mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR: UART Pollin Board


Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
ich hab grad mal das erste Beispielprogramm aus dem UART Tutorial auf 
den mega 8 geladen beim pollin board. das hat ja ne rs 232 
schnittstellen, also kabel eingesteckt und hyper terminal angemacht, 
aber da tut sich absolut gar nichts, was mach ich da falsch?
hat vielleicht von euch auch jmd das pollin board, und weiß, wie's geht?

Vielen Dank
Gruß
der Jo

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ojologe wrote:
> hat vielleicht von euch auch jmd das pollin board

Aha, bei Pollin gibt es also nur genau ein einziges Board zu kaufen und 
daher muß dann jeder wissen, was Du meinst.

Es gibt im Web was ganz einfaches, nennt sich Link oder URL.
Damit kann man prima mitteilen, welche Hardware/Software man meint.

Es gibt im Web auch ne prima Methode, Antworten zu vermeiden, man gibt 
auf keinen Fall konkrete Informationen.
Und wartet dann, bis irgendsoein Dussel viel Langeweile hat und einem 
erstmal alles aus der Nase zieht.


Peter

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hatte bisher noch keine Probleme damit.

Sind die Fuses richtig eingestellt und UBRR passend berechnet?

MfG
Marius

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im terminal die richtige baud rate eingestellt?

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, find den link bei pollin nicht, meine auf jeden Fall das AVR 
Evaluations Board 2.0
Und die Baudrate wird doch in dem Beispiel "automatisch" berechnet, und 
richtig eingetragen hab ich sie auch.
Wie genau müssen denn die Fuses gesetzt sein?
(mit Pony Prog)

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hast du an der richtigen Buchse vom Pollin Board angesteckt??
Hast du den AVR auch mit externem Quartz laufen??

MFG Mixer

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die buchse hab ich schon richtig ;)
das mit dem quarz weiß ich nicht so wirklich, wo kann ich das denn 
einstellen?

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den Fuse-Bits stellst du die Taktquelle für deinen AVR ein. Im 
"Rohzustand" ist da intern 1 MHz eingestellt, um das externe Quartz zu 
benutzen musst du die Fuse Bits umstellen!
MFG Mixer

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum liest Du betreffs Fuses nicht einfach mal im Datenblatt des 
verwendeten Controllers nach?

KH

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AVR Fuses

vielleicht auch das mal durchlesen!!
und aufpassen beim setzen mit PonyProg!!

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm, ich glaub, ich hab meinen atmega8 grade "verfused", gibt's ne 
möglichkeit, den nur mithilfe des pollin bord "wiederzubeleben" oder geb 
ich ihn besser auf und nehm nen neuen?
Kennt nicht zufällig einer die richtigen einstellungen der fuses mit 
ponyprog für das pollin board?

Vielen Dank nochmal
Gruß
der Jo

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meist ist nur die Taktquelle verfust. Dann hilft ein externer Takt 
(Funktionsgenerator, Quarzoszillator 1 MHz, AMV mit NE555 oder 
Transistoren, anderer AVR als Taktgenerator programmiert, ...).

Trotzdem solltest Du das Datenblatt (und Stift & Papier) zu Rate ziehen 
und Dir mal die Funktion der Fuses erarbeiten, denn sonst eierst Du ewig 
damit herum und verfust Dir einen AVR nach dem anderen. Hier hilft nicht 
"Nachmachen", sondern nur "Verstehen".

KH

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, ok, dann werd ich mich wohl mal genauer damit beschäftigen müssen,
hab eben gesehen, dass auf dem Board 8MHz Quarze drauf sind, 
funktioniert das überhaupt damit?
Weil hier im Tutorial sind's doch immer nur 4?

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bin grad voll stolz ;)
hab die verfusung wieder gefixed, jz muss ich nur noch rausfinden, 
welche fuses isch genau setzten muss ;)

Autor: ojologe (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for ht.jpg
    ht.jpg
    111 KB, 221 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so, folgends ist der stand der dinge, ich glaub' ich hab den externen 
quarz nun aktiviert, hab die haken bei den cksl s weggemacht.
Device Clocking Option CKSEL3..0
External Crystal/Ceramic Resonator 1111 - 1010
das stand im datenblatt, wusste nat nicht, welche der einstellungen ich 
jetzt nehmen sollte, aber mit 1111 (also alle haken weg) scheint es zu 
klappen, auf jeden fall lief ein blinklicht was ich zum testen drauf 
hatte danach wesentlich schneller.

aber nun zurück zum problem...UART
hab genau das beispielskript verwendet, mit der einzigen ausnahme, dass 
ich die zeile
.equ F_CPU = 4000000
in
.equ F_CPU = 8000000
geändert habe (weil der quarz beim pollin board ja 8MHz hat)

die einstellungen beim HyperTerminal hab ich so gemacht wie im Anhang zu 
sehen.
Der Text müsste doch eigentlich da erscheinen, wo ich den Pfeil 
hingemacht habe?!
Tut er aber nicht, es tut sich gar nichts.

Was könnte ich noch falsch gemacht haben?

Vielen Dank
Gruß
der Jo

Autor: Thomas B. (detritus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die beiden Jumper (JP1 und 2) auf dem Board gesetzt?

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, hab alle jumper drauf, müssen die weg?

Autor: Roman K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Atmega8 wird bei dem Pollin Board mit 16Mhz angesprochen!!
Scheinbar ist das Board mal wieder bei Pollin ausverkauft,
deshalb bekommt man dort auch kein Datenblatt, ich habe es in den Anhang 
gesetzt.

