mikrocontroller.net

Forum: Platinen Target: Meldung im Layouteditor: Gehäuse bitte überprüfen


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

bei einem Bautteil einer Diode MBRS140T3 in SMB Gehäuse schreibt Target 
bei Platzieren im Layouteditor die Meldung "Gehäuse bitte überprüfen" 
über das Bauteil und ich kann keine Leitungen anschließen.

Was muss ich tun?

Ach ja, noch ne Anfängerfrage: Schaue ich im Layouteditor eigentlich von 
oben oder von unten auf die Platine?

Gruß

Thomas

Autor: Bushido (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

also erstmal, du siehst die Leiterplatte immer von oben. Die Bahnen 
unten siehst du also praktisch wie durch eine Plexiglas-Platine.

Kannst du mal einen Screenshot von dem Bauteil mit Warnung machen? Hast 
du ein solches Bauteil auch vorliegen (also in deiner Hand) und hast du 
ein Datenblatt dazu?

LG Bushido

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kommt das Datenblatt

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier kommt der Screenshot.

Ich hab das Bauteil grad nicht vor mir, aber ich weiß dass die Dinger so 
wie im Datenblatt aussehen.

Gruß

Thomas

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich irritiert, dass bei dem Bauteil keine Pads zu sehen sind. Hast du 
die Anzeige für die obere Kupferfläche abgeschaltet?

Sind die Leitungen, die du anschließen willst, auch in der oberen 
Kupferebene?

Es kann natürlich auch immer sein, dass das Bauteil in der Bibliothek 
falsch ist.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich hatte die Kupferebene abgeschaltet, das Ding hat normalerweise 
Pads

Das komische ist, dass ich bei IBF nichts über diese Fehlermeldung 
finden konnte.

Gruß

Thomas

Autor: Bernd T. (bastelmensch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreib IBF eine Email, die Antworten normalerweise so schnell das sich 
ein Umweg über Foren nicht lohnt. ;-)

Mir haben sie auch geholfen als ich vor Jahren mit der Schnupperversion 
Probleme hatte.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soeben gemacht. Danke trotzdem

Gruß

Thomas

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Bernd T.
IBF ist zur Zeit in den Betriebsferien.

@Thomas
Hast du überprüft, ob dieser Text nicht einfach Teil der 
Gehäusedefinition ist? Wie sieht es im Gehäuse-Editor aus?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie bekomme ich dieses Bauteil in den Gehäuseeditor? Beim Plazieren wird 
das Gehäuse ganz normal angezeigt.

Gruß

Thomas

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn beim Platzieren diese Meldung nicht auftaucht, dann war meine Idee 
auch falsch. Wie man Gehäuse verändert, wird hier beschrieben:
Beitrag "Target: Meldung im Layouteditor: Gehäuse bitte überprüfen"

Mir ist diese Meldung jedenfalls noch nie untergekommen, allerdings sind 
meine TARGET-Kenntnisse auch veraltet, weil ich vor drei Jahren 
umgestiegen bin. Vielleicht solltest du einfach ein neues 
Bauteil/Gehäuse erstellen ehe du lange nach dem Fehler suchst. Diese 
Fähigkeit braucht man sowieso früher oder später.

Autor: Michael H* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
umgestiegen auf was denn? =)

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EAGLE. Das gefiel mir vom Konzept und der Bedienung deutlich besser als 
TARGET. Daher konnte ich damit auch deutlich produktiver und fehlerärmer 
arbeiten.

An alle TARGET-Fans:
Die obige Aussage spiegelt nur meine persönliche Einschätzung wieder und 
ist nicht zu verallgemeinern. Es ist also nicht notwendig, den sonst 
unvermeidlichen Flame-War zu starten, der immer dann beginnt, wenn die 
Worte TARGET und EAGLE in demselben Posting auftauchen.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab von Herrn Friedrich folgende Antwort bekommen:



Sehr geehrter Herr Burkhart,

zu diesem Bauteil lagen uns mehrere verschiedene Datenblätter vor. Wir 
haben versucht es daher mit mittleren Werten zu zeichnen. Die Warnung 
können Sie nach einer Prüfung aus dem Bauteil löschen.

