mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik p-kanal MosFET Verwirrung


Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will (oder besser: muss) 3 Spannungen (12V, 5V, 3.3V) getrennt 
schalten. Das ganze soll über einen AVR gesteuert werden.

Mein erster Gedanke war dafür einen p-Kanal Mosfet zu nehmen. Nachdem 
ich versucht habe mir dazu ein paar Informationen anzueigenen, bin ich 
jetzt aber total verwirrt.

Generell muss das ganze dann ja glaub aussehen wie im Anhang. (falls ich 
es richtig verstanden habe)

So sollte es zumindest bei 12V funktionieren. Aber wie kriege ich für 5V 
bzw. 3.3V die entsprechenden Ugs? Kann ich den NPN dann einfach an den 
12V lassen?

Und, wie kann ich dafür sorgen das der MOSFET beim starten sperrt bis er 
explizit angesteuert wird, PullDown vor K1?

Danke schonmal,
Nico

: Verschoben durch Admin
Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreh den Transistor K1 noch richtig rum, dann passt die Schaltung.

Wenn K1 nicht durchschaltet, bekommt der P-Kanal am Gate ne 
Spannung=Versorgungsspannung=Sourcespannung. -> der P-Kanal sperrt.

Wenn K1 durchschaltet wird das Gate auf GND gezogen. -> 
Gate-Source-Spannung sinkt auf -12V (Bei 12V Versorgung). -> P-Kanal 
steuert durch.


Das heißt, dass du bei einer Versorgungsspannung von 3,3V auch maximal 
ne Gate-Source-Spannung von -3,3V hinbekommst. Da musst du erstmal einen 
geeigneten P-Kanal finden, der bei dieser Spannung ordentlich 
durchsteuert.

Müssen die Versorgungsspannungen Masse-Bezug haben?

PS: Dein jetziger P-Kanal funktioniert mit 3,3V nicht. Bei 5V bekommst 
maximal 1,5A durch.

Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Igor Metwet wrote:
> Dreh den Transistor K1 noch richtig rum, dann passt die Schaltung.

Ok, das war nur schnell zusammengeklickt, da hab ich wohl nicht richtig 
hingeschaut.

> Das heißt, dass du bei einer Versorgungsspannung von 3,3V auch maximal
> ne Gate-Source-Spannung von -3,3V hinbekommst. Da musst du erstmal einen
> geeigneten P-Kanal finden, der bei dieser Spannung ordentlich
> durchsteuert.
>
> Müssen die Versorgungsspannungen Masse-Bezug haben?

Ja, leider ist das ein schon bestehendes System an dem ich jetzt auch 
nichts mehr ändern kann.

Also ich bräuchte dann "irgendwoher" entweder einen FET der bei -3.3 
schon sauber durchschaltet. Oder eine negative Versorgungsspannung?

> PS: Dein jetziger P-Kanal funktioniert mit 3,3V nicht. Bei 5V bekommst
> maximal 1,5A durch.

Ja, der war nur schnell als Beispiel reingesetzt.

Autor: Igor Metwet (bastel-wastel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:
http://www.mikrocontroller.net/articles/Mosfet-%C3...

Da sollte ein passender dabei sein.

Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Igor Metwet wrote:
> Schau mal hier:
> http://www.mikrocontroller.net/articles/Mosfet-%C3...
>
> Da sollte ein passender dabei sein.

Direkt uns Auge gesprungen ist mir der FDC604 da stört mich zwar ein 
wenig das SOT-6 Gehäuse, aber ansonsten sieht der ja ganz gut aus.

Danke für deine Hilfe.

Autor: ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die 12 V zur verfügung hat, um das Gate für die 3.3 V und 5 V 
Transistoren anzusteuern, kann man zum schalten der 3.3 V und 5 V 
einfach N-Kanal Fets nehmen. Für die 5 V hat man dann immer noch 7 V Ugs 
, da sollte man was passendes finden.

Autor: Nico Erfurth (masta79)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ulrich wrote:
> Wenn man die 12 V zur verfügung hat, um das Gate für die 3.3 V und 5 V
> Transistoren anzusteuern, kann man zum schalten der 3.3 V und 5 V
> einfach N-Kanal Fets nehmen. Für die 5 V hat man dann immer noch 7 V Ugs
> , da sollte man was passendes finden.

Ok, JETZT bin ich vollends verwirrt.

Autor: einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, JETZT bin ich vollends verwirrt.

Das muss man auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.