mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quadratisches Display für TFT Würfel?


Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir schwebt die geniale Idee durch meinen Kopf einen Würfel aus sechs 
quadratischen TFT Displays zu bauen. Die müssten möglichst wenig 
nicht-bepixelten Rand haben (klar ein bischen ist immer da) und absolut 
quadratisch sein.

Hat jemand schonmal sowas gesehen was meinen Vorstellungen entsprechen 
könnte?

Bestimmt hatte vor mir schonmal jemand so eine geniale Idee - wenn ihr 
Projekte/Videos kennt wäre ich auch sehr dankbar.

Man könnte mit Gyros und Beschleunigungssensoren einige nette Effekte 
auf den Displays darstellen (ich denke da an pseudo 3D... wenn man den 
Blickpunkt des Betrachters erfassen könnte, wäre sogar ein quasi-3D 
möglich denke ich - man müsste halt entsprechend auf die Würfelseiten 
projezieren).

Paar Ideen / Vorschläge? Oder lieber sein lassen? ;(

Edit:
Die Inspiration dazu kommt aus diesen auch sehr netten Projekt:
http://www.vimeo.com/1320756?pg=embed&sec=1320756
Leider kann ich das dort dargestellte Spiel nur in Verbindung mit PC und 
Kamera spielen.

Autor: Michael D. (xaero80c51)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein paar Bedenken von mir:

* Die LCD sollten mehr als nur ein mal würfeln aushalten
* Prozessor, Sensoren, Display brauchen allesamt Platz -> großer Würfel
* Das ganze Ding braucht auch Strom! Knopfzelle wird nicht lange reichen
* Der Würfel müsste so gebaut werden dass er "Wucht" ist, also nicht 
unwucht

Mfg, Mike

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lieber sein lassen, da ist mindestens ein ARM fällig...

Ansonsten ist dir ja sicher aufgefallen, dass bei deinem Video da keine 
Displays im Würfel stecken..oder?

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael:
Es soll zwar Würfelform werden aber nicht zum würfeln gedacht. Die 
Sensoren sind nur für Rotation wie in dem Video gezeigt (in die hand 
nehmen und displayinhalt reagiert auf Bewegungen).

@ Sven:
Dir ist schon aufgefallen, dass ich geschrieben habe, dass der Würfel in 
dem Video mit PC und Kamera realisiert wurde?

Es soll natürlich ein, bzw mehrere ARMe rein.

Eine Möglichkeit wäre wie in dem Video gezeigt sich auf nicht 
texturierte 3D Objekte zu beschränken, die 3D szenen könnte ein master 
ARM an jeweils einen Slave pro Seite schicken und diese rendern die 
Szenen dann und füllen die Displays. Die Datenmenge wäre ziemlich gering 
SPI würde reichen.

Eine andere wäre gleich einen controller mit ordentlich Dampf und nem 
µC-Linux ein zu setzen.

Größe... naja, hatte schon an ne Mindestkantenlänge von 5 cm gedacht, 
gern auch größer. Erstmal display finden...

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso ARM?  Ein AVR32 hat einen Displlaycontroller für LCD und TFT drin.
Ausserdem gibt es ein Betriebssystem und Treiber dazu. Das sollte den 
Aufbau drastisch vereinfachen. Bei nem ARM (zumindest denen, die ich 
schon gesehen hab) müsste maneinen separaten TFT Controller (Grafikchip 
z.B. einen von Epson) dranflanschen.

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, den AVR32 hatte ich auch schon unter verdacht. Das ist aber rein 
profanes dran klemmen ans display. Glaub nicht, dass es ein Problem wird 
einen passenden Controller zu finden (gibt ja mehr als genug Auswahl).

Ne Idee zum Display wäre interessant. Wüsste z.B. gar nicht wo ich 
anfangen sollte zu suchen.

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
->Ne Idee zum Display wäre interessant. Wüsste z.B. gar nicht wo ich
->anfangen sollte zu suchen.

Wenn Du noch ein paar Monate warten kannst auf der nächsten 
Elektronikmesse ;-)

Electronic Assembly, Osram (OLED), LG, ...

Vielleicht hilft "www.aufzu.de". Dort gibt es irgendwo eine 
Suchfunktion, mit der man z.B. nach TFT, OLED, LCD suchen kann...

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius S. wrote:

> @ Sven:
> Dir ist schon aufgefallen, dass ich geschrieben habe, dass der Würfel in
> dem Video mit PC und Kamera realisiert wurde?

Ist mir aufgefallen, und war auch nich bös gemeint. Prinzipiell isses 
mit Displays (HDxxx) und Schieberegistern plus PC schon problemlos 
möglich, den Würfel mit Displays zu bauen. Ist zwar dann äußerst brutal, 
aber es ginge.

Ich wollt damit nur zum Ausdruck bringen, dass da schon Rechenleistung 
gefragt ist...

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://de.farnell.com/1583044/optoelektronik/produ...

Das wär vielleicht passend. Vom Format her passt's nur ist das interface 
vielleicht unpassend (µC-Interface mit onboard Speicher halt, kein R/G/B 
interface).

Allerdings ist ein ansprechen von mehreren displays mit einem µC 
Interface wahrscheinlich einfacher als bei einem R/G/B Interface (weil 
ich mal davon ausgehe, dass zB der AVR32 nicht auf 6 displays in 
parallelbetrieb ausgelegt ist ;)).

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach viel zu klein... mist...

Ich glaub bei den üblichen Verdächtigen wird das nix.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hätte im ersten Anlauf mal Handydisplays getippt. Aber die sind wohl 
auch alle zu klein. Was mehr als etwa 3cm Kantenlänge hat ist wohl alles 
nicht mehr quadratisch.
Aber du kannst ja mal eBay durchstöbern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.