mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Warum muss Salz in das Nudelwasser?


Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Warum muss eigentlich Salz in das Spaghetti oder Spätzle Wasser? Warum 
gibt man das Salz nicht schon dem Teig bei? gibt es dafür eine Sinnvolle 
erklärung?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So kann jeder salzen so viel er will?

Thomas

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist ja auch schon Salz im Nudelteig schon drinnen? Wer sagt, 
dass man ins Wasser Salz tun MUSS, Du kannst je nach Geschmack...

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das habe ich mir auch erst gedacht. Aber dann ist mir eingefallen das 
man das auch bei selbstgemachten Spätzle macht... .

Autor: Tilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Erhöhung der Siedetemperatur, damit die Nudeln schneller gar sind?

Autor: Erik S. (erik_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durch den Salzgehalt des Wassers treten einige Effekte auf. Ob diese 
sich aber merklich auswirken, kann ich nicht sagen.

- Erhöhung des Siedepunktes
- Senkung der spezifischen Wärmekapazität
- geringeres Konzentrationsgefälle => geringere Wasseraufnahme der 
Nudeln

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grund ist die Salzlobby, die so ihren Umsatz erhöhen möchte.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Koche mal die Nudeln ohne Salz, sie werden dann pappig und klebrig. Die 
Siedetemperatur des Wassrs wird durch das Salz etwas höher, ich bin aber 
nicht sicher, ob der Unterschied bloss darauf beruht?

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter wrote:
> Koche mal die Nudeln ohne Salz, sie werden dann pappig und klebrig.

Genau da liegt der Hund begraben. Ich vermute, daß es was mit Osmose zu 
tun hat:

Wenn der Salzgehalt des Wassers niedriger ist, als der in den Nudeln, 
dann ist in der Nudel ein geringerer osmotischer Druck, als im Wasser, 
was zur Folge hat, daß die Nudeln Wasser aufnehmen, bis die 
Salzkonzentration in der Nudel so hoch ist, wie außen. Davon wird sie 
erst pappig und wenn man sie lange genug kocht, zerfällt sie zu Brei und 
das Konzentrationsgefälle ist beseitigt.

Autor: Thomas B. (yahp) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tilo wrote:
> Zur Erhöhung der Siedetemperatur, damit die Nudeln schneller gar sind?

Kategorie Märchen. Bei einem für den menschlichen Verzehr dann noch 
geeignetem Salzgehalt ist die Siedepunktserhöhung ein paar zehntel 
Kelvin. Da ist der Unterschied bei unterschiedlich hohem Standort (1 K 
auf 300 m) und durch die Großwetterlage (Hoch-/Tiefdruckgebiet) allemal 
größer.

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhu und Thomas B.
Ich stimme Euch beiden zu.
Der Effekt der spez. Wärmekapazität ist auch in die von Thomas genannten 
Kategorie zuzuordnen.

Gruß
Andy

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich koche die Nudeln nie mit Salzwasser. Bei ordentlicher Qualität wird 
da auch nix pappig, der Geschmack kommt später von den Beilagen.

Autor: Walter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich koche die Nudeln nie mit Salzwasser. Bei ordentlicher Qualität wird
>da auch nix pappig, der Geschmack kommt später von den Beilagen.
ich auch, da pappt nix, trotz Osmose

Autor: Ludolf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...man kann Nudeln machen warm, man kann Nudeln machen kalt...die Nudel 
ist ein ewiges Essen, die Italiener essen es schließlich auch 
täglich...jeder hat seinen Geschmack, einer ist gerade morgens 
aufgestanden und ißt gerne Nudeln, der macht sich auf morgens Nudeln...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt man das Salz besser schon ins kalte Wasser oder sollte man es erst 
zugeben, wenns Wasser schon siedet...? grins

Autor: Andreas B. (bitverdreher)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> ich auch, da pappt nix, trotz Osmose
Kunststück, in den Nudeln ist ja auch kein Salz. ;-)

> Gibt man das Salz besser schon ins kalte Wasser oder sollte man es erst
> zugeben, wenns Wasser schon siedet...? grins
Hängt davon ab, ob gerade Vollmond ist. ;-)

