mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gibt es sowas wie den 74HCT4052 auch mit mehr Eingängen?


Autor: Kim S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich will 16 oder mehr Akkus überwachem
Wie mache ich das am besten.
Ich dachte z.B: an diesen Multiplexer 74HCT4052 nur hat der natürlich zu 
wenig Eingänge und er müßte kaskadiert werden.
DA ich aber alles mit einem Mega 8 machen wollte, und ein Display usw 
auch noch bedient werden muss wird es dann irgendwann eng mit den I/O 
Leitungen.
Gibt es sowas wie den 74HCT4052 nur gleich mit 16/32 Eingängen?
Oder wie löst man so etwas am besten?

Es geht um die Einzelerfassung von 16 in Reihe geschalteter Akkus

Autor: hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google ist dein Freund.

74HCT150
74HCT450
74HCT4067

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es geht um die Einzelerfassung von 16 in Reihe geschalteter Akkus

Da dürfte für alle hier genannten Multiplexer die zulässige 
Maximalspannung überschritten sein.

Maxim und Analog Devices dürften solche Teile haben, sind allerdings 
nicht gerade billig.

Autor: Skua C:\> (skua)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannung kann man auch teilen.

Autor: Dieter Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Spannung kann man auch teilen.

Klar kann man das, aber dann benötigt man pro Zelle einen Teiler und 
alle sollten auch abschaltbar sein sonst belasten (und entladen) sie 
permanent den Akku.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CMOS-4067 geht bis 18V, nur die 74HC-Typen haben max 6V

http://www.alldatasheet.com/view.jsp?Searchword=40...

Autor: Jadeclaw Dinosaur (jadeclaw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Rat: Reed-Relais. Gibt's für 5Volt und kann je nach Last bis 
100Volt schalten.

Gruß
Jadeclaw.

Autor: Henrik Haftmann (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tatsächlich ist das Hauptproblem bei Akkupacks über 18 Volt eher die 
Beschaffung geeigneter spannungsfester Analogsignalschalter als deren 
Fan-Out. Preisgünstig ist es nur bis 18 Volt (schnapp-ab) oder 15 Volt 
(sicher). Auch die Chinesen machen es so und verwenden immer wieder die 
CMOS-Serie 4051 (8-auf-1), 4052 (4-auf-1) usw.

Die Lösung mit den 16 Relais ist nicht schlecht!
Daran hängt einfach ein Spannungsteiler, der die Maximalspannung auf 
den zulässigen Eingangsspannungsbereich des Mikrocontrollers 
herunterbricht. Zu beachten ist, dass sich die Relais sich nicht 
gegenseitig beeinflussen dürfen. Auch dürfen sie sich nicht vom 
Magnetfeld des Entladestroms (typ. einige 10 A!) beeinflussen lassen. 
Das leise hörbare Geklacker kann stören, aber ist ein gutes 
Funktionsindiz.

Man kann die 16 Relais durch p-Kanal-MOSFETs (etwa mit ULN2003 
angesteuert) ersetzen. Dafür reichen einfache BSS84. Problematisch ist's 
dann nur für die „unteren“ Zellen, weil sich dann die Gates nicht 
vernünftig ansteuern lassen.

Will man bei Analogmultiplexern bleiben, teilt man am besten den 
Akkupack in zwei Hälften auf: Der „obere“ Teil bekommt einen 4051, bei 
dem Ucc = 19,2V, Uss = 15,6V und Uss = 9,6V ist. An Ucc und Uss hängt 
auch der Controller, also an der Plus-Seite. Die „untere“ Hälfte des 
Akkupacks bekommt einen weiteren 4051 mit Ucc = 9,6V und Uss = Uee = 0V, 
bei dem der Potenzialversatz für die drei Adresseingänge durch drei npn- 
und pnp-Transistoren (oder entsprechende MOSFETs) realisiert wird. Jeder 
der beiden 4051 bekommt einen hinreichend hochohmigen Spannungsteiler 
gegen Ucc des Mikrocontrollers (19,2V), und vom Controller werden zwei 
A/D-Eingänge genutzt. (Würde man den unteren 4051 in Tristate schalten, 
ergäbe sich eine unzulässige Spannung an Z.) Beide Spannungsteiler 
müssen engtoleriert oder softwarekompensiert sein.

Wer's ganz genau machen will, sollte jede Akkuspannung einzeln in einem 
Kondensator samplen (zwischenspeichern) und diesen auf 
Mikrocontroller-Niveau auslesen. Das erfordert bereits eine 
ausgetüftelte Schaltung und Software und lässt sich bei diesem 
Spannungsniveau am einfachsten mit 17+4=21 DIL-Relais erledigen.

Das eigentliche Problem von NiCd-Akkupacks ist eigentlich: Was soll man 
mit Zellen in Unterspannung anfangen? Weiterlaufen: Macht die Zelle 
kaputt. Akkupack abschalten: Lässt die anderen Zellen am Memoryeffekt 
altern. Richtige Lösung: Entladene Zelle per 10-A-Umschaltrelais aus der 
Kette herausnehmen und mit weniger Spannung weitermachen, bis das Gerät 
unmöglich träge wird (wenn nur noch 2-3 Zellen aktiv sind). Dazu braucht 
man 16 dicke Relais. Aufwändig, macht keiner. Lösung mit MOSFETs ist 
noch aufwändiger. Lieber neuen Akkupack verkaufen.
Aber als Bastelei an liebgewonnenen Akkuwerkzeugen genau das richtige.

Autor: Baldrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Ausgraben der Leiche hättest du auch noch bis zum  23.09.2018 
warten können.

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik Haftmann schrieb:
> Tatsächlich ist das Hauptproblem bei Akkupacks über 18 Volt eher die
> Beschaffung geeigneter spannungsfester Analogsignalschalter als deren
> Fan-Out.

Z.B. DG408: max 36V
http://de.farnell.com/vishay/dg408dy-t1-e3/analoge...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.