mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mikrocontroller Atmega8 + Jumbo 7Seg Anzeigen Batterie betrieb


Autor: Sebastian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Mittlerweile sollt ich nichtmehr sagen ich bin neu dabei aber ich hab 
immernoch probleme.
Ein kumpel hat mich gebeten einen 30 Sek timer zu basteln der auf 2 7 
seg. anzeigen 30 sek runterzählt und dann piepst.

Im Schaltplan fehlt noch der Piepser aber da ist neben sache.
Für mich geht es darum , dass es Jumbo LEDs sind und da sind jee 2 Leds 
Parallel und 4 in Reihe ==> 7,2 V und 40mA pro zeichen.
Kann ich das so wie ich das gemacht habe mit 6 Akkus a 1,2 Volt 
betreiben und ohne Diode 6 und 7 oder mit 6 1,5V Batterien und den 
beiden Dioden betreiben oder sollte ich die Dioden ganz vergessen und 
ist das alles kompletter humbuck was ich da gemacht hab?

Vielen Dank
Sebastian

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian (Gast)

>Dateianhang: 30sek_timer.jpg (65,2 KB, 1 Downloads)

>Mittlerweile sollt ich nichtmehr sagen ich bin neu dabei aber ich hab
>immernoch probleme.

u.a. mit den Bildformaten.

>ist das alles kompletter humbuck was ich da gemacht hab?

Humbug.

Deine Dioden sind falschrum.
Ohne Stromquellen/Widerstände wirst du wenig Freude haben.
Die Batterien werden nicht lange halten.

Siehe

LED-Matrix
Versorgung aus einer Zelle

MFg
Falk

P.S. Mach es gleich richtig.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was ist daran auszusetzen, dass ich jpg mit 65KB statt bmp mit 1,92 MB 
wähle?

ok dioden falschrum

Als spanungsquelle sollten Akkus herhalten. Und willst noch Widerstände 
zwischen Mos und 7Segment anzeige haben?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Sebastian (Gast)

>was ist daran auszusetzen, dass ich jpg mit 65KB statt bmp mit 1,92 MB
>wähle?

So schlechtes Textverständis?
PNG ist das Mittel der Wahl.

MFG
Falk

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ok dioden falschrum

Und so ziemlich das schlechteste Mittel als Spannungsregler
für den AVR zu dienen.

Die Anoden des Displays auf GND anzuschliessen wird nicht gehen.
Das geht nur mit Displays mit gemeinsamer Kathode.

AVCC und AGND müssen angeschlossen werden.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit Avcc und Agnd warn fehler meine LEDs haben gemeinsamen GND und 
hatte k.a warum das so angeschlossen was auch doof war, dass die beiden 
4511 keine versorgungsspanungs clips haben scheinbar aber egal. ich guck 
mal wegen stepup oder so aber 4511 und Batterien wollt/muss ich schon 
nehmen.
Hab halt von versorgung mit Batterien noch nicht soviel eher keine 
Erfahrung, bisher eigentlich immer alles an Schaltnetzteile drangehängt. 
Da sind konstante Spannungen leichter zu bekommen :-)
Danke
Wenn jemand vorschlag hat wie ich das realisieren kann, dass ich die 
versorgungsspannung von 7,2V für die 7seg anzeigen und 3-5V für den 
controller bekommen kann gerne Batterien haben platz nicht zuviele aber 
alein die 7segment anzeigen sind 12cm hoch!
thx

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass die beiden
>4511 keine versorgungsspanungs clips haben scheinbar aber egal.

Doch haben sie. Tip mal "invoke" ein und klick auf den 4511.
PWRN ist das was du suchst.

Autor: K. P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey cool danke!

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mal sagen die Schaltung funktioniert so überhaupt nicht. Grund 
der 4511 ist ein CMOS-IC das für H-Pegel gerne mehr als die Hälfte 
seiner Betriebsspannung sehen möchte. Bevor er H sieht leuchtet die 
Anzeige nicht mehr.

Warum machst du die 7-Seg Dekodierung nicht mit dem Atmel und multiplext 
die beiden Anzeigen? Das werden dann allerdings 16 Transistoren (und ein 
paar Widerstände).

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochwas: bei CMOS darfst du auf keinen Fall irgendwelche Eingänge offen 
lassen. LE solltest du dringend noch an Masse anschließen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Warum machst du die 7-Seg Dekodierung nicht mit dem Atmel und multiplext
>die beiden Anzeigen?

Warum, wenn genügend Leitungen frei sind?

@Sebastian

Was sollen die gekreuzten Leitungen zu den Decodern?

MfG Spess

Autor: K. P. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hatte mir gedacht ich würd mir arbeit ersparen, ports und besonders 
lötarbeit , wenn ich fertige ICs benutze und nicht die segmente "direkt" 
ansteuere, sondern mit BCD code ansteuern könnte. das mit den 
"fliegenden Ports" am Cmos hab ich jetzt auch gelesen und behoben. auch 
dafür danke.
und an die H Pegel hab ich garnicht dran gedacht also ca 7,2V/2  mind 
3,6V?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI

>ich hatte mir gedacht ich würd mir arbeit ersparen, ports und besonders
>lötarbeit

Mit deinem Kenntnisstand wirst du dir damit die Programmierung so gut 
wie unmöglich machen.

MfG Spess

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess53
> Warum, wenn genügend Leitungen frei sind?

Weil er damit einen Dekoder einsparen kann bzw. einen Haufen 
Transistoren zum Level-shiften (bei direkter Ansteuerung). Er braucht 
dafür nur 2 Transistoren und 2 Widerstände. Die für Batteriebetrieb 
wichtige Stromaufnahme würde sich auch verringern. Als Bonus langweilt 
sich der Atmel auch nicht mehr so ;).

@S. P.
> und an die H Pegel hab ich garnicht dran gedacht also ca 7,2V/2  mind
> 3,6V?

Du wirst mit den 7,2V nicht auskommen da du noch Vorwiderstände für die 
Anzeige brauchst. Ich würde 9V einplanen und die Widerstände 
entsprechend berechnen. 1.8V/0.04A=45(Ohm)

Der H-Pegel wird allerdings auch mit 5V am Controller etwas knapp. Du 
musst dir dann zwischen Controller und Decoder Levelshifter einbauen.

Was hast du für eine Batterie vorgesehen? Ein 9V Block sieht bei (max) 
14x0.04A=0.56A schnell etwas alt aus.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wäre es auch eine gute Idee den Timer mit einem halbwegs 
stabilen Taktgenerator und 2 Zählern aufzubauen (z.B. 2x 4510 und 1x 
(7)555). Das wäre ein schönes und einfaches Anfängerprojekt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.