mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Eigene Firma - Selbstständig - suche Hilfe


Autor: Vinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem:
Ich habe viele und wahrscheinlich auch ganz brauchbare Ideen, war selbst 
7 Jahre lang selbstständig und kenn mich mit dem ganzen 'Businessablauf' 
gut aus (e.g. Buchführung, Steuern, Export, Fördermöglichkeiten, diverse 
Connections, Businessplanerstellung etc.).
Ich suche Leute die der Gegenpart zu mir sind, also gut in Hard- und 
Software - und die Lust haben sich ebenfalls selbstständig zu machen.
Eine erste konkrete Idee habe ich schon, jedoch fehlt mir das KnowHow 
und das Talent, dies alleine in Technik umzusetzen.

Die Lösung:
Vielleicht könnte man sich zusammentun. Ganz ungezwungen mal gucken was 
man so auf die Beine stellen kann. Evtl. sogar im Zuge eines Wettbewerbs 
z.B. des MBPW, der gerade gestartet ist. Denke die Ausbildung und das 
Alter tut nix zur Sache (talentiert sollte man natürlich schon sein ;)); 
wichtig ist, dass man sich versteht und Spass an der Herausforderung 
hat.

Zu mir:
Ich habe E-Technik mit Schwerpunkt Mechatronik an der TU München 
studiert. 28, grad auf Jobsuche, aber würde mich lieber selbstständig 
machen. Habe einst im Zuge meiner Diplomarbeit mit dem AVRMega32 
rumgedocktert und eine eigene Platine samt Software erstellt.

Na dann bin ich mal gespannt, ob da was zurückkommt. Verlieren kann man 
nix, ausser die Verwertung der Chance es probiert zu haben.

Vinz

PS: Bin übrigens in München. Selber Standort wäre praktisch aber nicht 
dringend notwendig

Autor: mxm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Vinz!

Klingt interessant!

Wie kann ich dich sonst erreichen?

Autor: Nichtmünchner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> MBPW

Wassn dassn?

Eine email-addi wär ja auch nicht verkehrt, wenn man das ganze
nicht hier breittreten will.

Autor: N. K. (bennjo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Vinz,
würde gerne mehr erfahren. Ich bin in 3 Monaten mit der UNI fertig (26J, 
Mechatronik an der TH Karlsruhe), und auch grade dabei eine Firma in 
Richtung Elektronik-Engineering aufzubauen.

Meld dich mal bei mir: Nikias (ät) stnd (dot) de

Autor: thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann man Dich kontaktieren?

Autor: Viper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel kEURO muss man mitbringen?

Kenntnisse ind Hard und Soft reichen ja wohl nicht.

Autor: hmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe viele und wahrscheinlich auch ganz brauchbare Ideen, war selbst
>7 Jahre lang selbstständig

>Zu mir:
>Ich habe E-Technik mit Schwerpunkt Mechatronik an der TU München
>studiert. 28, grad auf Jobsuche, aber würde mich lieber selbstständig
>machen. Habe einst im Zuge meiner Diplomarbeit mit dem AVRMega32
>rumgedocktert und eine eigene Platine samt Software erstellt.

Interessant, mit 28 schon 7 Jahre selbständig gewesen und 4-5 Jahre 
studiert. Respekt lass mich raten, Abi mit 12 gemacht?

Autor: Flocki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder einfach mit 16 mit der Selbständigkeit angefangen mit Online-Shops 
oÄ. Habe mehrere Kumpels die das auch so gemacht haben. Papa hat noch 
seinen Namen gegeben die ersten 2 Jahre und gut. Und neben dem Studium 
kann man ja auch selbständig sein.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm wrote:

> Interessant, mit 28 schon 7 Jahre selbständig gewesen und 4-5 Jahre
> studiert. Respekt lass mich raten, Abi mit 12 gemacht?

Da steht nirgends, dass er hauptberuflich selbstaendig war. Ist doch 
nicht so schwer vorzustellen, oder?

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich suche Leute die der Gegenpart zu mir sind, also gut in Hard- und
> Software - und die Lust haben sich ebenfalls selbstständig zu machen.

Du suchst Leute, die die Arbeit machen?

