mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Übertragungsgeschwindigkeit Bluetooth (BTM-222)


Autor: Sven L. (furtion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich wollte mal fragen was ihr so für Übertragungsgeschwindigkeiten bei 
euren Bluetooth Modulen ist.
Denn ich habe hier ein BTM-222 als Slave und auf 38400 Baud eingestellt. 
Es wird problemlos erkannt, verbunden, Daten übertragen, nur (wie ich 
finde) zu langsam.

Probiert habe ich es mit vb6 und kann in ca. 1 Min. 600 Bytes hinsenden 
und wieder empfangen (Im Vergleich zum 'realen Com Port' sind es um die 
4 sec.)

Ist das normal, dass doch ein so großer Unterschied zwischen Com und 
Virtual Com Port liegt?

Grüße Furtion

Autor: Karsten Donat (karstendonat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mit "normalen" USB-Bluetooth Modulen auch schon kleinere Dateien 
schneller übertragen.

Es sieht eher so aus, als stört das irgend was deinen Funkstrecke. 
Ähnlich wie bei WLAN, wo s dann halt effektiv langsamer wird.

Ich bin gerade dabei eine BTM-112 in ein AVR32 System zu basteln. Wenn 
ich da was hab schreib ich mal meine Resultate. (wird aber sicher noch 
1-2 Wochen dauern)

Karsten

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das BTM222 kann mit abgestimmter Antenne bei 10m Entfernung ohne 
Störquelle und Sichtkontakt zu einem anderen BTM222 mindestens 115200 
Baud sicher übertragen. Bei längeren Strecken sinkt die Rate 
entsprechend, bei 30m und Sichtkontakt ist in der Regel Schluß. Mit 
Wänden dazwischen geht die Übertragungsrate und die Reichweite rapide 
zurück.

Autor: Harald A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau sieht denn das Protokoll zum Senden und Emnpfangen dieser 600 
Bytes aus? 600 Bytes hin und erst dann zurück oder Byte für Byte im 
Ping-Pong hin und her? Denn da würde das Problem liegen: Nach jedem 
empfangenen Byte wartet das Modul eine definierte Zeit, ob noch mehr 
Bytes kommen. Die Daten werden grundsätzlich in Frames übertragen, das 
zwingt zu dieser Maßnahme.

Bei einem realen COM-Port gibt es (fast) keinen Puffer, bei einem 
USB-to-serial Converter sind die Timeouts kürzer. Außerdem ist ein 
realer COM-Port bidirektional, eine USB-Variante zumindest 
quasi-bidirektional.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Denn da würde das Problem liegen: Nach jedem
>empfangenen Byte wartet das Modul eine definierte Zeit, ob noch mehr
>Bytes kommen. Die Daten werden grundsätzlich in Frames übertragen, das
>zwingt zu dieser Maßnahme.

Schon, aber nicht sooo lange, als daß 600 Bytes eine Minute 
Übertragungszeit bräuchten.

Autor: Sven L. (furtion)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

es wird in der Ping Pong Variante übertragen, ich hatte es auch schon 
so, dass ich die RxD und TxD Leitungen einfach überbrückt habe. Das 
Problem besteht warscheinlich dann aus den Timeouts der Übertragung. Da 
diese ja scheinbar die Ursache von dem Problem sind muss man sie 
irgendwie umgehen...
Irgendwelche Vorschläge?

Grüße Furtion

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.