mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik OP verstärkt zu viel


Autor: SR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe einen Summierverstärker, wie unter

http://www.mikrocontroller.net/articles/Operations...

beschrieben, aufgebaut. Alle Widerstände sind 10k. Der OP ist ein 
AD8656ARZ. Aber das Ausgangssignal ist um ein vielfaches verstärkt. Im 
Moment habe ich kein Oszi hier, deshalb kann ich es nicht genau messen, 
aber akustisch (Audiosignal wird verstärkt) ist das mindestens 3mal so 
laut.

Habe ich da etwas übersehen? Verstärkt dieser Op von Haus aus schon 
mehrfach? Ich Rätsel gerade...

Weiß jemand Rat?

Danke

Autor: SR (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier das Datenblatt, falls es hilft.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit lautstärke kannst du gar nichts messen, da das ohr logarithmisch 
"hört", da musst du schon messen
leg doch einfach mal einen sinus drauf und miss rms

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja sagen wir einfach mal so. Jeder OPV hat eine Verstärkung > 100k 
oder so. Warum da jetzt am Ende eine "einstellbare" Größe raus kommt hat 
mit der Rückkopplung zu tun -> Grundlagen Regelungstechnik.

Der Summierer müsste genau die Addition der Eingänge ergeben ( aber 
negativ).

Autor: SR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha. Und was hilft mir diese Aussage? Genau deshalb frage ich ja, weil 
es bei meiner Schaltung anscheinend nicht so ist...

Autor: SR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast
Klar empfindet das Ohr logarithmisch, aber wenn ich da schon eine 
gewaltige Verstärkung "höre", dann muss da auch eine da sein.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte die Verstärkung ja auch mit einem Voltmeter messen.

Autor: SR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Detlev
Ja, aber was nützt mir das? Bei gleichen Widerständen darf, zumindest 
soweit ich das verstehe, keine Verstärkung sein. Es ist aber eine. Ob 
das nun Faktor 4 oder 10 ist, was hilfts?!

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich sehe weder deine Schaltung noch kann ich sagen ob du die 
richtig zusammengebaut hast bzw was für Eingangsspannungen anliegen und 
was für Spannungen über den Bauteilen abfallen.

Glaskugel ist in reperatur und meine hellseherischen Fähigkeiten machen 
grade Urlaub.

Autor: Detlev T. (detlevt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SR wrote:
> @Detlev
> Ja, aber was nützt mir das? Bei gleichen Widerständen darf, zumindest
> soweit ich das verstehe, keine Verstärkung sein. Es ist aber eine. Ob
> das nun Faktor 4 oder 10 ist, was hilfts?!

Damit könntest du schon einmal deinen subjektiven Eindruck über die 
Verstärkung verifizieren und auch auf Fehlersuche gehen:

- Stimmen die Widerstandswerte?
- Sind die Eingänge des OpAmp wirklich beide ständig auf Massepotential?

Du hast auch nicht angegeben, wie du die "Lautstärke" überprüft haben 
willst. Lautsprecher? Möglicherweise hat deine Signalquelle ja einen 
höheren Ausgangswiderstand als der OpAmp.

Wenn du solche Informationen nicht angibst, kann dir hier keiner helfen!

Autor: Schwurbl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du gibst aber nicht zufällig das Signal auf ALLE Eingänge Deines 
Summierverstärkers, weil die übrigen Eingänge sonst unbeschaltet wären?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.