Autor: sdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Vinz,

warum, glaubst Du, sind Deine Ideen vielversprechend? Hast Du 
Marktforschung betrieben? Besteht (bestätigter) Bedarf dananch und gibt 
es Firmen / Personen, die bereit sind, dafür zu bezahlen?

lg, sdf

Autor: Christian Böge (schlebinski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

@Vinz: Was hast du in deiner Selbstständigkeit gemacht?

Mit 18 wurde ich auch selbstständig (5 Jahre Computerservice, hat mir 
zeitweise etwas den Spaß an den Kisten genommen aber der Laden lief gut 
;) Als ich mit dem Studium (Mechatronik, FH Karlsruhe) begonnen habe, 
dachte ich, ich mache das Diplom, um mich mit einem produzierenden 
Gewerbe selbstständig machen zu können. Notenziel: 4,0. Das ist nicht 
gelungen, das Studium war zu einfach, habe auch nicht viel im Studium 
gelernt, die Note wird nun deutlich besser :-p Ich bin jetzt 27 und in 
den letzten Zügen meiner Diplomarbeit (humanoide Robotikforschung), und 
bin langsam eher der Meinung, dass ich als Arbeitnehmer von den Firmen 
noch einiges zu lernen habe, bis ich mich selbstständig machen sollte. 
Andererseits: mein Traum ist es auch, Leute zu finden, die ein Projekt 
großziehen. Sie müssen kompetent sein, und miteinander gut auskommen. In 
meinem Kopf braut sich so eine Liste von Leuten zusammen. So ein Projekt 
zu starten braucht auch nicht zwingend viel Startkapital um gut zu 
werden. Das beste wäre meiner Meinung nach: Halbtagsstelle und das 
Projekt nebenbei hochziehen, ohne etwas zu überstürzen und ein hohes 
Risiko einzugehen. So kann man austesten, ob die ach so tolle Idee 
wirklich zieht. Nur, wo bekommt man Halbtagsstellen...

Momentan bin ich dabei ein Open-Source Robotik Projekt ins Leben zu 
rufen, von dem ich mir evtl später auch kommerzielle Auswüchse erhoffe.

Pessimistisch bin ich nicht, was die Selbstständigkeit angeht, aber 
vorsichtig. Die Firma damals lief zu gut, das kann nicht sein ;-) 
Andererseits ist es auf Dauer gefühlsmäßig das Einzige, was mich 
wirklich glücklich machen wird.

Grüße,
Christian

Autor: Vinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön so zahlreich Rückmeldung zu erhalten ... vielen Dank schonmal 
dafür.

Jaja, mit 12 Abi gemacht ... tsss... dar war ich schon promoviert! (Du 
etwa nicht?). - Warum muss eigentlich immer gleich 'gepöbelt' werden?

Also, meine Geschichte ist eigentlich einfach. Nach Abi, Zivi und 
parallel PC-Dienstleistung angeboten. Hat sich dann ganz gut entwickelt. 
Kundenkreis: kleinere Firmen. Das kann man auch EASY parallel machen und 
man lernt einen Haufen. Selbstständig muss nicht ausschliesslich heissen 
24/7 nur das eine.

So, nächster Punkt: Kontakt - keine schlechte Idee ... hier meine 
'Künstler' Adresse
Vinniwuff (ät) gmail (Pünktschn) com

MBPW: Münchener Business Plan Wettbewerb (http://www.mbpw.de/)

Sonst: Startkapital: Meine Einstellung: Möglichst keins. Das Beste: Mit 
minimalen Mitteln was aufstellen, dann Geldgeber, Business Angels etc. 
suchen (Falls man wirklich einiges an FK und EK benötigt). Und das 
funktioniert auch nicht schlecht (siehe Gates oder Millionen andere).

Es geht nicht darum, dass jemand anderes die 'Arbeit macht', sondern um 
effizientes und zielführendes Arbeiten. Ich weiss was ich kann und werde 
alles davon (und das ist auch nicht ganz wenig oder unwesentlich) mit 
vollem Einsatz beisteuern. In der Software und Hardware liegen jedoch 
einfach nicht meine Stärken (ist doch gar nicht so schwer zu verstehen?! 
- das ist der Witz an 'Talent' - kann man nunmal nicht in allem haben). 
In diesem Bereich lassen sich jedoch noch unendlich viele gute Produkte 
und Innovationen verwirklichen.  Und das betrifft jede Branche (ob 
Konsumgüter, Altenpfleg oder Verteidigung ...). Also ein riesiges 
Potential!
Übrigens: Stell Dir vor es würden sich alle aus diesem Forum für einen 
Monat treffen und Ihr Wissen, Talent und Erfahrungen beisteuern ... 
Gemeinsam strukturiert an diversen Projekten arbeiten, zusammen mit 
übergreifenden Fachbereichen,  etc ...Da könnte man wahrscheinlich sogar 
die Wirtschaftskrise abwenden!

