURATA CHIP-CAP. 0805 10µF 6.3V X5R 0805
6 2 U2-3 C1206C106K3PAC 10u/25V KEMET CHIP-CAP. 1206 10µF 25V X5R 1206
7 1 TA1
8 22 TP1-22 13.70.344 ETTINGER SOLDER PIN 0,9 mm
9 1 IC2 LTC485CS8 LINEAR TECHNOLOGY RS485 INTERFACE TRANSCEIVER SO8
10 1 ST2 53047-0410 MOLEX 1,25 MICRO CONNECTOR 4POL
11 5 T1-5 BC847B 45V/0A1 SIEMENS TRANSISTOR NPN SOT23 SOT23
12 1 IC1
13 2 Q1-2 BC856B 65V/0A2 SIEMENS TRANSISTOR PNP SOT23 3B SOT23
14 1 Q3 XTAL003000 32,768kHz 32,768kHz C-MAC SMD-QUARZ SO4
15 3 R1 R15-16 MC 0.063W 0603 1% 10K 10K MULTICOMP CHIP RESISTOR 10K OHM 0.063W 1% 0603 SMD 0603
16 8 R3-7 R9-10 R12 MC 0.063W 0603 1% 1K1 1K MULTICOMP CHIP RESISTOR 1K OHM 0.063W 1% 0603 SMD 0603
17 3 R8 R11 R14 MC 0.063W 0603 1% 43K 43K MULTICOMP CHIP RESISTOR 43K OHM 0.063W 1% 0603 SMD 0603
18 1 R2 MMA 0204-50 1% 100R BEYSCHLAG MINI-MELF 1% 1/4W or 1206 MMELF
19 1 R13 MMA 0204-50 1% 470R BEYSCHLAG MINI-MELF 1% 1/4W MMELF
20 1 P1 ST-4MB 10K ROEDERSTEIN SMD TRIMM POTI 240° 5x4,5GW
21 1 IC3 LM78L05ACM 5V NATIONAL VOLTAGE-REG +5V/0,1A SO8

Technische Daten[Bearbeiten]

  • Stromaufnahme 58mA

Known Bugs[Bearbeiten]

  • komischerweise ist die Pufferzeit vom Goldcap recht kurz, so ca. 2 Minuten. Obwohl der Goldcap den Prozessor noch viele Minuten mit Strom versorgt und der Prozessor sich die Uhrzeit merkt. Nur weiterlaufen tut die Uhr nicht mehr. Schuld daran ist der PIC, der noch nicht richtig im Sleep-Modus läuft...Sollte sich aber leicht beheben lassen.

Links[Bearbeiten]