mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik spannungsregler lichtmaschine


Autor: He Gr (dare)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moinsen!
Es gibt für die Roller-Lichtmaschinen 2-Polige Spannungsregler.
Die werden einfach an Phase und Masse angeschlossen.
Vermutlich führen die "einfach" auf Masse, was nicht gebraucht wird.
Da die Spannung der LiMa extrem starken Schwankungen unterliegt muss das 
Ganze auch ziemlich robust sein.
Hat jemand ne Idee, wie man so etwas realisieren kann?

Also 3-20 (Spitzen können höher liegen) V Wechselspannung auf 12 V 
regeln?

Das schöne an dem 2-Pol-Konzept ist ja, dass die Verbraucher nicht am 
Regler hängen?!

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

http://www.motelek.net/schema/spannung/malaguti_umbau.png

(der obere Teil)
Eine Halbwelle wird da einfach beim Überschreiten einer bestimmten 
Spannung mit dem Thyristor plattgemacht. Funktioniert zuverlässig und 
wir auch in kommerziellen Produkten so genutzt.


Ansonsten gibts sowas auch fertig bei Ebay bzw. im Zweirad-Handel.

Gruß,
David

Autor: Hannes J. (Firma: eHaJo.de) (joggl) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würd eher auf den unteren Teil tippen der den Thyristor durschaltet 
wenn die Spannung zu hoch wird.
Ich würd sowas aber mit nem robusten Thyristor und nem Komparator machen 
um die Spannung genau einstellen zu können. Aber vom Prinzip her so wie 
auf dem Bild, also Crowbar-Schaltung.

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der obere Teil schaltet auch einen Thyristor durch, wenn die Spannung zu 
hoch wird. Nur halt bei der negativen Halbwelle.
Der untere Teil soll eine Ladeschaltung für einen Bordakku darstellen.
Großer Aufwand mit Komparator tut eigentlich nicht not.
Für die Lampen ist das gut genug, und für alles Empfindlichere muss man 
eh andere Maßnahmen treffen.
Vor einiger Zeit habe ich mal die Schaltung nachgebaut mit einem BT152. 
War völlig überdimensioniert, ein kleinerer wird´s wohl auch tun.
Die Dinger wurden fast genau so viele tausend mal verbaut. Da würde ich 
keinen unnötigen Mehraufwand treiben.

(hier die original-Schaltung: 
http://www.motelek.net/schema/spannung/malaguti.png )

Gruß,
David

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenn die Regelung so, dass das Feld weggeschaltet wird, wenn die 
Zielspannung ueberschritten ist und wieder eingeschaltet wird, wenn 
diese unterschritten wird. Die Verbraucher haengen dabei eben nur an der 
Mehrwegegleichrichtung.

Gast2

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So aufwändig sind diese kleinen Lichtmaschinen nicht.
Da gibt´s keine Erregerwicklung. Deshalb die holzhammer-Methode. ;-)

Gruß,
David

Autor: Gast2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieder was gelernt.

Gast2

Autor: MSD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

auch wenn der Thread schon ein kleines bisschen älter ist, ich grab ihn 
trotzdem nochmal aus! ;-)

Ich hab ein kleines Problem mit einem Roller bei dem das das gesamte 
Licht nicht funktioniert. Ich hab schon alle Spannungen gemessen, sind 
eigentlich alle in Ordnung, nur das Licht bekommt keine Spannung.

Aus den weiter oben stehenden Beiträgen bin ich nicht so ganz schlau 
geworden, deshalb nochmal die Frage:

Wie genau funktioniert eigentlich die Spannungsregelung für das Licht ?

Ich denke das das in etwa so aussehen müsste : Die Lichtmaschiene hat 
eine Wicklung um die Batterie zu laden und eine Wicklung für die 
Versorgung des Lichts.

Von der Lichtmaschiene führen die Leitung zum Licht und von da aus zum 
Spannungsregler. Der Regler begrent die Spannung durch das nach Masse 
schalten der Wicklung der Lichtmaschine.

Stimmt das so ungefähr, oder sieht die Regelung wieder ganz anders aus ?

Wäre wikrlich nett wenn mir jemand antworten könnte.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt vermutlich etliche unterschiedliche Varianten und Möglichkeiten.

GOOGLE kann auch dein Freund sein:
Gogle BILDERSUCHE nach ...

    schaltplan roller lichtmaschine regler

    "wiring diagram" Scooter regulator generator


... wobei "kleine" Roller wohl kaum Generatoren/Regler mit 
Erregerwicklung haben dürften. Normalerweise nur Permanentmagneten, ein 
oder mehrere Wicklungen.
"Reglung" erfolgt ledioglich durch Kurzschluss der (Über-) Spannung 
durch Thyristoren, die oberhalb 13,8 Volt gezündet werden (Annahme hier 
12V Bordnetz).

Das erste Bild bei
    roller lichtmaschine
zeigt die vermutliche Art der Ausführung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.