Marktrecherche: Dafür muss man sich erstmal zusammensetzten. Für meine 
Idee ist das sehr spezifisch und eine relativ einfache Recherche. Aber 
zuerst muss man das im Team mal absprechen. Denke vieles kann man sehr 
gut in den Markt bringen. Es liegt sogar nur zweitrangig an der Idee, 
als vielmehr an der Umsetzung und zusätzlichen Faktoren (So sagen es die 
Studien vgl. bay. Wirtschaftsministerium - nur eine von 171 Ideen werden 
zum Erfolg geführt!!! Schockierend!).

Hoffe ich habe die meisten Punkte adressiert.

So, der Rest dann per Email. Muss nicht alles öffentlich ausgebreitet 
werden.

Liebe Grüße

Vinz

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Böge wrote:

> Ich bin jetzt 27 und in
> den letzten Zügen meiner Diplomarbeit (humanoide Robotikforschung), und
> bin langsam eher der Meinung, dass ich als Arbeitnehmer von den Firmen
> noch einiges zu lernen habe, bis ich mich selbstständig machen sollte.

Du meinst, wenn du erstmal fest im Berufleben verankert bist, evtl. Frau 
und Kinder hast und dich an ein festes Einkommen gewoehnt hast, ist der 
richtige Zeitpunkt gekommen, dich in die Selbststaendigkeit zu stuerzen? 
;-)

Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die 
wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen.

Autor: Vinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian,

hab leider erst gerade Deinen Beitrag gelesen. Ich denke wir teilen 
unsere Erfahrung und haben sehr ähnliche Vorstellungen. Meld Dich 
einfach mal per Email.

Vielleicht können wir uns ja auch zu mehrt zusammentun. Schaumamal was 
sich entwickelt. Ich freu mich zumindest sehr über Deinen Beitrag ...

Autor: markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Vinz,

hört sich ja wirklich spannend an. Kannst du nicht ein paar weitere 
Information preis geben?

"Wen" suchst du den?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann wrote:

> Du meinst, wenn du erstmal fest im Berufleben verankert bist, evtl. Frau
> und Kinder hast und dich an ein festes Einkommen gewoehnt hast, ist der
> richtige Zeitpunkt gekommen, dich in die Selbststaendigkeit zu stuerzen?
> ;-)
>
> Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die
> wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen.

Hah! Ich Held! ;-)

Wenn man gute Ideen hat, ist das Alter unwichtig.

Chris

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die
> wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen.

Quelle? Das möchte ich gerne sehen!

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die
> wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen.

Habe meine derzeitige Firma im reifen Alter von 49 Jahren aufgemacht und 
existiere immer noch. Das Finanzamt ist von mir begeistert.
Außerdem sollte nicht gestampft, sondern  mit Überlegung vorgegangen 
werden.

Das wahre Alter ist keine Frage des Geburtsdatums!

Beste Grüße an alle Festentschlossenen!

Autor: Christian Böge (schlebinski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd G. wrote:

>> Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die
>> wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen.

> Habe meine derzeitige Firma im reifen Alter von 49 Jahren aufgemacht und
> existiere immer noch. Das Finanzamt ist von mir begeistert.
> Außerdem sollte nicht gestampft, sondern  mit Überlegung vorgegangen
> werden.

Danke. Letzteres dachte ich eigentlich auch, zumindest nachdem ich 
damals recht blauäugig drangegangen bin, und Glück hatte, dass mir 
keiner an den Karren gefahren ist. Sobald man seine Existenz davon 
abhängig machen will, sollte man schon sehr überlegen was und wie man 
das tut.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In eurem Alter sollte man genuegend Lebenserfahrung haben um zu wissen, 
dass man nicht aus eigener Erfahrung auf den Durchschnitt schliessen 
sollte und schon gar nicht mit klugen Spruechen gegen wissenschaftliche 
Erkenntnisse anargumentieren sollte. Es gibt bei jeder Statistik 
Aussreisser. Da koennen sich jetzt noch viele "alte" Erst-Firmengruender 
melden, bevor das statistisch relevant wird.

