mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 16 Wide SO Gehäuseform SMD-IC


Autor: Manfred Schön (mandinice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Welche Größe haben das Gehäuse und die Anschlüsse eines SMD-IC's wenn im 
Datenblatt  16 Wide SO als Gehäuseform steht ?

Vielen Dank

hmg
Mandi

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn das nicht im Datenblatt steht, hat der Hersteller ein allgemeines 
Datenblatt mit "Packaging information" veröffentlicht.
Ist aber unüblich, sowas gehört in ein Datenblatt und befindet sich 
i.d.R. auf den letzten Seiten.

Autor: Manfred Schön (mandinice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen

Eben nicht.

Aber für "16 Wido So" gibt es sicher eine Standartgröße ?

hmg
Mandi

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann such dir bei irgendeinem anderen Chip-Hersteller irgendein IC in 
diesem Gehäuse raus. Oder bei diesem Hersteller nach den allgemeinen 
Package Infos suchen.

Autor: hallo hallo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: so nicht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Hersteller nicht mit den Gehaeusedaten rausruecken will, ist 
die Hardware eh nichts. --> in die Tonne.

Autor: Bernd Stein (bernd_stein)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so nicht schrieb:
> Wenn der Hersteller nicht mit den Gehaeusedaten rausruecken will, ist
> die Hardware eh nichts. --> in die Tonne.
>
Na - so einfach ist die Sache leider nicht.

Habe das gleiche Problem mit einem RS-232 Treiber IC von Maxim.
16 Wide SO und 16 Narrow SO schimpfen die diese Gehäuseform.
Denke erstmal das es 16-Pin SMD Gehäuse sind.

Im Anhang mal ein PDF zum 16 Wide SO. Das hoffe ich zumindest,
wirklich sicher bin ich mir da nicht. Vielleicht kann das ja mal jemand 
bestätigen oder nicht, der sich wirklich damit auskennt.

Hier die Quelle :

http://www.maximintegrated.com/en/design/packaging...


Bernd_Stein

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte sich das datenblatt des Herstellers runterladen und nicht 
eines von einem Trittbrettfahrer wie Alldatasheets oder so verwenden. 
Die Trittbrettfahrer glauben die datenblaetter kuerzen zu muessen. 
Weshalb auch immer.

Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann auch nach "soic 16 wide" googlen. Das 2. Ergebnis ist eine PDF 
mit Bemaßung des Landpattern.

Ich habe mir von microchip.com eine 53MB große PDF geladen, in der alle 
von denen jemals benutzen Packages drin sind, also Outline und 
Landpattern. Find ich sehr gut, so ne Sammlung. Stehen sogar die 
Abkürzungen drinne (P für DIP, SS für SSOP usw.):
http://www.microchip.com/pagehandler/en-us/designs...


edit: Man sollte mal aufs Datum vom TO Beitrag gucken:/ Sorry

: Bearbeitet durch User
Autor: Bernd Stein (bernd_stein)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Siebzehn Zu Fuenfzehn schrieb:
> Man sollte sich das datenblatt des Herstellers runterladen und nicht
> eines von einem Trittbrettfahrer wie Alldatasheets oder so verwenden.
>
Selbst das macht einem manchmal wahnsinnig.
Also konkret MAX232 ( RS-232 Treiber ). Ich würde sagen da gibt es 
eine E-Serie und eine A-Serie ( Erster Buschstabe nach der Zahl ). Die 
A-Serie arbeitet mit höheren Baudraten und 0,1µF Kondensatoren anstatt 
1,0µF.
Ich glaube bei der E-Serie wird einfach ( neuerdings )
das E weggelassen. Ich denke das E steht für ESD-geschützt
( +/- 15kV  ESD-Protection ). Oder das E weist eben genau diese 
Besonderheit aus. Wenn man das so sieht ( E-Weggelassen ) gibt


der erste Buchstabe den Temperaturbereich an.

1ter Buchstabe
C = 0 bis 70°C ; E = -40 bis +85°C ; M = -55 bis +125°C

Der zweite Buchstabe die Gehäuseform.

2ter Buchstabe
P = 16 Plastik DIP ( PDIP ) ; S = 16 Narrow SO ; W = 16 Wide SO ; 
L = 20 LCC

Der dritte Buchstabe ???

3ter Buchstabe
Evtl. D = Dice ; und E & P keine Ahnung.


Ach ja,
dann gibt es noch den MAX*3*232 der eine Versorgungsspannung von
3,0V bis 5,5V hat und ebenfalls mit den 0,1µF Kondensatoren arbeitet 
sowie mit Baudraten bis zu 1Mbps.

Weiterhin gibt es noch einen bzw. einige 232-Typen die ohne 
Kondensatoren arbeiten.


Bernd_Stein

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.