Also versuche es mal mit 16 Mhz, das Kabel in den Stecker mit der 
Beschriftung RS232 stecken, nicht ISP.
Es kann auch sein, dass Ponyprog den COM Port irgendwie blockiert.
wenn du zwei com Ports hast verwende für die Kommunikation über RS232 
nicht den gleichen wie für die Programmierung.
Wenn du nur einen Com Port hast kannst du eventuell den PC nach dem 
Programmieren neu starten, macht halt viel arbeit.

Wenn gar nichts klappt kann ich dir eine Hex Datei schicken von einem 
Projekt von mir schicken, die gibt nach einem Reset ein wenig Text auf 
den RS232. Dann kannst du mal gucken ob du damit etwas am Hyperterminal 
siehst, damit lässt sich das Problem ja schon sehr weit eingrenzen.

Hast du mit assembler oder c Programmiert?

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weil der quarz beim pollin board ja 8MHz hat

Das ist kein Dogma und auch keine Vorschrift, Pollin legt 8MHz-Quarze 
bei, weil sie davon jede Menge vorrätig haben und sie sonst keiner 
kauft. Sie sind für AVRs vedingt geeignet, für UART allerdings leicht 
daneben.

Welchen Quarz Du verwendest, bestimmt nicht Pollin, sondern Du selbst.

Welche Frequenz optimal ist, kommt auf die Anwendung an. Für 
UART-Verbindung mit Fremdgeräten (PC) ist man mit einem Baudratenquarz 
gut beraten, das gibt die wenigsten Fehler.

Deshalb ist es auch Unfug, die Quarze auf einem Experimentierboard fest 
einzulöten. Dazu nimmt man Fassungen, dann kann man den Quarz je nach 
Zweck mal schnell wechseln.

Noch ein Tip:
Ich vermute, Du siehst das Evaluationsboard als "Gerät", das man so 
betreiben muss, wie es geliefert wurde. Das ist aber nicht so. Man hat 
mit diesem Board lediglich versucht,

- einen (sehr veralteten) Programmer
- ein paar verschiedene AVR-Sockel (aber nicht alle!)
- ein paar I/O-Teile (Taster, LEDs, Piepser, MAX232)
- einen EEP-Sockel (fehlerhaft, da Schreibschutz aktiv)
- Wannenstecker für externe ISP- und JTAG-Interfaces
- einen Wannenstecker mit vielen Portpins
- und ein Netzteil

auf einer Platine zusammenzupappen, was zwar halbwegs gelungen ist, aber 
keineswegs optimal ist (also nicht zu Ende gedacht wurde).

Die Doku zum Board ist auch sehr dürftig, sie enthält keinerlei Infos zu 
den AVRs und zur Programmer-Software. Da muss man sich schon anderweitig 
informieren (Datenblätter der AVRs, Programmier-Umgebung, 
ISP-Programmer, usw.). Das Board kann eine gute Hilfe beim Einstieg in 
das Thema AVRs sein, es ist aber nicht damit getan, das Board zu 
besitzen und darauf zu warten, dass es funktioniert. Es ist eher ein 
Hilfsmittel zum Austoben der eigenen Kreativität.

Zweck des Boardes ist es, Experimente mit AVRs zu machen. Dazu reicht 
meist aber auch ein Stück Lochrasterplatine, der betreffende AVR, ein 
paar Kondensatoren zum Blocken von Betriebsspannung und AREF, ein 
PullUp-Widerstand für Reset und ein separater (möglichst zeitgemäßer) 
ISP-Programmer.

KH

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke Roman K. und Kachel-Heinz

also, es sind bei mir alles 8MHz Quarze
und das Problem war wohl wirklich das Ponyprog den Port verstopft hat,
nach nem neustart kommt das Test! an ;)

Das mit dem Pollin board hatte ich ursprünglich wirklich so verstanden, 
wie du sagtest. Aber jetzt muss ich erst mal damit leben, ist ja jetzt 
alles fest verlötet.
Ich werd jetzt einfach mal was damit rum experimentieren, danke.

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann viel Erfolg...

Trotzdem solltest Du Dir im Laufe der Zeit ein paar Steckbuchsen 
(Präzisionskontakte zum Abbrechen) zulegen und die Quarze auswechselbar 
machen. Auch ein paar andere Quarze (auch baudratentaugliche) zum 
Wechseln schaden nicht. Und wenn Du einmal beim Besorgen bist, dann 
beschaffe Dir auch gleich noch einen Quarzgenerator mit 1MHz Takt (so 
einen Blechsarg mit 4 Pins), dann bist Du gleich gewappnet, wenn Du Dich 
mit den Fuses mal aussperren solltest.

KH

Autor: ojologe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
welche quarze sind denn baudratentauglich?

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.mikrocontroller.net/articles/Baudratenquarz
steht in der Artikelsammlung
MFG Mixer

Autor: Andreas Thanheiser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch noch das Add-On Board von Pollin. Da sind alle Ports 
nochmal rausgeführt, ein Display, IR-Empfänger, Audioverstärker, ....

Für Leute, die nicht jedesmal wenn's ans Ausprobieren geht zum Lötkolben 
greifen möchten, ist das meiner Meinung nach recht gut, weil mit 
isoliertem Draht steckbar.

Autor: Kachel-Heinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist aber m.E. sein Geld nicht wert.

KH

Autor: J. K. (rooot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ponyprog verstopft den Port:

ist mir noch nie passiert!

das einzige ist, dass ich das Terminal Programm immer disconnecten muss, 
um zu programmieren (dafür gibt es ja den button)

ponnyprog hat bei mir jedesmal den port wieder selbstständig 
freigegeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.