Und nein, obwohl ich darueber schon mehrere Artikel gelesen habe, habe 
ich sie nicht gesammelt und abgeheftet.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann wrote:
> In eurem Alter sollte man genuegend Lebenserfahrung haben um zu wissen,
> dass man nicht aus eigener Erfahrung auf den Durchschnitt schliessen
> sollte und schon gar nicht mit klugen Spruechen gegen wissenschaftliche
> Erkenntnisse anargumentieren sollte.

In meinem "Alter" hat man vor allem schon zu viele Statistiken gesehen, 
die das Papier nicht wert waren, auf dem sie gedruckt wurden.

Und: wenn ein Spruch klug ist, helfen "wissenschaftliche Erkenntnisse" 
wenig.

> Es gibt bei jeder Statistik
> Aussreisser. Da koennen sich jetzt noch viele "alte" Erst-Firmengruender
> melden, bevor das statistisch relevant wird.
> Und nein, obwohl ich darueber schon mehrere Artikel gelesen habe, habe
> ich sie nicht gesammelt und abgeheftet.

Sorry, aber ohne Belege keine Zustimmung.
Ich kenne da nämlich ganz andere Statistiken.

Das lernt man übrigens auch, wenn man älter wird :-)

Chris

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist die Statistik eine Wissenschaft? Das hat doch wohl eher 
was mit Empirik zu tun.
Vielleicht ist der ursprüngliche Anfrager ja auch ein statistischer 
Ausreißer?

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter Stegemann

>In eurem Alter sollte man genuegend Lebenserfahrung haben um zu wissen,
>dass man nicht aus eigener Erfahrung auf den Durchschnitt schliessen
>sollte und schon gar nicht mit klugen Spruechen gegen wissenschaftliche
>Erkenntnisse anargumentieren sollte. Es gibt bei jeder Statistik
>Aussreisser. Da koennen sich jetzt noch viele "alte" Erst-Firmengruender
>melden, bevor das statistisch relevant wird.

Für den Einzelnen ist die statistische Relevanz nicht von Bedeutung. Ich 
finde es eher gewagt, schnöder Statistik wissenschaftliche Erkenntnis 
'anzudichten'. Die Tatsachen wurden hier doch verdreht, es liegt nicht 
am Alter der Selbständigen sondern an der Tragfähigkeit einer 
Unternehmung. Viele, die aus der Arbeitslosigkeit die Selbständigkeit 
anstreben, tun das um dem Amtsschimmel für ein paar Monate (solange es 
Förderung gibt) zu entgehen. (Ich möchte nicht pauschalisieren, dass das 
in allen Fällen so ist)

Darauf kann ein Geschäft nunmal nicht gedeihen und diese Fälle trüben 
die Statistik der ganzen Altersgruppe. Wo das für einen 
unternehmerischen Geist, der weiß was er kann, relevant sein soll kann 
ich nicht nachvollziehen.

Gruß,
Edson

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich jetzt behaupte, dass aeltere Menschen im Allgemeinen 
koerperlich weniger leistungsfaehig sind, muss ich das dann auch mit 
Quellen belegen? Kommen dann auch ein paar Hansel, die mit 60 noch einen 
Marathon laufen und behaupten, das sei alles Quatsch?

Uebrigens ging es hier nicht um Statistiken des Arbeitsamtes, sondern 
durchaus um wissenschaftliche Untersuchungen, bei denen es vornehmlich 
um geistige Schaffenskraft und Innovationsfaehigkeit ging.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. wrote:

> Und: wenn ein Spruch klug ist, helfen "wissenschaftliche Erkenntnisse"
> wenig.

Stimmt, gegen Klugscheisserei hilft Wissenschaft wirklich nicht.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. wrote:

> Sorry, aber ohne Belege keine Zustimmung.
> Ich kenne da nämlich ganz andere Statistiken.

Na, dann nenne doch die Quellen...

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kommen dann auch ein paar Hansel, die mit 60 noch einen
>Marathon laufen und behaupten, das sei alles Quatsch?

