mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik NPN und PNP Transistor TO-220 für ca. 3A ?


Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

kennt jemand gängige, also bei Reichelt erhältliche NPN und PNP 
Transistoren die 3A verkraften?

Möglichst im TO-220 Gehäuse, oder gibts sowas fast nur in TO-3? Gibts 
irgendwo eine Datenbank wo man sowas findet? Kann ja nicht sein, dass 
man das Datenblatt jedes erhältlichen Transistors durchchecken muss um 
sich hie und da mal ein paar passende Typen rauszupicken.

lg PoWl

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Z.B. mal da schauen:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Standardbauelemente
Und die Datenblätter von BD-Typen zuerst anschauen.
Oder bei den einschlägigen Herstellern die parametrische Suche nutzen.

Autor: Benedikt K. (benedikt) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BD647/BD648 sind Standarddarlington mit viel Strom.

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BDX53 und BDX 54 sind auch ganz kräftige Kerlchen.

MfG Paul

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:

> Kann ja nicht sein, dass
> man das Datenblatt jedes erhältlichen Transistors durchchecken muss um
> sich hie und da mal ein paar passende Typen rauszupicken.

Früher hatte man ein Datenbuch von ein oder zwei Herstellern rumliegen 
und was man drin fand wurde genutzt (die nach wie vor nützlichen Valvo 
Bücher aus dern 70ern gibt's auch heute noch gebraucht). Und wenn der 
Hesteller kein Exot war, kriegte man die meisten Typen davon auch im 
Handel.

Heute geht man auf die Internet-Seite eines Herstellers und bemüht die 
parametrische Suche (nach Spannung/Strom/Gehäuse/uswusw). Und kriegt 
dann 50 Typen als Ergebnis, von denen man 49 allenfalls bei Digikey 
kriegt.

Oder man geht das Angebot eines kleinen Händlers durch, der nur die 
gängigeren Typen hat (z.B. CSD), und sucht dazu die Datasheets. Kann 
einfacher sein, ist aber trotzdem Arbeit.

M.a.W: Man muss heute zwar keinen Datenbüchern hinterher rennen, aber 
einfacher ist es nicht wirklich geworden. Schon weil die Vielfalt so 
gross ist.

PS: Aus ebd. Buch würde ich auf BD233/234 oder BD433/434 peilen. Hängt 
aber auch von der Leistung ab, d.h. ob linear betrieben oder als 
Schalter.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sagtmal, eigentlich ließen sich für einen diskret aufgebauten 
Spannungsregler doch auch MOSFETs verwenden, oder? Die 
bipolar-transistoren da haben ja alle einen relativ großen 
Emitter-Kollektor Spannungsabfall bei den Strömen und ich wollte nicht 
soviel meiner maximalspannung am Transistor verlieren.

Bei einem Mosfet mit 0,065Ohm habe ich bei 2,5A nur 0,16V 
Spannungsabfall.

Kommt der OpAmp auch mit der Ansteuerung eines MOSFETs zurecht?

lg PoWl

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Hamacher wrote:

> Kommt der OpAmp auch mit der Ansteuerung eines MOSFETs zurecht?

MOSFETs haben nicht nur Vorteile.

Wenn du diese Dinger als Spannungsfolger betreibst (Drainschaltung), 
geht mächtig viel Spannung als Gatespannung drauf, da nützt dir der 
geringe Längsverlust wenig.

Wenn du sie hingegen in Sourceschaltung betreibst, geht die Verstärkung 
in den Regelkreis mit ein, und dann wird die Schaltung ohne 
entsprechende Gegenmassnahmen garantiert schwingen wie der Teufel.

Und inwieweit der OPA mit der stark kapazitiven Last von 
Leistungs-MOSFETs klar kommt, wäre im Einzelfall auch noch zu klären.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Stardtyp ist der BD911 und BD912. (nicht Darlingtons).
Für Analog sind Bipolare Transistoren IHMO einfacher zu handeln.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die BD911 und 912 sehen ja ziemlich gut aus :-) Wo find ich denn so eine 
Vergleichstabelle? Diese Transistoren werden ja von unterschiedlichsten 
Herstellern produziert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.