Wir hoffen, Ihnen hiermit geholfen zu haben. Bei weiteren Fragen stehen 
wir Ihnen gerne sofort zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Harald Friedrich


Auf Nachfrage erläuterte er mir noch, dass ich einfach stark reinzoomen 
soll und den Schriftzug einzeln selektieren und dann löschen soll.

Auf jeden Fall super wie schnell man ne Antwort bekommt.

Grüße

Thomas

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart wrote:
> Auf jeden Fall super wie schnell man ne Antwort bekommt.

Das ist sicher ein Vorzug für die Anwender (in Deutschland). Ich frage 
mich nur, warum man solche Dinge nicht einfach irgendwo dokumentieren 
kann, zum Beispiel im Handbuch, so dass eine Kontaktaufnahme gar nicht 
erst nötig wäre. Es gibt ja bei IBF auch Zeiten, wo man keine Antworten 
bekommt (Betriebsferien und eine gewisse Zeit vor dem nächsten 
Major-Release)

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Detlev T.:

Mit den Handbüchern ist das so eine Sache. Beim Altiumdesigner, der ja 
nun im Vergleich zu bspw. Target wirklich komlex ist und zudem das 
9-fache kostet, findest Du Antworten auf Fragen auch nicht im Handbuch. 
Dort gibt´s noch nicht einmal eins. Kurzeinstieg und gut ist`s. Auch 
dort läuft`s dann auf zeitraubendes Stöbern in PDF`s und Foren raus oder 
man kontaktiert den KOSTENPFLICHTIGEN Telefonsupport.

Ich persönlich (privat) bin mit dem Support vom IB-Friedrich zufrieden, 
mit dem Support (geschäftlich) von Altium auch, nur kostet der 
entsprechend.

LG EC

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

noch als Ergänzung. Diese Meldung gibt es nur bei einigen wenigen 
Bauteilen bei denen Datenblätter nicht eindeutige Maßangaben hatten. 
Herr Friedrich hat mir versichert, dass diese Bauteile überarbeitet 
werden und diese Meldung, die tatsächlich nicht dokumentiert ist nicht 
mehr erscheint.

Ich bin auch wirklich mehr als Begeistert von dem Support und werde mir 
sobald es mein Budget zulässt eine volle Lizenz holen.

Gruß

Thomas

Autor: Vizequistore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> EAGLE. Das gefiel mir vom Konzept und der Bedienung deutlich besser als
> TARGET. Daher konnte ich damit auch deutlich produktiver und fehlerärmer
> arbeiten.


Ich bin, wie so viele User, von EAGLE auf Target umgestiegen. Das 
Konzept und die Bedienung gefielen mir besser. Daher konnte ich damit 
auch deutlich produktiver und fehlerärmer arbeiten.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Vizequistore:
Ich schrieb dort aber auch:

"An alle TARGET-Fans:
Die obige Aussage spiegelt nur meine persönliche Einschätzung wieder und
ist nicht zu verallgemeinern. Es ist also nicht notwendig, den sonst
unvermeidlichen Flame-War zu starten, der immer dann beginnt, wenn die
Worte TARGET und EAGLE in demselben Posting auftauchen."

(Nur zur Erinnerung)

Autor: Vizequistore (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So so, Detlev T.,

du nimmst also für dich in Anspruch, dass du deine persönliche 
Einschätzung Kund tun darfst, während du gleichzeitig andere bittest 
sich mit Kommentaren zurück zu halten.

Wenn du nicht willst, dass andere auf deinen Kommentare antworten, dann 
behalte gefälligst deine 'persönliche Einschätzung' für dich!

Ansonsten könnte man daraus ein hinterfoziges Verhalten ableiten.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Detlev T.:
Der Beitrag von Detlev T. spiegelt auch meine Meinung wieder, mag also 
korrekt oder auch nicht sein, gehört hier aber dennoch net hin. Nicht 
mehr aber auch nicht weniger.

Vizequistore:
Deine zwei Beiträge fallen in die Kategorie "Don't feed the Trolls", 
würde ich sagen.