Gruß
Andy

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sven Pauli wrote:
> Gibt man das Salz besser schon ins kalte Wasser oder sollte man es erst
> zugeben, wenns Wasser schon siedet...? *grins*

Die Frage kannst du dir selbst beantworten, wenn du Edelstahltöpfe hast.
Das Salz sollte ins heise Wasser, da es sich schneller auflösst...

nitraM

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas B. wrote:
> Hallo,
>> ich auch, da pappt nix, trotz Osmose
> Kunststück, in den Nudeln ist ja auch kein Salz. ;-)

Das ändert nichts daran, daß Salz im Kochwasser ein 
Konzentrationsgefälle aus der Nudel ins Wasser erzeugt und damit 
verhindert, daß die übermäßig Wasser aufnimmt.

Im übrigen schreibt die Mehrzahl von Nudelteigrezepten, die auf die 
Schnelle durchgesehen habe, die Zugabe von Salz vor.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im übrigen schmecken salzfrei gekochte Nudeln einfach gar nicht. Wer 
sowas isst, mag auch "nackte" Reiswaffeln. Bäh.

Essen ist Genuss, und darf daher auch nach etwas schmecken.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Salz kann man auch später noch draufhauen.

Wieso heißt es eigentlich, die Nudeln ins kochende Wasser schütten? Wenn 
man sie von Anfang an im Topf hat spart man noch etwas Energie...

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*.* wrote:

> Das Salz kann man auch später noch draufhauen.

Steht da anders: http://www.rezeptewiki.org/wiki/Zutat:Nudeln

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anders schmecken tun sie definitiv.
Kommt immer drauf an was man mit ihnen vor hat. Sollen die später in die 
Pfanne oder als Auflauf in die Röhre, Nudelsalat, dann ist das Salz 
überflüssig (und auch ungesund). Als 'Sättigungsbeilage' direkt gekocht 
auf den Tisch würde ich auch salzen. Mein Bruder ist Koch und hat 
gelernt salzlos zu kochen (nur mit frischen Kräutern). Der macht das 
auch so.

Ich lasse das Wasser auch aufkochen, tu die Nudeln 'rein und schalte den 
(E-) Herd ab. funktioniert prima (wegen energiesparen).

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die müssen das Salz auch nicht aufnehmen, wenn es Außen dranklebt ist es 
genauso salzig.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Die müssen das Salz auch nicht aufnehmen, wenn es Außen
> dranklebt ist es genauso salzig.

Mit einem vom Fastfood zerstörtem Geschmack kommt man zu diesem Schluss.

Autor: Pudelnasser Nudelwasserhasser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist doch klar: 4. Gebot vom Fliegenden Spaghettimonster

IV. Immer solst Du genügend Salz in dein Nudelwasser geben, es sei den 
es ist Salzwasser  oder Wasser mit Salz oder Salz mit Wasser, in jedem 
Falle sollst Du Deine Nudeln nicht ohne Salz kochen, es sei denn, Du 
hast auch keine Nudeln.

<SCNR>

Autor: Timbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Salz ins heiße Wasser? Quark. Da löst sich nix schneller auf. Schau Dir 
mal die Löslichkeitsverläufe für Salz an. Das löst sich nur unwesentlich 
besser in warmem Wasser.

Autor: Geniesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum muss Salz in das Nudelwasser?

Tja, hättet ihr mal bei Kerner besser aufgepast, dann wüstet ihr auch 
die korrekte Antwort :). Dazu haben Johann Lafer und Alfons Schubeck 
kürzlich die richtige Antwort gegeben und die heißt ganz einfach

Das Salz muss vorher ins Nudelwasser, weil hinterher das Salzen der 
Nudeln nicht mehr gescheit funktioniert. Das Salz löst sich dann nicht 
richtig auf und verteilt sich schlecht. Schuhbeck schmeißt übrigens eine 
ganze Menge Salz in sein Nudelwasser, also nicht nur einen Esslöffel.

Autor: Ölscheich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit dem Öl? Sollte man Öl benutzen? Und warum?

