Wasser

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als lebenswichtiges Molekül ist Wasser auch in der Elektronik gelegentlich interessant.

  • Korrosion
    • Galvanisches Element
    • Abhilfe: Schutzlack, Gehäuse (mit Druckausgleich), Trockenmittel, edleres Metall, Opferanode, Ausgleich der Galvano-Spannung, Elektrolyt verändern
  • Füllstand / Pegel
    • Kapazitiv (Ein Kondensator mit Luft/Wasser als Dielektrikum; die Kapazität ist proportional zur Position der Grenzfläche)
    • Medium verändert Frequenz eines Resonators (Schwinggabel, Hohlraum)
    • Optisch (Optische Dichte. Bsp. Regensensor Frontscheibe Scheibenwischer Auto. Filtereigenschaften, Wellenlänge)
    • Akkustisch / Radar ( Phasengrenze zu Luft verursacht Reflektion der (Ultra-)Schallwellen. Laufzeit abhängig von Eigenschaften des Mediums (Druck, Temperatur, Lösung.).)
    • Elektrische Leitfähigkeit (Achtung: Elektrolyse)
    • Mechanisch
      • Schwimmer und z.B. Potentiometer (z.B. Tanksensor PKW)
      • Druckmessung (absolut oder relativ mit Pumpe zur Lufteinperlung)
      • Gewichtsmessung
      • Wasser als Lösungsmittel (Zuckerwürfel, Salz, Papier) (nur Detektion, kein Pegel)
    • siehe auch: http://www.mikrocontroller.net/search?query=Füllstand*

Haustechnik

Bausätze

Medium schließt Stromkreis aufgrund der Leitfähigkeit

Module

Industrielle Sensorik

Weblinks

Wikipedia
Forum
Suchbegriffe
Ablauf, Abwasser, Aquarium, AquaStop, Bach, Badewanne, Becken, Befüllung, Behälter, Bilge, Drainage, Ebbe, Eimer, Fäkalien, Füllstand, fließen, Fluss, Flut, Gezeiten, Hebeanlage, Kanal, Kanalisation, Kanister, Leck, leer, Leitungsbruch, Leitungswasser, Meer, Öl, Pegel, Regen, Regenwasser, Rinne, Rohrbruch, Schacht, Schott, See, Tank, Teich, Tropfen, Ventil, voll, Wanne, Wasser, Wasseralarm, Wassermelder, Zisterne, Zulauf