Um in diesem Vergleich zu bleiben: Du erzählst uns mit 60 könne/solle 
man gar nicht mehr anfangen zu laufen. Und das nur, weil jüngere 
beweglicher sind...

>Uebrigens ging es hier nicht um Statistiken des Arbeitsamtes, sondern
>durchaus um wissenschaftliche Untersuchungen, bei denen es vornehmlich
>um geistige Schaffenskraft und Innovationsfaehigkeit ging.

Diese Eigenschaften sind in der ganzen Gesellschaft so partiell 
vertreten, dass es wieder nicht funktionieren kann daraus den Einzelfall 
abzuleiten. Du traust es Leuten ab 30 nicht zu, ok. Mach aber bitte kein 
Naturgesetz daraus.

Edit: Bin selbst nicht mal halb so alt (29) und schreibe hier nur was 
ich sehe.

Gruß,
Edson

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann wrote:

> Chris D. wrote:
>
>> Sorry, aber ohne Belege keine Zustimmung.
>> Ich kenne da nämlich ganz andere Statistiken.
>
> Na, dann nenne doch die Quellen...

Nicht ablenken.
Du hast behauptet, der Erfolg einer Erstselbstständigkeit hänge vom 
Alter ab, nicht ich.

> Stimmt, gegen Klugscheisserei hilft Wissenschaft wirklich nicht.

Das stimmt :-)

Chris

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo sind denn nun die Statistiken?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meister Eder wrote:
>>Kommen dann auch ein paar Hansel, die mit 60 noch einen
>>Marathon laufen und behaupten, das sei alles Quatsch?
>
> Um in diesem Vergleich zu bleiben: Du erzählst uns mit 60 könne/solle
> man gar nicht mehr anfangen zu laufen. Und das nur, weil jüngere
> beweglicher sind...

Kein schlechter Vergleich.

>>Uebrigens ging es hier nicht um Statistiken des Arbeitsamtes, sondern
>>durchaus um wissenschaftliche Untersuchungen, bei denen es vornehmlich
>>um geistige Schaffenskraft und Innovationsfaehigkeit ging.
>
> Diese Eigenschaften sind in der ganzen Gesellschaft so partiell
> vertreten, dass es wieder nicht funktionieren kann daraus den Einzelfall
> abzuleiten. Du traust es Leuten ab 30 nicht zu, ok. Mach aber bitte kein
> Naturgesetz daraus.

Mal davon abgesehen hat eine erfolgreiche Selbstständigkeit weniger mit 
Innovationen und Schaffenskraft als mit kaufmännischen Fähigkeiten und 
Ausdauer zu tun.

Ein erfolgreicher Unternehmer ist vor allen Dingen zuerst einmal ein 
guter Kaufmann und handelt nachhaltig. Daran scheitern die Leute, 
nicht an fehlenden Ideen oder Fitness.

Vergessen darf man auch nicht die Erfahrung, die Ältere eben haben und 
die man nicht unterschätzen darf.

Aber das alles weiß man erst dann, wenn man selbstständig ist/war :-)

> Edit: Bin selbst nicht mal halb so alt (29) und schreibe hier nur was
> ich sehe.

Also mach Dich noch schnell selbstständig - sonst ist der Zug für Dich 
abgefahren ;-)

Chris

Autor: Meister Eder (edson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also mach Dich noch schnell selbstständig - sonst ist der Zug für Dich
>abgefahren ;-)

Auf den Zug bin ich zum Glück schon aufgesprungen und blicke nun dem 
Verlust meiner Innovationsfähigkeit und Schaffenskraft entgegen... ;)

An dieser Stelle bedanke ich mich für den Beitrag von BerndG, Zitat:

>Das wahre Alter ist keine Frage des Geburtsdatums!

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meister Eder wrote:

> Um in diesem Vergleich zu bleiben: Du erzählst uns mit 60 könne/solle
> man gar nicht mehr anfangen zu laufen. Und das nur, weil jüngere
> beweglicher sind...

Nope, habe ich nie geschrieben. Um bei dem Vergleich zu bleiben: Hier 
denkt jemand darueber nach Marathon zu laufen und ich empfehle, lieber 
gleich damit anzufangen als in ein paar Jahren.

