mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MAX 3232 ECWE Kondensatoren mit Polaritaet?


Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mich fuer den MAX 3232 ECWE entschieden und mir macht der
Foreneintrag Beitrag "Hardwareproblem RS232" etwas gedanken.

a) Muessen die Kondensatoren eine Polung haben oder darf ich auch
einfach 0,1 yF 1206 SMD Kondensatoren nehmen?

b) Werden die Kondensatoren so angeschlossen:

http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/e/ee/AVR-RS232.png

oder wie im Datenblatt:

http://www.mikrocontroller.net/attachment/24724/RS232.JPG


Vielen Dank.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Simon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
The capacitor type used for C1-­C4 is not critical for
proper operation; polarized or nonpolarized capacitors
can be used. The charge pump requires 0.1µF capaci-
tors for 3.3V operation.


arrrg, tatsache :-)

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab mir gerade einen 3232 besorgt aber blöderweise die Kondensatoren 
vergessen. Ich hab hier noch ne Platine rumfahren auf der 4 47uF 
Kondensatoren abgelötet werden könnten. Klappt das, laut Datenblatt kann 
man auch groessere nehmen, aber eben alle gleichgross, allerdings sind 
47uF statt 0.1uF ja schon ein paar Groessenordnungen :-)

Grüße, Alex

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
47µF ist zu viel, das könnte die Umschalter überlasten. Du wirst doch 
wohl noch ein paar 100nF Keramikpillen auftreiben können?

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm, dann eben morgen.

Als Elektronik-Einsteiger hab ich leider noch keine grosse Bauelemente 
Sammlung daheim und der Muekra hat jetzt schon zu. Naja, haette ich das 
Datenblatt genauer durchlesen sollen vor dem losfahren. Was man nicht im 
Hirn hat..

Autor: HansHans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab hier noch ne Platine rumfahren auf der 4 47uF
>Kondensatoren abgelötet werden könnten

Eigendlich solte es doch keine Platine geben auf der nicht auch
100nF Keramikpillen verbaut sind oder ?

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn du bipolare Kondensatoren nimmst musst du dir keine Sorgen machen 
wie rum du sie anschließt. Habe mir das Datenblatt zu deinem Typen nicht 
angesehen, denke aber eher das es ein Typ ist der 1µF oder 10µF benötigt 
die Teile die mit 0,1µF oder ohne Kondensatoren auskommen sind meist um 
einiges teurer.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach Thomas O. (kosmos),

würdest du doch besser die Datenblätter lesen, als unqualifizierte 
Vermutungen anzustellen.
Dann wüsstest du, dass MAX3232 bis 3,6V mit 100nF - Kondensatoren 
arbeiten, darüber brauchen sie 470nF.

Grüße, Peter

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
unqualifiziert ist es doch eher, wenn man andere Leute das raussuchen 
lässt, oder wäre es ein Problem dazuzuschreiben welche Kondensatoren 
laut Datenblatt empfohlen werden bzw. verwendet werden sollen?

Ich hatte selbst schonmal Probleme mit so einem Teil weil in einer 
Zeichnung ein Kondensator verpolt eingezeichnet war, deswegen der Tip 
mit den bipolaren Typen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Travel Rec. (travelrec) Benutzerseite

>47µF ist zu viel, das könnte die Umschalter überlasten.

Da wird gar nix überlastet. Im Gegenteil. Je grösser die Cs an einer 
Ladungspumpe, umso höher der Wirkungsgrad und um so GERINGER die 
Schalterbelastung. Lediglich beim Anlaufen ist die Belastung höher. Aber 
das sollten die aushalten.

MFG
Falk

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok,

jetzt hab ich 100nF Kondensatoren und versorge den Max3232 gerade mit 
5V.
An V+ messe ich 7.5V und an V- -5.8V. Ist das normal oder eher komisch.
Laut Datenblatt hatte ich was symmetrisches erwartet. Den Passus mit 
470nF hab ich nicht gesehen, aber ich suche nochmal. Ich wollte mir auch 
extra nen Spannungsregler fuer 3.3V besorgen, aber der war natuerlich 
nicht da.
Ich koennte natuerlich auch noch mit Widerständen nen Spannungsteiler 
bauen,
falls das was bringt.

Grüße, Alex

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe meistend um die 9V rausbekommen und das symetrisch, aber +-12V 
hatte ich noch mit keinem RS232 Wandler erreicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.