mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430: SBW, JTAG, FUSE und eZ430-RF2500


Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Hintergrund meiner Frage(n): ich versuche per JTAG auf das Targetboard 
des eZ430-RF2500 zuzugreifen. Leider ohne Erfolg, der gdbproxy erkennt 
den MSP430F2274 nicht. Daher frage ich mich jetzt...

1.) Funktioniert SBW noch bei zerschossener JTAG-Fuse?
2.) Falls ja, hat TI bei besagten Boards die Fuse zerstört?
3.) Falls das nicht mein Problem sein kann.... hat mir jemand einen 
anderen Denkanstoß wo das Problem liegen könnte?

Zwar brauche ich die Boards nicht für ein ernsthaftes Projekt, aber die 
Funkapplikation könnte ein ganz nettes Spielzeug sein... ;-)

Viele Grüße,
odic

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ich versuche per JTAG auf das Targetboard
>des eZ430-RF2500 zuzugreifen.
Das Targetboard hat nur 2-wire SBW und kein 4-wire JTAG!
(Es sei denn, Du hängst Dich irgendwie direkt an den F2274 ?!)

>1.) Funktioniert SBW noch bei zerschossener JTAG-Fuse?
Nein! SBW ist ein "Add-on" auf die JTAG. Wenn JTAG tot, dann auch SBW

>2.) Falls ja, hat TI bei besagten Boards die Fuse zerstört?
Nein, das wäre ja kontraproduktiv. Schließlich soll man ja mit dem 
Development Tool was anstellen (heißt: programmieren, debuggen, ...) 
können!
Das würde dann ja nicht mehr funktionieren!

>3.) Falls das nicht mein Problem sein kann...
Frage an Dich: Tool, Fehlermeldung, HW-Anbindung, 
Programmier-/Debug-Adapter?

Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Stefan,

danke für deine Antwort. An einer zerschossenen Fuse kann mein Problem 
dann wohl nicht liegen...

Tool, HW-Anbindung und Fehlermeldung hatte ich bereits erwähnt: gdb 
(bzw. gdbproxy), JTAG, das Target wird nicht erkannt (wörtlich: Could 
not find device)
Ansonsten verwende ich den Parallelport-Adapter von Olimex, wobei ich 
nicht vermute, daß hier mein Problem liegt.

Wenn du noch irgendeine Idee hast, immer her damit...

Grüße,
odic

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also nur nochmal zum mitschreiben...
Du verwendest nur das Targetboard und nicht den kompletten 
"USB-Stick"?

>Ansonsten verwende ich den Parallelport-Adapter von Olimex, wobei ich
>nicht vermute, daß hier mein Problem liegt.
Ich weiss jetzt nicht welchen genau.
Aber der hier z.B.
http://www.olimex.com/dev/msp-jtag.html
oder
http://shop.embedded-projects.net/product_info.php...
kann eben kein SBW!

Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, irgendwie habe ich mein Problem wohl bislang zu schwammig 
formuliert. Hier nochmal absoluter Klartext. :-)

Ich kenne den Unterschied zwischen JTAG und SBW und bin mir der Aufgaben 
bzw. Möglichkeiten des eZ430, der einzelnen Targetboards sowie des 
Emulators (die beiden Links sind meines Wissens nach das selbe Produkt) 
bewußt.

Was ich möchte ist unter Verwendung des gdb per JTAG auf den MSP des 
Targetboards zugreifen. Hierauf bringt der gdbproxy den Fehler 'Could
not find device'.
Meine Überlegung war, ob TI evtl. bei allen Targetboards die Fuse 
zerschossen hat. Dies würde allerdings voraussetzen, daß SBW auch bei 
zerstörter JTAG-Fuse noch funktioniert, da sonst der ganze Stick 
irgendwie witzlos wäre. Daher meine ursprüngliche Frage.

Trotzdem vielen Dank für deine Antworten.

Bin nach wie vor für jede Anregung offen. Hat vielleicht schonmal jemand 
das gleiche versucht bzw. wenn ja, mit Erfolg?

Viele Grüße,
odic

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mit dem Parallel-Port Adapter geht schon mal kein Spy-Bi-Wire, nur 
richtiges JTAG. Also nehme ich mal an, du hast die 4 JTAG-Leitungen 
plus den TEST Anschluss richtig verkabelt? TEST muss vom Debugger auf 
High gezogen werden, damit die I/Os P1.4 bis P1.7 wars glaube) zu JTAG 
werden.

Ich hab übrigens den F2274 auch nicht angesprochen bekommen, weder per 
JTAG noch per SBW. Sogar mit dem original TI-USB-FET und IAR usw. nix 
ging. Vielleicht waren alle Samples defekt.

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sofern es leicht geht mal versuchen den MSP über die BSL Schnittstelle 
anzusprechen. Mir ist vor kurzem auch der 169er auf meinem Olimex 
Proto-Board "gestorben", wieso habe ich nicht rausgefunden. Nachdem das 
Board allerdings kaum offene Masseflächen hat, tippe ich auf eine 
unglückliche ESD Entladung, da das ganze wieder ohne Probleme mit einem 
168 läuft.

Ich würde also sagen per BSL programmieren, wenns nicht geht dann den 
MSP austauschen.

Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, Test wird korrekt bedient. Und die 4 JTAG-Signale sind auch korrekt 
angeschlossen, das war natürlich auch meine erste Vermutung. SBW konnte 
ich bis dato noch nicht testen, da ich den Stick nicht unter Linux 
lauffähig kriege.

Sollte TI hier ein Fertigungsproblem haben....?


Was den BSL angeht: Wenn ich nur Flashen wollte wäre es eine Lösung, zum 
Entwickeln ist mir das aber zu unkomfortabel. Trotzdem danke für den 
Hinweis.

Autor: Andreas B. (buyman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit BSL ist eher als Test gedacht ob der MSP hinüber ist oder das 
Problem evtl. woanders zu suchen ist. Zum effektiven Programmieren und 
Debuggen natürlich ungeeignet.

Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komplett hinüber kann er nicht sein, die Applikation, die im 
Aulieferzustand enthalten war blinkt lustig vor sich hin. Aber 
vielleicht versuche ich es am Wochenende mal mit dem BSL. Ich wollte ihn 
ohnehin schon länger mal testen und das ist vielleicht der richtige 
Anlass.

Gibt es weitere Erfahrungen mit besagten Targetboards?


Grüße,
odic

Autor: Bernhard (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Reset und Test Pins auch verdrahtet?
Es braucht nämlich eine JTAG Entry Sequenz um von Spy Bi Wire auf 4 Wire 
JTAG umzuschalten. Das funktioniert mit Test und Reset

Autor: odic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war mir jetzt auch neu. Aber man lernt ja nie aus.

Ja, Reset und Test sind ebenfalls angeschlossen. Ob der gdbproxy 
allerdings besagte Sequenz durchführt weiß ich nicht. Jedenfalls erkennt 
er den µC nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.