> Diese Eigenschaften sind in der ganzen Gesellschaft so partiell
> vertreten, dass es wieder nicht funktionieren kann daraus den Einzelfall
> abzuleiten. Du traust es Leuten ab 30 nicht zu, ok. Mach aber bitte kein
> Naturgesetz daraus.

Wieder falsch verstanden. Es gibt gewisse Erkenntnisse und dazu gehoert 
nunmal, dass die Menschen im Allgemeinen ihren schoepferischen 
Hoehepunkt unter 30 haben. Wenn sich davon jemand angegriffen fuehlt, 
weil er mit Ende 40 noch erfolgreich eine Firma gegruendet hat, kann ich 
nur den Kopf schuetteln - denn eigentlich sollte er auf sich als 
statistischer Ausreisser besonders stolz sein.

Autor: P. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris D. wrote:
> Peter Stegemann wrote:

>> Na, dann nenne doch die Quellen...
> Nicht ablenken.
> Du hast behauptet, der Erfolg einer Erstselbstständigkeit hänge vom
> Alter ab, nicht ich.

Nein, habe ich nicht. Wenn man schon auf Details rumhacken will, sollte 
man auch genau lesen.

Du bist derjenige der unbedingt Belege verlangt und lieferst dann selbst 
keine - einfach nur kindisch.

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Stegemann wrote:
> Chris D. wrote:
>> Peter Stegemann wrote:
>
>>> Na, dann nenne doch die Quellen...
>> Nicht ablenken.
>> Du hast behauptet, der Erfolg einer Erstselbstständigkeit hänge vom
>> Alter ab, nicht ich.
>
> Nein, habe ich nicht.

Na, wenn Du meinst.

> Wenn man schon auf Details rumhacken will, sollte

Wenn Du mit "Details" den Beleg einer Aussage meinst - ich und wohl die 
meisten sehen es als doch einigermaßen wichtig an, dass man Aussagen 
belegen muss.

> Du bist derjenige der unbedingt Belege verlangt und lieferst dann selbst
> keine - einfach nur kindisch.

Da bin ich gerne Kind, wenn ich nicht alles einfach glaube, nur weil es 
andere schreiben.

(BTW: außerdem sollte man sich sowieso das Kindliche bewahren. Kinder 
haben eine gut ausgeprägte Fantasie - und die benötigt man gerade als 
Unternehmer :-)

Deine Aussage war:
"Btw, auch die Statistik steht da gegen dich - ueber 30 schaffen es die
wenigsten noch, etwas aus dem Boden zu stampfen."

Das wollte ich (und auch andere hier) gerne belegt haben - mehr nicht.

Da Du etwas von "wissenschaftlich" schriebst: Du weisst sicherlich, was 
man in der Wissenschaft mit Behauptungen macht, die der Aufsteller nicht 
belegen kann ... genau :-)

Chris

Autor: Vinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt muss ich doch glatt auch nocheinmal meinen Senf dazugeben.

Die Grenzen ...
Nach unten: Mindestalter (oder besser gesagt einen Mindestverstand, 
naja, Volljährig ist aufgrund der Vertragsfragen sicherlich ebenfalls 
von Vorteil)
Nach oben: Solange die Demenz nicht einsetzt gibts da kaum etwas. 
Erfahrung ist mehr Wert als es viele wahr haben wollen. Jedoch fehlt oft 
die Flexibilität und Innovationskraft im Alter (da eben oft scho zu 
lange in einer Schiene)  - Eine Kombination ist sicherlich gut

Und dann ist noch essentiell:
- Setzt das Ding sauber auf (ein GUTER businessplan ist Gold wert)
- nimm Partner mit zusätzlichen Talenten dazu ('Partnersuche' ist 
übrigens das Schwierigste und Entscheidenste!)
- nutz die staatlichen Hilfen (von denen gibts es zahlreich, aber viele 
kümmern sich nicht darum)
- kenn Leute, die Leute kennen etc.  ein Netzwerk hilft immens. Und wenn 
Du da nicht so gut bist, dann nimm einen zweiten dazu der das drauf hat!

So schwer ist das doch nicht.

Letzter Punkt: Statistik ist schön für Infos aber unbrauchbar für 
derartige Entscheidungen ....
Egal wie schlecht es statistisch steht (und es ist vollkommen EGAL 
welche das ist, ob es Belege gibt oder dergleichen):
Ist Deine Idee gut, und sind die obigen Punkte berücksichtigt, hast Du 
zu JEDEM Zeitpunkt in JEDEM Alter gute Chancen.