Autor: Maxx M. (maxx2206)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ölscheich wrote:
> Was ist mit dem Öl? Sollte man Öl benutzen? Und warum?

Nicht bei normalen Nudeln.
Der wohl am weitesten verbreitete Irrglaube ist, dass die Zugabe von Öl 
ein Zusammenkleben der Nudeln verhindert. Das ist allerdings unfug. Das 
wichtigste Mittel um das zu verhindern ist, die Nudeln gleich nach dem 
hineingeben und auch kurze Zeit darauf gut umzurühren. Im weiteren 
Verlauf geht das dann auch in größeren Intervallen. Falls es keinen 
anderen plausiblen Grund gibt neige ich daher auch zu der Vermutung, 
dass sprudelnd kochendes Wasser deshalb "empfohlen" wird weil es dieses 
Umrühren quasi "verstärkt" und die Gefahr des Verklebens verringert.

Manche Eiernudeln und vor allem selbstgemachte neigen allerdings zu 
kräftiger Schaumbildung beim Kochen. Hier hat die Zugabe von Speiseöl 
tatsächlich einen postiven Effekt... Durch das Öl wird eben diese 
Schaumbildung verringert, wenn auch nicht ganz verhindert.

Mahlzeit! ;)

Autor: Frankl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf keinen Fall Öl benutzen (sagen die Italiener) das verhindert beim 
Essen die Aufnahme der Soße (Sugo). Sie glischt von der geölten Nudel 
ab.
Einen großen Topf mit kochenden gesalzenen Wasser verwenden. Die Nudel 
müssen im Topf tanzen (sagen die Italiener). Eiernudel verwenden die 
auch nicht (schon vergessen der Flüssigei-Skandal).

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Eiernudel verwenden die auch nicht

... was natürlich nicht stimmt. Selbstverständlich gibt es auch in 
Italien Eiernudeln, und damit meine ich nicht irgendwelche 
Fertignudelimporte aus Deutschland. Beispielsweise sind Tortellini 
Eiernudeln:
http://it.wikipedia.org/wiki/Tortellini#Le_ricette

Autor: Junibowle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Einen großen Topf mit kochenden gesalzenen Wasser verwenden.
Genau, 1 Liter pro 100 Gramm, dass ich nicht lache.
Wer benutzt einen 10 Liter-Jumbotopf für eine Tüte Nudeln?
Nudeln müssen überhaupt nicht tanzen, die können auch kuscheln,
ich hatte es schon, dass praktisch kein Wasser mehr drin war,
als die Nudeln fertig war, hat genauso geschmeckt wie mit mehr Wasser.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt die gute Deutsche Nudelkochweise, die sich kaum von der 
Deutschen Salzkartoffelkochweise unterscheidet. Und so schmecken die so 
gekochten Nudeln dann auch: Deutschland, 12:30 in der Kantine.

Blargh.

Autor: Unbekannter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich hatte es schon, dass praktisch kein Wasser mehr drin war,
> als die Nudeln fertig war,

Widerlich!

> Blargh.

100% Ack. So etwas gibt's wirklich nur in Deutschland...

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es gibt die gute Deutsche Nudelkochweise, die sich kaum von der
> Deutschen Salzkartoffelkochweise unterscheidet.

In der Kantine, in der ich zu Mittag esse, gibt es schon einen sehr
deutlichen Unterschied in der Kochweise von Nudeln und Kartoffeln: Die
Nudeln werden so lange gekocht, wie es für die Kartoffeln richtig wäre
und umgekehrt. Das führt dann zu wunderbar aldenten Kartoffeln und
puddinggleichen Nudeln.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bezog mich auf die in der "gutbürgerlichen Deutschen Küche" nach wie 
vor verbreiteten Sitte, alles Gemüse bis knapp vor den Breipunkt* zu 
kochen.




*) das ist der Punkt, ab dem es zu einer pastös-breiigen Masse zerfällt.

Autor: The Devil (devil_86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus t. Firefly wrote:
> Breipunkt

Man darf beim Kochen eben nicht die kritische Breitemperatur 
überschreiten!

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rufus,
Dieser Tag ist gerettet...
Darum liebe ich dieses Forum!!

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.