mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unterschied inv. und nicht-inv. Verstärker bei Audio


Autor: Fipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich versuche mich etwas in OP für Audio einzuarbeiten. Im Internet habe 
ich einige Beispielschaltungen für Audio-Verstärker und für Audio-Mixer 
gefunden. Bei den meisten Schaltungen wird der OP als invertierender 
Verstärker beschaltet.

Meine Frage: Ist es für Audio egal, ob das Signal invertiert wird?

Merci

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja - solange es für beide Stereokanäle gleich gemacht wird.

Autor: Fipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort.
Würdest Du mir bitte kurz erklären, wieso das egal ist? Ganz ganz grob: 
es ist egal, ob sich die Lautsprechermembran rein oder raus zieht?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eine wasserdichte Erklärung habe ich da nicht parat, aber:

- teste mal selbst, indem du z.B. mit nur einem Lautsprecher diesen mal 
normal und mal invertiert anschließt (Kabel vertauschen). Hörst du einen 
Unterschied?
- das Ohr reagiert auf Druckunterschiede, in beiden Richtungen, und ist 
nicht phasenempfindlich. Man kann das sehr schön zeigen mit einem 
künstlichen Signal, bestehend aus mehreren Sinusschwingungen 
verschiedener Frequenz. Verändert man die Phasenlage, sieht das Signal 
völlig anders aus, hört sich aber genau gleich an. Siehe als Beispiel 
den Anhang.
- die Lautsprechermembran schwing immer um ihre Ruhelage, also zunächst 
gehe sie mal nach innen und dann wieder nach aussen. Wenn das umgekehrt 
passiert, ist das eben kein akustischer Unterschied.
- Ein einfacher Ton wäre z.B. eine Sinusschwingung. Die sieht genauso 
aus, ob  sie jetzt invertiert oder nicht invertiert ist. Lediglich der 
Anfang und das Ende unterscheiden sich.

Autor: Fipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Danke...
so ähnlich habe ich es vermutet, aber ich möchte natürlich sicher sein 
und nicht eine Schaltung entwickeln, die mir die Töne dann verzerrt.

Eine kleine Frage habe ich noch:
Welchen OP empfiehlst Du, wenn man HiFi-Audiosignale (+-1Vss) um den 
Faktor 2 oder 3 verstärken möchte? Ist da jede OP geeignet? Worauf 
sollte ich im Datenblatt achten?

Autor: Erik D. (dareal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPA627 :D

Autor: Fipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es auch einen, der mit einfachen +5V bzw. +-2.5V auskommt und 
HiFi-Qualitäten hat?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPA2340, Doppel-OV SO8 - hervorragend für Audio. Die Hauptvorteile des 
invertierenden Verstärkers liegen übrigens in der einfacheren 
Beschaltung bei einfacher Speisung und in der Möglichkeit, Verstärkungen 
kleiner 1 erreichen zu können.

Autor: Fipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OPA2340 sieh schonmal gut aus. Danke

Autor: Elektrisches Potentiometer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

für den Hörgenuß ist es erstmal egal, ob der Lautsprecher zuerst vor- 
und dann zurückkommt oder umgekehrt. Der Grund ist, daß Du ohnehin viele 
Wellenlängen brauchst, bis Du die Tonhöhe erkennst.

Wichtig ist aber, daß das bei beiden Lautsprechern gleich gemacht wird, 
sonst erhältst Du sehr schnell einen sogenannten akustischen Kurzschluß: 
Der eine Wandler drückt, der andere saugt, und (insbesondere die Bässe) 
hören sich nur noch dumpf an.

Die Unterschiede beider Schaltungen sind allenfalls bei High-End-Geräten 
relevant. Es geht dann vorwiegend um das Rauschverhalten.


Gruß
  Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.