mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 1-Wire Frage


Autor: Sandros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe eine Frage zu 1-Wire , und zwar ist es egal an was für ein Pin ich 
es anschliesse? verwende einen Tiny25.

LG

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also dir Fragen, die man sich hier manchmal durchlesen muss, sind schon 
Hammer. Aber diese hier ist tatsächlich ein Fall für sich.

Nein, es ist nicht Egal! Der Datenpin des 1-Wire busses sollte schon auf 
einen frei programmierbaren Portpin gehen und nicht etwa auf den Eingang 
des Quarzozillators..

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Frage hat was. :-)

Autor: Sandros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HAHA

Die Pins sind doch klar. lol kein VCC , kein GND . da ich an den Tiny 
kein
Quarzozillators besitze ist die Pin egal.

Was ich meine , für I²C verwendet man ja die Pins mit  SDA/SCL . Danke 
aber für die Antwort -> an die anscheinend zuklugen "Niels Hüsken" .

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher verwendet man für I²C die SDA/SCL Leitungen, weil ja da dann ein 
Hardware-Interface dahintersteckt, was nur auf diesen leitungen 
funktioniert. Für 1-Wire gibts aber sowas nicht, deswegen ist es relativ 
egal, an welchen Pin du das klemmst. Aber es könnte ja sein, du willst 
die Kommunikation mit einer "umgebogenen" UART machen, dann müsstest du 
spezielle Pins benutzen, oder du willst einen Timer benutzen, und mit 
dem Capture Modus die Bits holen, dann müsstest du einen Timer-Pin 
benutzen. Mit etwas Gehirnschmalz kann man sich das Leben mit 1-Wire 
vereinfachen, wenn man Hardware-Module "missbraucht".

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Tiny25 ist für sinnvolles 1-Wire zu klein, speichermässig.

Autor: Andreas K. (a-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der kann ausreichen, je nachdem was man damit vorhat.

Ich habe mal testhalber den 1-Wire-Betrieb von mehreren DS18S20 Bussen 
in einen als I2C-Slave betriebenen Tiny2313 ausgelagert. Fein säuberlich 
in C. Und der ist auch nicht dicker.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Tiny 24 ist auch wunderbar in C eine one-wire Soft-UART samt 
übergerodnetem Protokoll + I2C Master-Routinen leicht in C zu 
implementieren. Der hat auch "nur" 2k Flash.

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Tiny25 ist für sinnvolles 1-Wire ...

Was sagte der Frosch? Richtig! Quark.

Autor: Sandros (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

es soll nur die Temperatur gemessen werden und an ein Funkmodul gegeben 
werden! mehr nicht!
Notfalls kann ich auch  Tiny 85  , mit 8k
Ist ja Pinkompatibel !

Autor: Niels Hüsken (monarch35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sandros wrote:

> Notfalls kann ich auch  Tiny 85  , mit 8k
> Ist ja Pinkompatibel !

Mich deucht Ihr habt Siggi nicht ganz verstanden, aber sei es drum. Um 
die Speicherkapazität gings Ihm jedenfalls nicht. So vermute ich 
jedenfalls. Ich sehe auch kleinere Probleme vom Betrieb von einem 1-wire 
Bus wobei als Taktgeber lediglich ein völlig instabiler RC-Resonator zur 
Verfügung steht. Schliesslich gehts hier um wenige milisekunden, die 
möglichst genau abgepasst werden müssen.

Autor: axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ich sehe auch kleinere Probleme vom Betrieb von einem 1-wire
Bus wobei als Taktgeber lediglich ein völlig instabiler RC-Resonator zur
Verfügung steht."

Die meisten Zeiten die in der 1-Wire Spec vorgegeben sind, haben doch 
eher Toleranzen im 50% Bereich.

Da reicht der Resonator locker.

Gruss
Axel

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. wrote:
> Der Tiny25 ist für sinnvolles 1-Wire zu klein, speichermässig.

Warum?

Was bequem in nen ATtiny12 reinpaßt, soll plötzlich nicht mehr in nen 
doppelt so großen reinpassen?

Beitrag "Zeit + Temperatur auf LCD mit AVR"


Peter

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Was bequem in nen ATtiny12 reinpaßt, soll plötzlich nicht mehr in nen
>doppelt so großen reinpassen?

Das schon aber man will vielleicht außer dem bloßen Auslesen und 
Darstellen der Temperatur auf ´nem Display auch noch ein paar Dinge mehr 
erledigen. Der Controller ist mit den Routinen für 1-Wire schon zur 
Hälfte voll. Kommt halt auf den Zweck an. Zum Blinken einer LED reicht 
ein Tiny25 allemal ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.