mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Xport zum steuern einer Lauftextanzeige


Autor: Thorsten N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Ich habe eine große Lauftextanzeige (so ne LED-Matrix) die bislang von 
einem alten PC Programmiert wird.
Nun möchte ich gerne stattdessen den XPORT von Lantronics nehmen, um die 
Anzeige flexibel aus dem Netzwerk zu steuern.
Am PC hängt sie am Seriellen Port, die Software scheint so als würde 
sich die Anzeige wie ein Modem verhalten.
Da man auf dem XPORT keline Java-Schripts ablegen kann, habe ich 
überlegt, die Lauftextpprogrammierung darüber vorzunehmen und auf die 
uralt-Software zu verzichten.

Hat jemand schon Erfahrung mit einem solchen Projekt?
Kann der Xport über ein in ihm enthaltenen Applett Daten auf der 
Seirellen ausgeben?

Schonmal Danke, Thorsten

Autor: technikadonis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht wunderbar, ich habe mit ein paar Kolegen so eine Anzeige als 
Projektarbeit an der h_da gemacht.
Erste Anlaufstelle könnte für dich die Seite der c't sein, die haben 
schon einiges mit dem XPort und Applets gemacht. "Com auf LAN Adapter" 
oder so ähnlich hieß das Projekt.

mfg Thorsten

Autor: Thorsten N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so wie ich das verstanden habe kann man aber nur einige Zusatzports 
schalten, aber nicht Daten an die Seriellew senden oder?

Hast du vielleicht ein paar Infos zu deinem Projekt?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, dass hier einige Unkenntnis über die Funktionsweise des 
XPORTs vorliegt.
Der XPort besteht im Wesentlichen aus einer TCP/IP Brücke, die einen 
wählbaren TCP/IP Port in die serieller Schnittstelle umsetzt. Alles was 
über TCP/IP an diesen Port geht, erscheint 1:1 an der seriellen 
Schnittstelle und umgekehrt. Zusätzlich hat der XPORT einen Speicher 
(ca. 512 kByte glaube ich), in dem sich ein Konfigurationsprogramm u.ä. 
befindet. Dieser Speicher ist als Webserver konfiguriert, kann also über 
das HTTP Protokoll auf Port 80 angesprochen werden. Hier können 
beliebige Webseiten eingelagert werden. Natürlich auch Java, JScript 
etc., das ist dem XPORT ziemlich egal. Ausgeführt wird der Code 
natürlich im Browser des aufrufenden Rechners, nicht im XPORT, denn 
letzterer dient nur als Speicher.
Natürlich ist es deshalb möglich, Daten auf die serielle Schnittstelle 
zu schicken, es genügt, ein TCP/IP Socket mit der IP Adresse des XPORT 
und der Portnummer für die RS232 Brücke zu öffnen. Wie man das macht ist 
spielt keine Rolle, ob über fest im PC installierte Software oder per 
Java oder JScript aus dem Browser heraus. Letztere Variante hat den 
Vorteil, dass sie überall funktioniert wo ein Java/Jscript fähiger 
Browser zur Verfügung steht, also auch mit Linux, Macintosh, IPhone etc.

Gruss
Mike

Autor: Thorsten N. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieso Art der Funktion hatte ich schon fast vermutet. Leider findet man 
im Netz öfters widersprüchliche Angaben dazu. Dennoch verfügt der XPORT 
über I/O-Pins, welche gesteuert werden können (also er interagiert doch 
mit in ihm vorhandenen Scripten (Das diese nicht auf ihm ausgeführt 
werden ist klar).

Danke für die Antworten.

Autor: Mike (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die I/O Pins des XPORT werden ebenfalls über einen speziellen TCP/IP 
Port (ich glaube 77F0) mittels eines speziellen Protokolls gesteuert. 
Steht alles im Users Guide. Daher ist selbstverständlich auch eine 
Kontrolle über ein Java(-Script) möglich.

Gruss
Mike

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.