Mit einem gewissen Effizienzgedanken im Hinterkopf, sollte man hier 
zuviel kontroverse Diskussionen, die zu keinem Ergebnis und oft nur des 
'Diskutierens' wegen geführt werden beiseite lassen.

Wäre schön, wenn man die Sache wieder auf das Thema lenken könnte:
Wer hat Bock sich VERNÜNFTIG selbstständig zu machen, sein eigenes 
Produkt zu entwickeln und zu vermarkten etc.
Auch @markus:
Ich suche konkret Leute, mit denen man etwas aufziehen kann. Alleine 
schaff ichs nicht und will ich es auch nicht. Super wäre, wenn man 
Talente und ausgezeichnetes KnowHow in Hard- und Software und eine 
gehörige Portion Motivation mitbringt.
Die Grundidee ist: Ein kleineres Produkt ohne hohen Kapitaleinsatz auf 
den Markt bringen, von diesen Erfahrungen eine Menge lernen, damit 
erstes Kapital erwirtschaften und dann größere Produkte in Angriff 
nehmen. Es soll KEINE Dienstleistung werden, sondern EIGENE Produkte!

Hab schon super Rückmeldungen erhalten…wär doch gelacht, wenn man da 
nicht irgendetwas zusammenbringen könnte.

Soweit

Grüße an Euch und schön nochmal, dass da allgemein ein hohes Interesse 
besteht!
Vinz

Autor: Bernd G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es soll KEINE Dienstleistung werden, sondern EIGENE Produkte!

Ein weiser Entschluß!

Schade,dass du so weit weg bist :-(

Autor: Christian Böge (schlebinski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Juchhu, ein Machtwort, die Diskussion hat ein Ende!

Autor: Fragensteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und was ist daraus geworden?

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Praktikanten sind nicht mehr billig genug zum ausnutzen,
jetzt versucht es einer mit ner neuen Masche an Know-how
und Arbeitsleistung zu kommen und Geld soll man auch noch
mitbringen. Solche Praktiken haben sonst nur Sekten.
Vinz ist vollkommen unglaubwürdig weil er auch keine
Kontaktmöglichkeit per Email bis jetzt preisgegeben hat.
Das ist in meinen Augen nicht seriös und deutet auf
Bauernfängerei hin. An eurer Stelle wäre ich vorsichtig
solchen Verlockungen nachzugeben. Kann ja alles stimmig
sein oder auch nicht.

Autor: Christian Böge (schlebinski)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stänkerer und gäste mit bescheuerten namen stinken gewaltig nach popo, 
können ausserdem keine email adressen identifizieren und lesen wo 'kein 
geld' steht lieber 'geld', vermutlich weil sie es gerne hätten.

Autor: Hä? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian Böge

Dein Name ist auch nicht besser

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Grundidee ist: Ein kleineres Produkt ohne hohen Kapitaleinsatz auf
>den Markt bringen, von diesen Erfahrungen eine Menge lernen, damit
>erstes Kapital erwirtschaften und dann größere Produkte in Angriff
>nehmen. Es soll KEINE Dienstleistung werden, sondern EIGENE Produkte!

Kannst Du das ein wenig ausführen?

Welche Zielbrache, Kundenkreis?
Wie hoch schätzt du Absatzzahl und Dauer, Laufzeit?
Umsatz, Gewinn?

In der derzeitgen Martksituation wirst Du keim Freelancer finden, die 
sich vom DL Sektor abwenden und in ein Projekt der Selbstvermarktung 
gehen.

Autor: technikron (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Vinz,

wir sind ebend in der Planungsphase. Auch mit einem AVR32 Projekt.
Du kannst Dich gerna mal melden. Mein Co wohnt in München, ich in 
Berlin.

Viele Grüße tr

Autor: Ronald Nehring (technikron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sorry, diesmal mit eMail.....

tr

Autor: Franke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, wenn einer Geld und Zeit hat, sollte er lieber eine eigene 
Firma aufmachen, statt irgendwo einzusteigen.

Autor: Schlecht (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, ich habe Vinc schon vor Wochen mal eine Email geschrieben... bis 
heute keine Antwort. Ich denke, dass ist gestorben . . .

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.