Und damit mein Beitrag hier wenigstes noch was fachliches beiträgt:
Bibliotheken sind grundsätzlich zu überprüfen, sowohl maßtechnisch als 
auch bzgl. der Pinnerei.
Ersteres mache ich z.B., indem ichs Layout auf dünnes Papier ausdrucke 
und dann auf so Steckmasse ausm Gartengeschäft lege. Dann kann man ganz 
einfach die Bauteile reinstecken und sieht sofort, wenns irgendwo eng 
wird.
Bei Letzterem hilft leider nur der Blick in Datenblätter ;-)

Gerade die Profis (Altium etc.) raten mir immer, mir meine eigene 
Bibliothek zu bauen, da weiß ich dann, dass alles korrekt ist. Bin aber 
diesbezüglich lernresistent da faul...

Bei dem Verfahren von Target mit deren (meiner Meinung nach unsinnigen) 
Bauteileserver würde ich demnach empfehlen, sich die Bauteile 
zusammenzuklauen und dann lokal in einer eigenen Bibliothek zu halten. 
Wer weiß, was sich aufm Server so heimlich tut.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vizequistore wrote:
 > Ansonsten könnte man daraus ein hinterfoziges Verhalten ableiten.

Wenn du mich beleidigen willst, dann schreibe das Wort wenigstens 
richtig. Noch besser: Verwende Begriffe, die wenigstens anähernd passen:

"Wird eine Person als hinterfotzig bezeichnet, ist damit gemeint, dass 
sich diese Person nicht ehrlich gegenüber anderen verhält, sondern 
hinter deren Rücken schlecht redet, lästert und intrigiert." (Wikipedia)

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven Pauli:
Es ist sicher nicht falsch, sich nach und nach eine Bibliothek eigener, 
überprüfter Bauteile zuzulegen. Das gilt auch für EAGLE, wo bei einem 
Update die Standardbibliotheken ja ebenfalls ausgetauscht werden.

Speziell in diesem Fall hätte IBF aber das Bauteil gar nicht erst 
aufnehmen sollen, wenn sie im Zweifel sind. Aber - Schwamm drüber. Die 
ursprüngliche Frage von Thomas ist ja mittlerweile geklärt.

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Meldung spricht aber für sich und für den Hersteller.
Soll heissen: Das sich das IB-Friedrich sich um die Bauteile-Libraries 
kümmert, und wenns mal nicht eindeutig ist, bekommt man jedenfalls eine 
Meldung zur Überprüfung.

Ist doch eine gutes Mittel gegen "faule lernresistente Anwender" :)

Wie schon oft gesagt, sollte man seine Libraries selber erstellen bzw. 
pflegen. Man sollte also wissen, wie man Bauteile erstellt. Egal ob 
Altium, Eagle, Target, .....

So kann man "Fremdverschulden" bei zerschossenen Platinen diesbezüglich 
jedenfalls ausschliessen.

LG EC

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ecslowhand wrote:
> So kann man "Fremdverschulden" bei zerschossenen Platinen diesbezüglich
> jedenfalls ausschliessen.

Wobei es irgendwo aber schon reichlich dusselig is, wenn denn wirklich 
-- wie hier in diesem Fall -- eine Platine an einer falschen Bemaßung 
zerschossen wird. Also wie ich schon oben vorgeschlagen hab, das lässt 
sich ja nun wirklich mit Leichtigkeit überprüfen.
Zumindest im Hobby-Bereich, und da gehört Target nun allemal rein ;-)

Autor: ecslowhand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sven Pauli:

Es geht darum, dass es recht ärgerlich ist, wenn man sich auf die 
Libraries verlässt und plötzlich der Footprint nicht mehr passt, sprich 
der Käfer nicht mehr auf`s Board passt. Lustig wirds dann erst, wenn es 
um mehrere Pins in engen Raster geht wie beispielsweise einem 
SODIMM-Sockel.

Dann kann man die hergestellte/bestellte Platine wegschmeissen. Das 
meinte ich mit "zerschossen".

Ich hab übrigends schon einige verzweifelte Eagle-User gesehen, die nach 
dem  Selberätzen der Platine beim Bohren einen Anfall gekommen haben, 
weil der Restring der Pads einfach zu klein war und sich somit einfach 
mit wegbohrte........die Widerstände (in diesen Fällen) stammten aus der 
Standard-Library.

Dies lässt sich vermeiden, wenn man "Herr der Lage" ist und seine 
Libraries selbst erstellt.

Wenn ich mir eine Platine selber ätze (kommt immer seltener vor), 
benutze ich andere/modifizierte Footprints. Damit kann man sich das 
Leben einfach leichter machen.

LG EC

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.