mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Digitalsignale über 3m Kabel


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich hab 5V-CMOS-Ausgänge, an denen 3m Kabel hängt. Über dieses Kabel 
wird ein Taktsignal für einen Schrittmotor übertragen. Leider gibt's 
Störungen und die Karte erkennt zusätzliche Taktsignale (ca. 5 pro 
Stunde oder sowas).

Meine Idee ist jetzt, einen Push-Pull-Treiber an den Ausgang, der 0,5A 
treiben kann, und Transienten-Surpressor-Dioden dort anzubringen.

Meine Frage ist jetzt ... Muss ich den Ausgang mit einem zB 22R 
Widerstand noch weicher machen (Serienterminierung)? Hab mal gelesen, 
dass sie Slew-Rate runtergesetzt werden müsste, bei solchen Sachen ...

Oder gibt's noch andere Tipps, was ich machen kann?

Vielen Dank für hilfreiche Tipps

lg
Gast

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Treiber ist bislang ein 74HC14, der +/-25mA kann

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast (Gast)

>ich hab 5V-CMOS-Ausgänge, an denen 3m Kabel hängt. Über dieses Kabel
>wird ein Taktsignal für einen Schrittmotor übertragen. Leider gibt's
>Störungen und die Karte erkennt zusätzliche Taktsignale (ca. 5 pro
>Stunde oder sowas).

Wie misst du das?

>Meine Idee ist jetzt, einen Push-Pull-Treiber an den Ausgang, der 0,5A
>treiben kann, und Transienten-Surpressor-Dioden dort anzubringen.

AUA! KDF oder was?

>Meine Frage ist jetzt ... Muss ich den Ausgang mit einem zB 22R
>Widerstand noch weicher machen (Serienterminierung)? Hab mal gelesen,
>dass sie Slew-Rate runtergesetzt werden müsste, bei solchen Sachen ...

>Oder gibt's noch andere Tipps, was ich machen kann?

Erstmal sollte man am Empfänger das Signal mit einem Oszi anschauen. 
Aber bitte richig messen! KURZE Masseverbindung (<3cm).

MFG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist schwierig zum Messen ... Der Schrittmotor "fährt" ungefähr 1mm über 
einen Zeitraum von 8h ... Genau weiß ich nicht, wieviel Schritte es 
sind, sind auf jedenfall wenig.

An der Schrittmotor-Karte konnte man Spikes mit bis zu 5V Amplitude 
sehen, die anscheinend auch ausreichen um als Takt erkannt zu werden.

Was heißt KDF?

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei solchen Störungen kann es schon auf diese Distanz sinnvoll sein, mit 
RS485/422-Treibern zu arbeiten.

Autor: H0H0 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS485 hab ich mir auch schon überlegt, was langfristig gesehen wirklich 
in Betracht gezogen werden sollte. Ist halt ein ziemlicher Overhead, 
dafür aber robust. Ich bin momentan eher auf der Suche nach einer 
kurzfristigen Lösung, mit der man das Problem beseitigen kann.

Hab nachgefragt und es scheinen sogar 100 Schritte pro Stunde zu sein 
...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast (Gast)

>RS485 hab ich mir auch schon überlegt, was langfristig gesehen wirklich
>in Betracht gezogen werden sollte. Ist halt ein ziemlicher Overhead,Was
 für Overhead? TTL-RS422 Wandler dazwischen und gut.

>dafür aber robust. Ich bin momentan eher auf der Suche nach einer
>kurzfristigen Lösung, mit der man das Problem beseitigen kann.

RC-Filter + Schmitt-Trigger direkt am Empfänger.

>Hab nachgefragt und es scheinen sogar 100 Schritte pro Stunde zu sein

Und man kann sicher sein, dass das keine mechanischen Schrittverluste 
sind, die durch zu grosse Beschleunigungen verursacht werden?

MFG
Falk

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja kann man, weil der Schrittmotor einmal in Position gefahren wird und 
dann 8h an der gleichen Stelle steht.

Okay, dann werde ich mal in die Richtung RC-Filter und Schmitt-Trigger 
weiterschauen ...

Danke schonmal :-)

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch das PDF von der Schrittmotor-Karte:
http://de.nanotec.com/downloads/pdf/2044/Schrittmo...

Tiefpass + Schmitt-Trigger ist da schon eingebaut ...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast (Gast)

>Tiefpass + Schmitt-Trigger ist da schon eingebaut ...

Tja, dann wird das Problem wohl woanders liegen.

>Ja kann man, weil der Schrittmotor einmal in Position gefahren wird und
>dann 8h an der gleichen Stelle steht.

Unter Last? Wechselnder Last?

Wenn der Motor steht, zieh mal die Kabel für Takt und Richtung ab. Dann 
muss der Motor trotzdem weiter stehen bleiben. Wenn ja, brauchst du ein 
besseres kabel, vielleicht gibts Probleme mit Masseschleifen? Da könnten 
Optokoppler helfen.
Wenn der Motor immer noch Schritte verliert liegt es vielleicht an einer 
serh unsauberen Versorgungsspannung oder doch mechnischem 
Schrittverlust.

MFG
Falk

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quellseitige Serienwiderstands-Terminierung verwenden. 30-50 Ohm.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ HildeK (Gast)

>Quellseitige Serienwiderstands-Terminierung verwenden. 30-50 Ohm.

Ahhh gehhhh, schau dir mal das Datenblatt an. Das Ding wird per Open 
Collektor gesteuert, da ist mit Terminierung nix zu machen. Ausserdem 
ist der Eingangstiefpass da, der schluckt eventuelle 
Spikes/Reflektionen. Ich tippe auf eine Masseproblem.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.