mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LPC2478 Embedded Artist


Autor: J. Dr (jakob67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich wollte auf LPC2478 umsteigen. Dazu habe ich mir das 
Entwicklungsboard von Embedded Artist geholt. Arbeitet schon jemand 
damit? Kann mir jemand ein paar praktische tipps geben?
Vielen Dank

Autor: Christian S. (manatarms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Mailingliste ist sehr aktiv.

lpc2400_uClinux@yahoogroups.com

wurde gestartet als embedded artists das 2468er Board rausgebracht hat.

Autor: Eric Schrön (ottili86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite mit dem Board von Embedded Artists mit dem LPC2468 drauf.

Es kommt drauf an was du damit machen willst. s gibt eine 
Entwicklungsumgebung für µLinux dazu. Wenn du also damit etwas machen 
willst, dann sollte es wahrscheinlich gut funktionieren. Wenn du 
allerdings ohne OS arbeiten willst, könnte es Schwierigkeiten geben. Ich 
bin seit einiger Zeit dabei mir eine Entwicklungsumgebung (Freeware) mit 
Debugger einzurichten und es scheitert immer wieder am JTAG. Also in 
dieser Beziehung ist es mit Vorsicht zu genießen. Und es gibt eben null 
Support.

Das sind so meine Erfahrungen. Vielleicht klappt es ja mit dem 2478 
besser.

Eric

Autor: Daniel Schwab (dschwab)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

an Eric Schrön:

Hast du schon einige Dinge von deiner Entwicklungsumgebung die 
öffentlich sind in Bezug auf JTAG?

Ich bin auf der Suche nach älteren Sourcen vom OpenOCD (evtl. hast du 
noch welche). Dann könnte ich den OpenOCD auch endlich in die Knoppix 
DVD integrieren.

Gruss, Daniel

Autor: Eric Schrön (ottili86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Daniel,

was ich noch dazu sagen muss: Ich habe das µLinux über Board geworfen, 
weil es für meine Anwendung mit zuviel Latenzzeit behafftet ist und es 
furchtbar schwierig war, erstmal ne LED zum laufen zu bekommen. Ich 
arbeite mit der guten alten Endlosschleife.

Jetzt zum OpenOCD. Ich habe die Versionen r247, r657 und r717, wobei 
letztere mich momentan am weitesten bringt. Was willst du den haben???

Gruß Eric

Autor: Daniel Schwab (dschwab)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Welche Version funktioniert, kann ich nicht sagen. Da hilft nur 
ausprobieren. Kannst du mir alle Versionen die du hast zukommen lassen 
(evtl. hier reinstellen?)?

Danke und Gruss,
Daniel

Autor: Eric Schrön (ottili86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin Daniel,

hab grad versucht die Dateien hochzuladen. Wollte dir die exe files 
geben. Aber die sind woll zu groß. Je File ca. 2,5 MB.

Wenn du mir deine E-Mail gibst, schick ich sie dir!!!

Eric

Autor: Daniel Schwab (dschwab)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mit exe Dateien kann ich nicht viel anfangen. Ich suche Quellcode zum 
OpenOCD um ihn für die Knoppix Version 5.1.1 zu kompilieren.

Bin gerade an einen OpenOCD Quellcode geraten aus dem Jahr 2006. Mal 
sehen wie der Funktioniert.

Jedenfalls Danke für Deine Unterstützung.
Gruss, Daniel

Autor: Martin Thomas (mthomas) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Betr. altem OpenOCD Quellcode: Schon mal ein checkout aus dem OpenOCD 
SVN mit passendem --revision-Parameter versucht? Aber warum den alten 
Versionen hinterherlaufen? Warum nicht die aktuelle Fassung testen und 
bei Problemen in sparkfun-Forum oder an openocd devel-mailingliste 
schreiben und die Entwickler um Unterstützung bitten.

Betr. LPC23xx/24xx und OpenOCD: erste Test mit langsamem TCK-Takt machen 
(vgl. jtag_speed und jtag_khz). Schon lange nichts mehr mit LPC23xx und 
OpenOCD gemacht aber vor etlichen OpenOCD-Versionen konnt man zumindest 
mit langsamem SPI-Tackt ein wenig ausprobieren. Moderner wohl: langsam 
anfangen, reset-script mit taktumschaltung und hochsetzen des 
"JTAG-Takts". Alernativ gibt es wohl inzwischen auch RTCK "autosense" 
aber wenn richtig erinnert, funktioniert das nicht mit FT2232-Adaptern.

Autor: Märki Beat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Habe das Board auch gekauft.
uCLinux wäre eigentlich nicht so schlecht. Mir wurde jedoch von Embedded 
Artists gesagt, dass der Treiber für den LCD später kommen wird.
Also uCLinux im Moment vergessen.
Für diejenigen die sich mit dem JTAG schwert tun, ich arbeite seit ca. 2 
Jahren sowol im Geschäft wie auch privat zu Hause mit der Rowley 
Associates-IDE und dem CrossConnect Lite als ICD. Dies funktioniert mit 
dem Board einwandfrei. Ich habe ein paar der Demobeispiele auf die IDE 
angepasst und brachte es auch zum Laufe.

Muss jedoch noch erwähnen, ich finde es schade, dass das Board verkauft 
wird ohne die minimalsten Treiber.

Autor: Daniel Schwab (dschwab)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

an mthomas:
Danke für den Tip. Hat bestens funktioniert. Läuft jetzt einwandfrei. 
Vor lauter Bäumen habe ich den Wald gar nicht mehr gesehen. Das einfache 
liegt so oft direkt vor der Nase. :-)

Gruss, Daniel

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hat jemand schon Erfahrung mit dem internen Grafikcontroller des 
LPC2478?
Gruss Robert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.